Bewerbung Autonome Tutorien

Wir sind auf der Suche nach Dir und Deiner Idee! Bewirb dich für das Sommersemester 2020!


Du möchtest dich bewerben?

Du möchtest dich bewerben?

Die Rahmenbedingungen ...

... sehen wie folgt aus: Der Fachbereich stellt Geld aus den QSL-Mitteln zur Verfügung, das für die Umsetzung von fünf Tutorien pro Semester verwendet wird. Studierende erhalten dadurch die Möglichkeit, als Tutor*in eine inhaltlich selbst entwickelte und verantwortete Veranstaltung anzubieten und sich diese Tätigkeit von der Universität vergüten zu lassen.

Die Autonomen Tutorien finden sowohl im Sommersemester oder als auch im Wintersemester statt. Die Studierenden können sich in der Regel am Ende des laufenden Semesters für das darauffolgende bewerben. Über die Auswahl der Veranstaltungen entscheidet der Fachschaftsrat, der eine Wahlkommission beruft und gegebenenfalls die Vollversammlung konsultiert.

Die Tutor*innen schließen einen Arbeitsvertrag mit dem Dekanat ab und bekommen die geleistete Arbeit auch entsprechend bescheinigt. Der Fachschaftsrat vermittelt auf Wunsch eine*n Mentor*in, der die Tutor*innen inhaltlich berät und unterstützt. Die Veranstaltung wird auf der Homepage der Fachschaft, über das Vorlesungsverzeichnis und durch Aushänge angekündigt. Die Räume werden durch die Institute des Fachbereichs angemeldet und zur Verfügung gestellt.

Die Inhaltliche Gestaltung ...

... der Tutorien ist den Tutor*innen überlassen. Sie können daher je nach Konzept verschiedene Formen annehmen. Denkbar wären zum Beispiel wöchentliche Seminarsitzungen, Lesegruppen, Blockveranstaltungen, Exkursionen, praktische Workshops oder auch studentische Arbeitstagungen mit Vorträgen von Referent*innen. Die Form der universitären Lehre mag dabei als Anregung dienen, ist jedoch keine verpflichtende Vorgabe.

Die Inhalte werden von den Tutor*innen gewählt und verantwortet. Sie sollen idealerweise Themen abdecken, die im Alltag der universitären Lehre fehlen oder zu kurz kommen. Die Tutorien sind nicht dafür gedacht, Lücken im universitären Lehrbetrieb zu füllen, indem z.B. fehlende Tutoriumsplätze für eine Veranstaltung durch die Autonomen Tutorien finanziert werden.

An den Autonomen Tutorien können alle Studierende des Fachbereichs 10 und ggf. Interessierte aus anderen Fachbereichen und Gasthörer*innen teilnehmen. Der Fachbereich honoriert (je nach Studienordnung) die Teilnahme durch die Ausstellung von Scheinen/CPs, die für das freie Studium angerechnet werden können.

Die Zielsetzung ...

... der Autonomen Tutorien ist es, den Studierenden die Möglichkeit zu geben, für die inhaltliche Ausgestaltung ihres Studiums selbst Verantwortung zu übernehmen. Sie vermitteln die wichtigen Kompetenzen der Selbstständigkeit und Selbstverantwortung. Studierende werden zu aktiven Gestalter*innen universitärer Lehre, anstatt sie nur passiv zu „konsumieren“.

Deine Bewerbung ...

… bitten wir dich folgendermaßen einzureichen:

  1. Fülle zunächst das Formular Bewerbungsbogen Autonome Tutorien aus. Hier findest du ein bereits ausgefülltes Musterbeispiel.
  2. Füge deiner Bewerbung einen vorläufigen tabellarischen Verlaufsplan deines Tutoriums bei, damit wir uns ein genaueres Bild davon machen können, wie du dir den Ablauf des Tutoriums vorstellen könntest. Der Plan darf sich während des Tutoriums selbstverständlich weiterentwickeln. Tatsächlich solltest du bei der Umsetzung des Tutoriums offen für Impulse deiner Teilnehmenden sein.
  3. Füge ebenfalls eine vorläufige Literatur bzw. Quellen-Liste bei, damit wir einen Eindruck davon bekommen können, welche fachliche Grundlage du deinem Tutorium gibst. Auch die Auswahl der verwendeten Literatur/Quellen/Materialien darf sich selbstverständlich im Verlaufe des Tutoriums ändern und sollte offen für Impulse von den Teilnehmenden sein. Hier ein Beispiel.

