HERZLICH WILLKOMMEN

Institutsmitarbeitende Wordle fachlichkeit2 Image 34462403

Institut für Pädagogik der Sekundarstufe

Unser Profil

Das Institut bezieht sich schwerpunktmäßig auf die allgemeinbildenden Schulen der Sekundarstufe (Hauptschule, Realschule, Gesamtschule, Gymnasien). Diese werden zum Thema in Lehre und Forschung  vor allem hinsichtlich der didaktisch-pädagogischen, schulorganisatorischen und schulstrukturellen Bedingungen, ihrer aktuellen Problematik und deren Genese. Damit ist der Rahmen der im Institut betriebenen Bildungsforschung abgesteckt. Es geht um die Begleitung und Erklärung des Wandels von Schule und Unterricht.

Zu den Arbeitsbereichen

Jahrestagung Rat für Migration

Kritik rassistischer Praktiken. Wissenschaftliche und politische Perspektiven. Wissenschaftliche Tagung und Jahrestagung 2020 des Rats für Migration 12. & 13. November 2020

Ort:
Goethe-Universität-Frankfurt am Main
Campus Westend, Foyer PA-Gebäude (begrenzte Teilnehmer*innenzahl und Live Streaming)

Gemeinsam durchgeführt von:
Goethe Universität: FB 04; Meltem Kulacatan und Harry Harun Behr
Fem4Dem: Forschungsprojekt zu weiblich-muslimisch-migrantischen Selbstorganisationen
CGC: Cornelia Goethe Centrum
LOEWE: Religiöse Positionierungen
RfM: Rat für Migration

Details und Anmeldemodus folgen in Kürze.


Kurzbeschreibung der Tagung

Im deutschsprachigen Raum ist die Verwendung des Ausdrucks „Rassismus“
durch das historische Wissen über den Nationalsozialismus geprägt. Er
wird häufig ausschließlich auf Praktiken der biologistischen Selektion
und der Herabwürdigung von Menschen beschränkt.

Gegenwärtige Ausdrucksformen wie Rechtsextremismus oder Fremden- und
Ausländerfeindlichkeit gründen in solchen mentalen Routinen, tragen
sie weiter und verstärken sie. Sie profitieren davon, rassistische
Normalität zu dethematisieren und sie damit der Kritik zu entziehen.

Rassismus manifestiert sich nicht nur in geschlossener Ideologie,
sondern in rhetorischen Fragmenten, visuellen Symbolisierungen sowie
in den Affekt- und Wahrnehmungsbereitschaften des Alltags. Deshalb
kommt es darauf an, die komplexe Wirksamkeit rassistischen Denkens und
seiner Narrative zu erfassen.

Die internationale sozialwissenschaftliche Rassismusforschung arbeitet
dazu mit einem Rassismusbegriff als analytischer Kategorie. Sie
untersucht, wie Strukturen und Prozesse auf den Ebenen von
Institution, Interaktion und Subjekt zu Rassismen führen, ohne dass
damit immer explizit rassistische Absichten verbunden sein müssen.

Die Jahrestagung des Rats für Migration im November 2020 widmet sich
der Analyse der Wirkmächtigkeit von Rassekonstruktionen in Politik und
Wissenschaft. Sie diskutiert Möglichkeiten, diese Wirkmächtigkeit zu
mindern und verfolgt die folgenden Hauptfragen: Welche Formen nimmt
Rassismus an? Welche Bedingungen begünstigen ihn? Welchen Beitrag
leistet Rassismusforschung zur Analyse dieser Situation? Was sind
tragfähige Konzepte des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen
Rassismus mit besonderem Schwerpunkt auf Wissenschaft und politischer
Gestaltung?

Tagung Transnationalisierung

Tagung Grenzüberschreitungen und Verflechtungen. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Schule und Transnationalisierung 05. & 06. Juni 2020

Bedauerlicherweise muss die Tagung aufgrund der Covid-19-Sitution vorerst abgesagt werden. Wir bemühen uns momentan die Tagung im
Frühjahr/Sommer 2021, voraussichtlich am 27. & 28. Mai 2021, stattfinden zu lassen und informieren Sie hier, sobald genaueres feststeht.  

Weitere Informationen zur Tagung