Doctor 563428 1920 504x224

Allgemeinmediziner und Fachärzte

Bei leichten Erkrankungen und Beschwerden gehen Sie am besten zu einem/einer Allgemeinmediziner*in auch „Hausarzt/Hausärztin“ genannt: Eine Suche ist über die Weiße Liste möglich: www.weisse-liste.de

Die Behandlung bei Allgemeinmediziner*innen hat folgende Vorteile:

  • Bei leichten Erkrankungen wie Erkältung oder Kopfschmerzen müssen Sie nicht ins Krankenhaus
  • Der*die Allgemeinmediziner*in hat eine breite Ausbildung für verschiedenste Krankheiten und kann dadurch gut beurteilen, wann Sie zu einem*einer Fachärzt*in (oder ins Krankenhaus) müssen. Er*sie behält den Überblick über Ihre Krankheitsgeschichte. Sie können sich aber auch direkt an Fachärzt*innen (z.B. Augenheilkunde, Gynäkologie, Dermatologie etc.)
  • Vereinbaren Sie auf jeden Fall telefonisch einen Termin und nehmen Sie zu jedem Arztbesuch ihre Versichertenkarte mit
  • Bei Unfällen und akuten Erkrankungen sollten Sie sofort oder am selben Tag einen Termin bekommen
  • Sprachprobleme? Liste mit englischsprachigen Ärztinnen und Ärzten in Frankfurt: https://www.uni-frankfurt.de/72528681/Medical-Services-in-Frankfurt.pdf
  • Grundsätzlich werden folgende Leistungen durch die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland (oder mit EHIC Karte) abgedeckt:
    - Ambulante ärztliche Behandlungen, zum Beispiel in Arztpraxen
    - Zahnärztliche Versorgung
    - Medikamente und Heil- bzw. Hilfsmittel, wenn sie verschrieben wurden + Eigenanteil
    - Stationäre Aufenthalte und Behandlungen, zum Beispiel in Krankenhäusern
    - Medizinisch erforderliche Rehabilitationsmaßnahmen
    - Leistungen für Schwangere und bei der Entbindung
First aid 1040283 1920 154x104

Ärztliche Notdienste

Am Wochenende und an Feiertagen können Sie im Ernstfall einen ärztlichen Not- und Bereitschaftsdienst aufsuchen.

Bei schweren Unfällen und Lebensgefahr, wählen Sie im Zweifel den Notruf 112. Er gilt in ganz Deutschland und ist kostenlos. Nach spätestens 15 Minuten ist ein Rettungswagen da!

Bei weniger schweren Fällen, können Sie auch selbst in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses fahren. Die Notaufnahmen sind rund um die Uhr geöffnet.

Unter der Nummer 116 117 können Sie überall in Deutschland einen Arzt erreichen. Dies ist für alle Krankenversicherten in Deutschland kostenlos.

Krankenhäuser in Frankfurt

In Frankfurt gibt es verschiedene Krankenhäuser, eine Auswahl haben wir unten zusammengestellt. In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten für einen Krankenhausaufenthalt. Da diese aber sehr hoch sein können, sollten Sie im Zweifel bei Ihrer Krankenkasse nachfragen, ob alle Behandlungskosten erstattet werden.

Unfallklinik Frankfurt am Main                   
Friedberger Landstraße 430
60389 Frankfurt
Tel:+49 69 / 4750

Bürgerhospital
Nibelungen­allee 37-41
60318 Frankfurt am Main
Telefon (069) 1500 - 0

 

Universitätsklinikum
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 / 6301-0

Agaplesion Markus Krankenhaus
Wilhelm–Epstein–Straße 4
60431 Frankfurt am Main   
Telefon: +49 69 / 95 33 0

 
Klinik Maingau vom Roten Kreuz
Scheffelstraße 2-14
60318 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 / 4033 0
Hospital zum heiligen Geist
Lange Str. 4-6
60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 / 21960