Schicke uns diese drei Dokumente bitte mit einer kurzen, informellen Bewerbung an folgende E-Mail-Adresse: fachschaft10@gmail.com. Ende der Bewerbungsfrist ist der 24.1.2020. Deine Bewerbung wird anonymisiert an unsere Wahlkommission weitergegeben.

Die Wahlkommission …

… setzt sich aus Mitgliedern des Fachschaftsrats und der Institutsgruppen zusammen. Von ihr wird eine Vorauswahl an Bewerbungen getroffen, die anschließend vom Fachschaftsrat bestätigt wird. Ziel der Wahlkommission ist es, Experten aus möglichst vielen verschiedenen Studiengängen zu vereinen, um die Bewerbungen qualifiziert beurteilen zu können.

Deine Bewerbung wird von zwei Kommissionsmitgliedern, jeweils eine fachfremde und (nach Möglichkeit) eine Person aus dem Studiengang, unabhängig voneinander gelesen und nach Kriterien bewertet. Wichtig ist uns ein klarer Bezug zum Fachbereich 10 und den darin enthaltenen Studiengängen. Das Konzept sollte gut durchdacht und kohärent sein, so auch die vorgeschlagene Literatur- und Quellen-Liste. Wir legen ebenfalls Wert darauf, dass das von dir vorgeschlagene Autonome Tutorium der angebotenen Lehre unseres Fachbereiches etwas hinzufügt.

Nachdem alle Bewerbungen zweimal evaluiert wurden, setzt sich die Kommission wieder zusammen und entscheidet gemeinsam, welche Tutorien ausgewählt werden. Bei voneinander abweichenden Einschätzungen innerhalb der Zweierteams oder geteilten Unsicherheiten lesen alle Kommissionsmitglieder die entsprechenden Bewerbungen und stimmen in der darauffolgenden Woche zusammen über sie ab. Wenn die Wahlkommission zu einem Ergebnis gekommen ist, stellt sie ihre Auswahl dem Fachschaftsrat vor.

Der Fachschaftsrat …

… muss die Vorauswahl der Wahlkommission bestätigen. Aufgrund der Größe unseres Fachbereiches und der sehr begrenzten Zahl an Tutorien können wir leider nicht jedem Institut / jedem Studiengang ein Tutoriumsplatz zur Verfügung stellen; unser Ziel ist es jedoch, auch gerade den kleineren Instituten und Studiengängen zu ermöglichen, Autonome Tutorien anzubieten. Wir haben uns daher entschieden, pro Institut höchstens ein Autonomes Tutorium in der Regel anzubieten.

Wenn die Vorauswahl der Wahlkommission die Anzahl der Tutoriumsplätze nicht übersteigt, genügt für die endgültige Auswahl der Autonomen Tutorien die Bestätigung des Fachschaftsrates.

Die Vollversammlung …

… wird hinzugezogen, falls mehr als fünf Tutorien vorausgewählt wurden. Sie entscheidet dann, welches der fraglichen Tutorien letztlich angeboten wird. Sollten Bewerbungen aus weniger als 5 Instituten vorausgewählt worden sein, werden die offenen Tutoriumsplätze in der Vollversammlung auf die vorausgewählten Bewerbungen verteilt.

Unabhängig davon, ob in der Vorversammlung noch über Autonome Tutorien abgestimmt wird, dient sie als ein Forum, in dem die frisch gewählten Tutor*innen ihre Konzepte öffentlich vorstellen können.

 

Wenn du noch Fragen zum Bewerbungsverfahren, Tipps oder Anregungen hast, schicke uns gerne eine E-Mail an fachschaft10@gmail.com.

 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

Deine Fachschaft Fachbereich 10