Modul II

Das Modul II trägt den Titel "Didaktik und Methodik" und es werden aktuell vier Kurse hierin angeboten.


Plenardidaktik

Nächster Termin (9:00-17:00 Uhr bzw. 9:00-14:00 Uhr):

  • 24./25. April 2020

Hier können Sie sich online für unsere Kurse anmelden.

Dauer: 24 UE, aufgeteilt in 1,5 Präsenztage (18 UE), Vor- und Nachbereitungsaufgabe (6 UE)

Interessant für...

Dozentinnen und Dozenten, die regelmäßig Vorlesungen oder Vorträge halten.

Ziele:

Der Kurs hilft Ihnen, zukünftige Vorlesungen oder Vorträge besser zu strukturieren und bereits beim Einstieg das Interesse des Auditoriums zu wecken. Sie haben zudem erlebt, wie Sie selbst im Vortrag agieren und erhalten darauf aufbauend ein konstruktives Feedback. Schließlich haben Sie erfahren, wie Sie mit einfachen Mitteln die Aufmerksamkeit und Motivation bei den Studierenden erhöhen können.

Inhalte:

  • Aufbau und Strukturierung einer Plenarveranstaltung
  • passgenauer Einsatz von Medien
  • Vorzüge und Grenzen von Plenarveranstaltungen
  • Videofeedback

 


Seminardidaktik

Nächster Termin (9:00-17:00 Uhr bzw. 9:00-14:00 Uhr):

  • 23./24. Januar 2020 (Do./Fr.)

Hier können Sie sich online für unsere Kurse anmelden.

Dauer: 24 UE, aufgeteilt in 1,5 Präsenztage (18 UE), Vor- und Nachbereitungsaufgabe (6 UE)

Interessant für...

alle, die regelmäßig Seminare, klinikinterne Fortbildungen, PJ-Seminare etc. leiten.

Ziele:

Nach dem Kurs wissen Sie, worauf bei der Planung eines Seminars zuachten ist. Sie haben erfahren, wie Sie einen für die Teilnehmenden motivierenden Einstieg gestalten können, und wie mit Hilfe verschiedener Methoden und den ädaquaten Medien eine aktivie Mitarbeit gefördert werden kann. Darüber hinaus kennen Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihr Seminar zusammenfassend abzuschließen.

Inhalte:

  • Gestaltung der einzelnen Phasen eines Seminars
  • Verschiedene Formen aktivierenden Lernens nutzen
  • Rahmenbedingungen und Zielgruppen analysieren
  • Gruppenarbeiten effektiv einsetzen
  • Umgang mit schwierigen Seminarsituationen
     

Lehre im klinischen Alltag

Nächste Termine (15:00-19:00 Uhr bzw. 9:00-16:00 Uhr):

  • 7./8. Februar 2020
  • 25./26. September 2020
  • 6./7. November 2020

Hier können Sie sich online für unsere Kurse anmelden.

Dauer: 24 UE, aufgeteilt in 1,5 Präsenztage (13 UE), Vor- und Nachbereitungsaufgabe (11 UE)

Interessant für...

Dozentinnen und Dozenten, die ihre Lehre im klinischen Alltag auf einer Station oder in der Ambulanz verbessen möchten.

Ziele:

In diesem Kurs erfahren Sie, wie gute Lehre in den klinischen Alltag auf einer Station oder in der Ambulanz integriert werden kann und wie Sie ein optimales Lehr- und Lernklima durch unterstützendes Mentorenverhalten und Feedback schaffen. Es werden Lehrmethoden und didaktische Tricks zum Unterricht am Krankenbett und zum Üben praktischer Fertigkeiten sowie Evaluationsmöglichkeiten im Rahmen der klinischen Routine vermittelt

Inhalte:

  • Simulation typischer Lehrsituationen
  • Briefing – Debriefing – Feedback
  • Teachable Moments
  • Lehrmethoden im klinischen Alltag (Vom 4-Step Approach bis DOPS)
  • Evaluationsmethoden im klinischen Alltag

Naturwissenschaftliche Praktika in der Medizin

Nächster Termin: NN

Hier können Sie sich online für unsere Kurse anmelden.

Dauer: 24 UE, aufgeteilt in 1,5 Präsenztage (13 UE), Vor- und Nachbereitungsaufgabe (11 UE)

Interessant für...

Lehrende in der Vorklinik, die naturwissenschaftliche Praktika durchführen (einschließlich "Präpkurse") sowie Lehrende in naturwissenschaftlich-praktischen Veranstaltungen des klinischen Ausbildungsabschnitts.

Ziele:

Nach dem Kurs können Sie...

  • die allgemeinen und fachspezifischen Ziele naturwissenschaftlicher Lehre und naturwissenschaftlicher Praktika für die Medizinerausbildung formulieren und reflektieren.
  • Gütekriterien für naturwissenschaftliche Praktika benennen und in der Praktikumsplanung umsetzen.
  • eine konkrete Zielgruppenanalyse durchführen und Konsequenzen für das eigene Praktikum/die eigene praktische Veranstaltung ableiten.
  • Lernziele bezüglich einzelner Experimente/Kursstunden formulieren und in einen Planungsentwurf einer Lernveranstaltung integrieren.
  • verschiedene Formen aktivierenden Lehrens/Lernens – speziell für Praktika – benennen und anwenden.
  • geeignete Prüfungsformate für praktische Veranstaltungen im Sinne des „constructive alignment“ entwerfen und umsetzen.