Lernvideos in der Pädiatrie

Fach: Kinderheilkunde und Jugendmedizin

Stand: WiSe 2020/21 blended learning Seminar

Überblick

Nicht erst durch die Pandemie sind moderne Medien ein wichtiges Werkzeug für die Vermittlung medizinischer Inhalte. Die Erstellung z.B. von Lernvideos kann auch mit einfachen Mitteln erfolgen, wichtig ist weniger die teure Technologie, professionelle Programmierer oder Schauspieler, sondern ein geeignetes didaktisches Konzept.

Gegenstand für die zu erstellenden medialen Lerneinheiten sollen Erkrankungen oder Probleme aus der Kinderheilkunde sein, die – verknüpft mit den vorklinischen Lerninhalten – so aufbereitet werden sollen, dass studierende schon in vorklinischen Studium einen wertvollen Einblick in die Kindermedizin erhalten.

Bedingt durch die strengen Hygienevorschriften für Präsenzunterricht findet das Seminar in einer Kombination aus e-learning und Präsenzunterricht (Haus 32) in Kleingruppen statt („blended learning“).

Lernziel

Weiterentwicklung der mediendidaktischen Kompetenz.
Einblick in die Pädiatrie durch die vertiefte Beschäftigung mit 5 prototypischen Krankheitsbildern

Kursablauf

Thema

Unterrichtsmethode

Einführung in den Kurs, mediendidaktische Grundlagen, Diskussion technischer Fragen. Einteilung in die fünf Kleingruppen

Webex-Seminar (Videokonferenz)

Vorbereitung auf das jeweilige Thema, Rekapitulation Relevanter vorklinischer Inhalte

Eigenstudium

Klinisch-pädiatrische Aspekte des Themas, Klärung von Inhaltlichen Fragen und Erarbeitung eines didaktischen Konzepts

Erster Präsenztermin in der Kleingruppe (voraussichtlich in KW 2)

Ausarbeitung des Lehrmaterials (z.B. Handout, Präsentationsfolien, Drehbuch) Erste technischen Umsetzung, „Test-Video“

Kooperatives Arbeiten, dezentral, Eigenarbeit in der Kleingruppe, ev.auf der Lernplattform OLAT

 

Kritische Betrachung des Test-Videos, Inhaltliche Vertiefung, Beseitigung inhaltlicher Fehler, Hilfestellung bei technischen Problemen, Überarbeitung des didaktischen Konzepts

Zweiter Präsenztermin in der Kleingruppe (voraussichtlich in KW 6)

Finale Produktion des Lernvideos und des begleitenden Lehrmaterials

Veröffentlichung der Ergebnisse auf OLAT

Dezentral in der Kleingruppe

Die vier nichtgewählten pädiatrischen Inhalten

e-learning mit dem produzierten Material (Video, Podcast, Handout, etc.)

Schriftliche Wissensüberprüfung – Reflexion der didaktischen und technischen Umsetzungen, Abschlussbesprechung

Präsenz im Prüfungsraum

Voraussetzungen

Ein Interesse am Fach Kinderheilkunde, sowie eine gewisse Medienkompetenz sind Voraussetzung. Die Erstellung der Lernvideos erfolgt in der Kleingruppe, bei der Zusammenstellung der Gruppen versuchen wir die Personen mit Vorerfahrung bei der Film-Produktion oder -Bearbeitung entsprechend zu verteilen.

Kursrichtlinien für die Scheinvergabe

Die Note setzt sich aus folgenden Einzelnoten zusammen: 30% Globalbewertung der produzierten e-learning-Einheit (Gruppenarbeit). 30% Bewertung eines Aspekts, für den die Person verantwortlich war. 40% Leistung in der MC-Klausur zu den fünf pädiatrischen Themen.
Bei Krankheit an einem der vier festgelegten (Präsenz-) Terminen muss eine Kompensation erfolgen.

Termine

Siehe Angaben in der Student WebApp unter den Wahlveranstaltungen.

Leitung

Dr. Boris Wittekindt, MME - Neonatologie
PD Dr. Konrad Bochennek, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie