Unterwegs mit dem Auto

Road 220058 1280 504x224

Car-Sharing

Ähnlich wie die Call-a-Bikes können auch Mietwagen an verschiedenen Stationen der Stadt ausgeliehen werden. Diese gemeinschaftliche Nutzung von Wagen nennt sich Car Sharing und ist praktisch für alle, die kein eigenes Auto besitzen und sich kurzfristig und kurzzeitig eins anmieten wollen.

Hier gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Anbietern, bei denen in der Regel eine Mitgliedschaft abgeschlossen und ein bestimmter Tarif ausgewählt werden muss. Dieser kann entweder die Zahlung pro Fahrt vorsehen oder einen regelmäßigen Mitgliedsbeitrag unabhängig von den genutzten Fahrten. Die Wagen können spontan oder nach Reservierung per Telefon, App oder Internet gebucht werden. Kosten werden nicht direkt bei der Fahrt, sondern per Einzugsermächtigung gezahlt.

Weitere allgemeine Informationen rund ums Car Sharing finden Sie unter den folgenden Websites, die Ihnen außerdem bei der Wahl des geeigneten Car Sharing Anbieters helfen:

Ein Auto mieten

In Frankfurt gibt es zahlreiche Anbieter für Mietautos. Diese haben ihre Servicestellen zum Beispiel am Flughafen oder am Hauptbahnhof. Für zum Beispiel eine Rundreise mit dem Auto kann man sich hier einen Wagen mieten.

Für den Anbietervergleich, bei dem die Tarife gegenübergestellt werden, gibt es verschiedene Portale. Hier eine Auswahl:

Es lohnt sich die Tarife und Bedingungen genau anzuschauen und zu vergleichen. Eine Versicherung für Unfall- oder andere Schäden sollte immer dabei sein, oder hinzugebucht werden. Achten Sie hier auch auf die Höhe der Selbstbeteiligung im Falle eines Schadens. Eine Haftpflichtversicherung müssen Sie ebenfalls haben. Die Versicherungen gelten jeweils nur für den eingetragenen Fahrer des Mietwagens, wenn mehrere Personen fahren wollen, sollte man das gegebenenfalls gegen Aufpreis eintragen lassen. Der Miettarif kann sich je nach Alter des Mieters unterscheiden. Bei manchen Anbietern gibt es Studentenrabatte. Wenn Sie einen Transporter für den Umzug brauchen, sollten Sie sich immer zuerst an das KFZ-Referat am Campus Bockenheim wenden (siehe Flyer „Wohnen in Frankfurt“). Hier gibt es extra günstige Tarife für Studierende.

Führerschein & Fahrerlaubnis

Fiat500 1176853 1920 154x104

Wenn Sie einen Führerschein in Ihrem Herkunftsland gemacht haben und diesen auch in Deutschland nutzen möchten, so sind je nach Herkunftsland unterschiedliche Regelungen zu beachten. Grundsätzlich gilt:

Sind Sie Staatsbürger eines EU-Mitgliedstaates, von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz?

Dann können Sie Ihren Führerschein in Deutschland unbefristet und ohne Umschreibung nutzen. Nähere Informationen und Ausnahmen bezüglich Ihrer Fahrerlaubnis finden Sie hier über den ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobilclub):

Führerschein aus EU- oder EWR-Staaten 

Sie sind nicht Staatsbürger eines der oben genannten Länder?

Sobald Sie in Deutschland sind, können Sie mit der amtlich anerkannten Übersetzung Ihres Führerscheins (z.B. durch die deutsche Ausländervertretung oder einen international anerkannten Automobilclub) nur noch 6 Monate lang ein entsprechendes Auto in Deutschland fahren.

Möchten Sie den Führerschein aber länger in Deutschland nutzen, müssen Sie ihn gegen einen deutschen Führerschein eintauschen, das bedeutet umschreiben lassen.

Informationen und Bedingungen zum Umschreiben des Führerscheins bei der Stadt Frankfurt:

Umschreibung ausländischer Führerschein (Drittstaaten)

Achtung:

  • Eine erneute Ablegung der theoretischen und praktischen Fahrprüfung ist nicht immer nötig. Nähere Informationen stellt der ADAC bereit: ADAC Staatenliste
  • Die 6-Monate-Regel kann unter Umständen verlängert werden, wenn Sie nachweisen können, dass Sie nicht länger als 12 Monate in Deutschland bleiben werden. Informationen dazu und weitere Hinweise finden Sie hier: Führerschein aus anderen Staaten