Prof. Dr. Christina Lechtermann

Biographisches

seit Okt. 2015: 

Prof. für ‚Ältere dt. Literatur’ an der Goethe-Universität Frankfurt/Main

2010-2015:

Junior-Prof. für ‚Germanistische Mediävistik’ an der Ruhr-Universität Bochum

2000-2010:

Wiss. Mitarbeiterin am Institut für deutsche Literatur / Ältere deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin

Winter 2005/06:

Research-Fellowship am IFK (Internationales Forschungszentrum   Kulturwissenschaften) Wien

1999:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 447 ‚Kulturen des  Performativen’, Projekt A1, Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. H. Wenzel)

1997:   

Wissenschaftliche Hilfskraft - Univ. Paderborn (Prof. H.-H. Steinhoff)

Publikationen in Auswahl

Herausgeberschriften

Diagramme im Gebrauch. Themenheft der Zeitschrift ‚Das Mittelalter’, Band 22, Heft 2, hg. zusammen mit: Henrike Haug (Kunsthistorisches Institut in Florenz – MPI) und Anja Rathmann-Lutz (Departement Geschichte, Universität Basel), Berlin: De Gruyter 2017.

Aufsätze

Hand, Werkzeug und Material in den volkssprachigen Mess- und Reißkünsten des 16. Jahrhunderts, in: ZfdPh 2015, Sonderheft: ‚Nürnberg’, hg. von Heike Sahm, S. 61-87.

Grenzannäherungen in den ‚Marien-Liedern‘ des Bruder Hans, in: PerspektivWechsel oder: die Wiederentdeckung der Philologie. Bd. 2: Grenzgänge und Grenz­über­schreitungen Zusammenspiele von Sprache und Literatur in Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. von Nina Bartsch und Simone Schultz-Balluff, Berlin: Erich Schmidt Verlag 2016, S. 433-453.

Herrschaft und Messkunst. Das geometrische Erbe der Kurfürsten von Pfalz(-Simmern), in: Jankrift, Kay Peter/Kagerer, Alexander/Kaiser, Christian/Martín Romera, María Ángeles (Hg.): Natur und Herrschaft. Analysen zur Physik der Macht. Berlin/Boston: De Gruyter 2016, S. 187-218.

Textherstellung in den Marienleben Philipps von Seitz, Walthers von Rheinau und Wernhers des Schweizer, in: Friedrich-Emanuel Focken, Michael R. Ott (Hg.): Metatexte. Erzählungen von schrifttragenden Artefakten in der alttestamentlichen und mittelalterlichen Literatur. (Materiale Textkulturen 15) Berlin/Boston 2016, S. 331-360.

Art. ‚material philology’, in: Susanne Scholz/Ulrike Vedder (Hg.): Handbuch. Literatur und materielle Kultur, Berlin: De Gruyter 2018, S. 117-125.

zusammen mit Markus Stock: Art. ‚Virtual Philology’, in: Dawid Kasprowicz/Stefan Rieger (Hgg.): Handbuch Virtualität, Springer Verlag (doi:10.1007/978-3-658-16358-7_25-1).

 Das erste Gericht. Die Erzählung vom Streit der Töchter Gottes in Könemans ‚Sunte Marien wortegarde’, in: Dante-Jahrbuch 2017/18 (94. Jahrestagung der Dante-Gesellschaft Oktober 2017, Frankfurt am Main: „Dante und das Jüngste Gericht“). Hg. von Christine Ott, S. 104-120.

Am Anfang – der Kuss. Allegorische Begründungen der Heilsgeschichte in der ‚Erlösung’, in: Geschichte erzählen: Strategien der Narrativierung von Vergangenheit in der deutschen Literatur des Mittelalters. XXV. Anglo-German-Colloquium 2017 (Manchester), hg. von Sarah Bowden, Manfred Eikelmann, Stephen Mossman und Michael Stolz (im Druck).

› Vollständiges Schriftenverzeichnis

Lehre: WS 2019-2020