Neonatologie, Notfälle, Entwicklung und angeborene Erkrankungen

Fach: Kinderheilkunde

Stand: WiSe 2021/22

"Keine Angst vor Menschen unter 5 kg!" Viele Ärzte fühlen sich unsicher im Umgang mit Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern, da er ungewohnt ist und sich diese Patienten in vielerlei Hinsicht von Erwachsenen unterscheiden: Die Körperdimensionen, das Krankheitsspektrum, die Diagnostik und die Therapie.

Ziel des Kurses ist es, den Studierenden einen Einblick in die Kinderheilkunde zu gewähren. Inhaltliche Schwerpunkte sind Neonatologie, Notfälle, frühkindliche Entwicklung und angeborene Erkrankungen, namentlich Syndrome, Fehlbildungen und Stoffwechseldefekte. Es soll die Verbindung zu den vorklinischen Grundlagen der Medizin, also zu Anatomie, Physiologie und Biochemie herausgearbeitet werden.

Kursrichtlinien für die Scheinvergabe

Kein Fehltermin. Die Vergabe der Noten basiert auf der Mitarbeit im Seminar, der Präsentation eines Kurzreferates und der Note in der Abschlussklausur.
Sollten die Infektionszahlen einen Präsenzunterricht unmöglich machen, dann wird auf ein online-Seminar gewechselt – in diesem Fall muss die Klausur entfallen.

Literaturempfehlung

Duale Reihe Pädiatrie, 5. Auflage, Herausgeber: Gortner, Ludwig, Meyer, Sascha; AMBOSS

Termine

Blockveranstaltung, siehe Angaben in der Student WebApp unter den Wahlveranstaltungen.

Ort

Kinderklinik der Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen
Herzbachweg 14, Gebäude B, 6. OG, Panoramaraum
63571 Gelnhausen

Leitung

PD Dr. med. habil. Horst Buxmann