Friedemann Neumann, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Research fellow

Büro/Office: IG 6.211
Telefon/Phone: +49 69/798-32012
E-Mail: fr.neumann(at)em.uni-frankfurt.de

Forschungsschwerpunkte/Focus of research
 

Migration, Haushalte,  Alltag, sozialer Raum, Gender, materielle Kultur
Migration, households, everyday life, social space, gender, material culture


Aktuelles Forschungsprojekt/Current project of reserach
 

Mobile Welten. Zur Migration der Dinge in transkulturellen Gesellschaften
Mobile Worlds. On the Migration of Things in Transcultural Societies


Publikationen


  • 2017: „Materialität − Referenz − Rhythmus. Einschreibungen, Brüche und Verschiebungen des transkulturellen Alltags“. In: Hahn, Hans Peter & Neumann, Friedemann (Hrsg.): „Dinge als Herausforderung“. Bielefeld: Transcript. (in Vorbereitung)

  • 2017: Rezension: „Judit Tavakoli: Zwischen Zelten und Häusern – Die Bedeutung materieller Ressourcen für den Wandel von Identitätskonzepten saharauischer Flüchtlinge in Algerien“. In INAMO Nr.89,23(1): 67-69.

  • 2016: Die Ausnahme als Alltag. Gender und Migration in saharauischen Haushalten des algerischen Exils. Münster: Lit.

  • 2016: „‘Ich bin der Kopf der Familie’ In der saharauischen Gesellschaft haben Frauen eine bedeutende Rolle inne“. In: iz3w 353.

  • 2014: Female-headed households im Flüchtlingslager. Sahrauische Identitäten zwischen Alltagsbewältigung und Mobilität. Magisterarbeit, Goethe Universität Frankfurt am Main.

  • 2014: „Zwischen Verlust und Ungewissheit – Sahrauische Flüchtlingslager als Lebensort“. In: Conditio Humana 2014/1, elektr. document

  • 2012 mit Michels, Stefanie: Rezension „Silja Klepp: Europa zwischen Grenzkontrolle und Flüchtlingsschutz. Eine Ethnographie der Seegrenze auf dem Mittelmeer“, Bielefeld: transcript 2011. In: sehepunkte 12/2.


Vorträge


05.06.2017: “Links & locations: Tracing the Materiality of Migratory Households in Hamburg”, International Workshop “Researching home and migration” ERC HOMInG Project, Dipartimento di Sociologia e Ricerca Sociale, Università di Trento.

22.05.2017: „Households and the materiality of transcultural everydayness”, FAS Conference “Entangled Mobilities”, Department of History and Ethnology, University of Jyväskylä, Finnland.

15.12.2017: „Migrantische Lebenswelten in Hamburg. Eine ethnografische Reportage“, Afrika-Kolloquium, Institut für Ethnologie, Goethe Universität Frankfurt am Main.

02.12.2017: „Materialität des transkulturellen Alltags“, DGV Workshop „Dinge als Herausforderung“, Institut für Ethnologie, Goethe Universität Frankfurt am Main.

19.07.2016: „Geschlechtlichkeit, Ethnizität und Bewegung. Alltag saharauischer Haushalte im algerischen Exil“ Orientwissenschaft und Vergleichenden Kultur- und Religionswissenschaft, Philipps Universität Marburg.