ANEF – Alumni-Netzwerk Ethnologie Frankfurt e.V.

ANEF, das Alumni-Netzwerk des Instituts für Ethnologie an der
Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.


Wir über uns

Gegründet am 4. Juni 2016 ist das Alumni-Netzwerk offen für Absolvent*innen und Lehrende des Frankfurter Instituts für Ethnologie. Willkommen sind außerdem alle, die grundsätzlich Interesse am Programm des Vereins haben.

Die Mitgliedschaft im ANEF ist kostenlos und bringt viele Vorteile mit sich. Beispielsweise erhalten Sie über unseren E-Mailverteiler wichtige Veranstaltungsinformationen von uns, wie auch von unseren Kooperationspartner*innen. Besonders freuen würden wir uns natürlich über Ihr Engagement, beispielsweise durch die Beteiligung an Vorträgen, berufsorientierten Seminaren und Plenen im Rahmen des Fachs Ethnologie, wie auch durch die Beratung von Ethnologie-Studierenden.

Das Alumni-Netzwerk organisiert in der Regel zwei Veranstaltungen im Jahr, die vom Vorstand des Vereins in enger Zusammenarbeit mit dem Institut geplant und beworben werden. Dies ist zum einen unser Alumnitag, der als großes Vernetzungstreffen aller Frankfurter Ethnolog*innen konzipiert ist. Weiters bieten wir zuweilen auch fakultätsübergreifende Veranstaltungen und Treffen an, die offen sind für Gespräche über Bildung und Karrieren der Alumni.


Zielsetzung

Unser Ziel ist es, ein Netzwerk unter den Absolvent*innen des Instituts aufzubauen sowie den Kontakt und den Erfahrungsaustausch zwischen ihnen, dem Lehrkörper und den derzeit noch Studierenden zu ermöglichen und zu fördern. Beziehungen zwischen Ehemaligen, Freund*innen, Studierenden, Professor*innen und Mitarbeitenden der Ethnologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main sollen intensiviert und der Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen diesen Gruppen insgesamt verbessert werden.









Der Verein dient dabei als Plattform für den Ausbau des Zusammenhalts von Ethnologen innerhalb und außerhalb der Universität. Er kooperiert dafür mit weiteren Interessensgemeinschaften (siehe unten) als auch dem Alumni-Büro der Goethe-Universität.

Absolventen, Studierende sowie Lehrende des Instituts für Ethnologie der Frankfurter Universität sind unsere vorrangige Zielgruppe. Willkommen sind außerdem alle, die grundsätzlich Interesse am Programm des Vereins haben und dessen Arbeit ideell oder finanziell fördern möchten. Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Mitgliedschaft steht auch juristischen Personen offen.


Angebote für Mitglieder

  • Kontakt zu Mitgliedern des Alumni-Netzwerks
  • Einladung zu Veranstaltungen des Alumni-Netzwerks, des Instituts für Ethnologie und des Alumni-Büros der Goethe-Universität
  • Aufnahme in den EthnoAlumni-Mailverteiler, der Sie über Veranstaltungen und Ankündigungen auf dem Laufenden hält
  • postalische Zusendung der Zeitschrift Forschung Frankfurt und des UniReports
  • Alumni-Ausweis der Goethe-Universität, der Ihnen u.a. Rabatt auf Artikel im Uni-Shop, auf Mahlzeiten in der Uni-Mensa, auf die Gasthörergebühr für die 1. Veranstaltung und die Möglichkeit zur Nutzung des Haus Bergkranz im Kleinwalsertal zu den üblichen Konditionen bietet
  • (optional) Aufnahme in die ANEF-Expertendatenbank, über die Sie das Institut für Ethnologie bei Bedarf an Gastvorträgen oder Lehraufträgen kontaktiert
  • (optional) Aufnahme in die den Mailverteiler "Jobbörse" für Studierende und Alumni der Ethnologie

Weitere Angebote sind im Aufbau.     

Die Mitgliedschaft im Alumni-Netzwerk ist beitragsfrei. Zum Mitgliedsantrag

ANEF ist als eingetragener Verein (e.V.) eine als gemeinnützig anerkannte Körperschaft; Zuwendungsbestätigungen für Spenden können ausgestellt werden.


Der Vorstand

Das AlumniNetzwerk wurde am 4. Juni 2016 auf dem Alumni-Tag des Instituts von Ethnologie unter Beteiligung von 26 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Ein Bericht über die Vereinsgründung erschien im Alumni-Magazin Einblick (S. 14, 22/2016).

Am 24.04.2021 wurde der Vorstand für zwei Jahre neu gewählt. Seitdem haben Dr. Claus Deimel (Vorsitz), Harriet Annuscheit (Stellvertr. Vorsitz), Prof. Dr. Mirco Göpfert (Geschäftsführender Direktor Institut für Ethnologie), Tamara Gupper und Linda Thielmann die Vorstandsämter inne. Enida Delalic, Ronja Metzger-Ajah und Daniel Jason Wagner wurden zu Beisitzenden ernannt. Enida Delalic wurde weiters zur Kassenprüferin gewählt.

Sie erreichen den Vorstand per E-Mail an ANEF@dlist.server.uni-frankfurt.de.


Kooperationen

Das Alumni-Netzwerk des Instituts für Ethnologie der Goethe-Universität e.V. kooperiert mit der Frobenius-Gesellschaft e.V und dem Freundeskreis des Museums der Weltkulturen e.V.. Hiermit werden die drei ethnologischen Vereine Frankfurts zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses enger zusammengeführt. Die drei Vereine kooperieren in folgenden Bereichen

  • Vernetzung der Vereinsmitglieder z.B. über gegenseitige Einladung zu Veranstaltungen
  • Forschungsmöglichkeiten in Archiven und Bibliotheken der Einrichtungen
  • Vermittlung von Vortragenden für Veranstaltungen.

Eine weitere Kooperation besteht mit dem Bundesverband freiberuflicher Ethnolog_innen e.V. (bfe). Der bfe sieht es als seine Aufgabe, durch intensive Lobbyarbeit spezifische Kompetenzen von Ethnologen national und international bekannt zu machen, Ethnologen über die Möglichkeiten ihrer Selbstständigkeit zu informieren, ihnen Lohn- und Arbeitsbedingungen transparent aufzulisten und darüber hinaus als eine Plattform für potentielle Arbeitgeber zu dienen. Der bfe und ANEF e.V. unterstützen und fördern sich in ihrem Anliegen das Fach Ethnologie in der Öffentlichkeit bekannter zu machen und AbsolventInnen von der Goethe-Uni bei Ihrem Eintritt in das Berufsleben zu unterstützen.

Eine dritte Kooperation besteht mit dem Alumni-Büro der Goethe-Universität.


 

Kontakt

Alumni-Netzwerk des Instituts für Ethnologie an der Goethe-Universität e.V.

ANEF e.V.
c/o Institut für Ethnologie
Goethe-Universität Frankfurt
Norbert-Wollheim-Platz 1
60320 Frankfurt am Main

ANEF@dlist.server.uni-frankfurt.de

ANEF auf Facebook

ANEF auf Twitter