Andreas Pflock

Fachbereich Evangelische Theologie -                                                 

Doktorand im Fachbereich Neues Testament und
Geschichte der Alten Kirche


Campus Westend
Zimmer 718
E-Mail: pflock[at]em.uni-frankfurt.de        
 

Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen

  • neutestamentliche Hermeneutik und Methoden
  • paulinische Theologie, insbesondere Ekklesiologie
  • Charisma und Prophetie sowie Taufe in der Zeit der frühen Kirche
  • Forschung zum Ersten Clemensbrief
  • Jakobusbrief-Forschung

aktuelles Forschungsprojekt (Dissertation)

  • „Prekäre Präsenz. Intertextuelle Lektüre als Spurensuche von 1Kor in 1Clem“

Publikationen

  • Pflock, Andreas: Klare Kante in existentieller Gebrochenheit. Exegetische Perspektiven zu einer anthropologischen Brechung im Jakobusbrief, in: Barnbrock, Christoph / Neddens, Christian (Hg.), Simul-Existenz. Spuren reformatorischer Anthropologie (Tagung an der Universität Saarbrücken), Leipzig (im Erscheinen).
  • Pflock, Andreas: Art. Jakobusbrief, in: Wibilex (im Erscheinen).
  • Pflock, Andreas: Anrede als Komposition? Die rhetorische Funktion der Geschwistermetaphorik im Jakobusbrief, in: LuThK (im Erscheinen).

Kurzbiographie

  • 1986 in Paderborn geboren
  • 2006-2009 Studium (B.A.) an der Evangelischen Hochschule Tabor (Marburg a.d. Lahn)
  • 2009-2011 Studium an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel (Taunus)
  • 2011-2012 Studium in Leipzig und Halle (Saale)
  • 2012-2013 Studium in Jerusalem (DAAD-Stipendiat im Studienprogramm „Theologisches Studienjahr Jerusalem“)
  • 2013-2015 Studium in Oberursel, Frankfurt und Mainz
  • März 2015 Erstes Kirchliches Examen
  • seit Dezember 2015 Promovend an der JWG-Universität Frankfurt a.M

Weiterführende Links