Die Begabtenförderwerke

X grafik stipendiumplus

In Deutschland gibt es insgesamt 13 Begabtenförderungswerke, die sich unter dem Stichwort „StipendiumPlus“ zusammengefunden haben, um Studierende und junge Forschende mit besonderen Talenten zu unterstützen. Die hier versammelten Stipendiengeber haben verschiedene religiöse, politische oder gesellschaftliche Ausrichtungen und damit verschiedene Voraussetzungen für die Vergabe von Stipendien. Vergeben werden Vollstipendien oder Teilstipendien. Manchmal wird zusätzlich noch ein Büchergeld gezahlt. Hinzu kommt eine ideelle Förderung durch Seminare, Kurse und Netzwerke.

>> Zu Stipendiumplus

Ausführliche Informationen zu den Begabtenförderwerken und deren Vertrauensdozent*innen an der Goethe-Universität finden Sie im Stipendienportal des SSC!

Studienstiftung des deutschen Volkes

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in der Bundesrepublik Deutschland. Gemäß ihrer Satzung fördert sie „die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen.“ Die Auswahl und Förderung der Stipendiat*innen erfolgen unabhängig von politischen, weltanschaulichen und religiösen Vorgaben.

Bewerbung und Förderung: Studierende können von Lehrkräften vorgeschlagen werden oder sich selber bewerben. Die ideelle Förderung bietet allen Stipendiat*innen Vernetzung, Austausch, Beratung und ein breites Bildungsprogramm. Alle Stipendiat*innen erhalten eine finanzielle Förderung in Form einer monatlichen Studienkostenpauschale und können zudem ein Grundstipendium beantragen. Für Auslandsvorhaben stellt die Studienstiftung zusätzliche Mittel bereit.

Förderberechtigte: EU-Bürger*innen und Bildungsinländer*innen nach §8 BAföG

>> Zur Studienstiftung


Parteinahe Stiftungen

„Parteinahe Stiftungen“ stehen jeweils einer der großen politischen Parteien in Deutschland nahe und suchen Stipendiaten, die ihren Ideen und Werten verbunden sind und sich gesellschaftspolitisch engagieren.

Förderberechtigte: EU-Bürger*innen und Bildungsinländer*innen nach §8 BAföG können sich meistens wie deutsche Studierende bewerben. Für andere internationale Studierende (Nicht-EU) gibt es zum Teil besondere Programme, einige Stiftungen fördern diese Zielgruppe nicht.

Konfessionsgebundene Stipendiengeber

In der Regel sollten Sie hier der entsprechenden Konfession angehören. Gehört man der jeweiligen Religion nicht an, kann man sich dennoch bewerben (gilt nicht für eles-Studienwerk). In diesem Fall müssen Sie aber gut begründen, warum Sie trotzdem gefördert werden sollten.

Förderberechtigte: EU-Bürger*innen und Bildungsinländer*innen nach §8 BAföG

Stiftung der Deutschen Wirtschaft - Studienförderwerk Klaus Murmann

Das Studienförderwerk ist benannt nach seinem Stifter, dem Unternehmer und ehemaligen Arbeitgeberpräsidenten Klaus Murmann. Das Studienförderwerk vergibt Stipendien an Studierende (BA und MA) und Promovierende mit Gemeinsinn und Unternehmergeist. Für die Auswahl der Stipendiat*innen sind ihre Leistungsstärke, ihr Engagement und ihr Entwicklungspotenzial entscheidend. Sie haben den Willen und die Fähigkeit, die Gesellschaft zukünftig in verantwortungsvoller Position mitzugestalten.

Förderberechtigte: EU-Bürger*innen und Bildungsinländer*innen nach §8 BAföG

>> Weitere Informationen


Weitere Begabtenförderwerke und fachspezifische Stipendien

MainCampus – Stipendiatenwerk der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main

Diese Stiftung richtet sich speziell an Studierende und Doktorand*innen der Frankfurter Universitäten und Hochschulen. Studierende können im Haupt- und Masterstudium in den folgenden Fachbereichen gefördert werden:

  • Naturwissenschaften
  • Technische Fächer
  • Erziehungswissenschaften
  • Geschichte
  • Musik und Musikpädagogik
  • Bildende und Darstellende Kunst
  • Architektur

Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich! Kandidat*innen, die sich durch herausragende fachliche und persönliche Kompetenzen und Leistungsbereitschaft auszeichnen können von der Universität vorgeschlagen werden.

>> Weitere Informationen


Kölner Gymnasial- und Stiftungsfond

Der Stiftungsfond fördert Studierende mit wissenschaftlicher Begabung und mit dem Willen, gesellschaftliche Verantwortung zu tragen.

Was gefördert wird

  • Studien an Hochschulen/Fachhochschulen mit staatlich anerkannten Abschlüssen;
  • zeitweiliges, fachspezifisch begründetes Studium im Ausland;
  • Aufbaustudien, die für den angestrebten Beruf von Bedeutung sind;
  • Promotionen;
  • Studien mit bestimmten fachlichen Schwerpunkten (Fachstipendien)

Voraussetzungen für eine Förderung

  • Durchschnittsnote des Reifezeugnisses (Abitur, Feststellungsprüfung) mind. 2,0;
  • Immatrikulationsnachweis; Förderung frühestens ab dem 3. Hochschulsemester
  • Durchschnittsnoten der Studienleistungen (Scheine, Examenszeugnis) mind. 2,5;
  • Studienabschluss innerhalb der Regelstudienzeit, Überschreitung der Regelstudienzeit in begründeten Fällen bis maximal 30 % der Regelstudienzeit;
  • Studienabschluss bis zum vollendeten 30. Lebensjahr;
  • Förderung von ausländischen Bewerber*innen nur für Studien im Bundesgebiet;

Eine Bewerbung ist in folgenden Zeiträumen möglich: 1. Februar bis 1. März oder 1. August bis 1. September.

>> Weitere Informationen


Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung

Diese Stiftung fördert Menschen, die nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mindestens 2 Jahren Berufserfahrung ein Studium anstreben und in ihrer Ausbildung und ihrem Beruf eine besondere Leistungsfähigkeit gezeigt haben.

Die Voraussetzungen für eine Bewerbung sind:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Aufstiegsfortbildung,
  • Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren (nach Abschluss der Ausbildung und vor Beginn eines Studiums)
  • noch kein Hochschulabschluss (Eine Bewerbung ist vor Beendigung des zweiten Studiensemesters noch möglich)
  • ein Nachweis über die besondere Leistungsfähigkeit in Ausbildung und Beruf
  • Sie müssen zu dem in § 8 Absatz 1 und 2 des Bundesausbildungsförderungsgesetzes genannten Personenkreis gehören, also die deutsche Staatsbürgerschaft oder das Recht auf Daueraufenthalt bzw. eine Niederlassungserlaubnis besitzen

>> Weitere Informationen


Fachspezifische Stipendien (Beispiele)

Stiftung der hessischen Rechtsanwaltschaft

"Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft hat sich zum Ziel gesetzt, ausländische Juristen, die in Deutschland eine Zusatzqualifikation erwerben und danach wieder in ihr Heimatland zurückkehren wollen, mit einem Stipendium zu unterstützen. Je stärker der Bezug zum Bundesland Hessen, zu hessischen Institutionen und zur Hessischen Rechtsanwaltschaft ist, umso mehr wird ein entsprechendes Vorhaben als unterstützungswürdig angesehen."

>> Weitere Informationen