Dr. George Watson

Watson neu

Wissenschaftlicher Assistent

Sprechstunden:

Raum 5.455 (IG-Farben-Haus, 5. Stock)


Kurzvita

Akademischer Werdegang

2016 -                 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Goethe Universität

2012 – 2015        Promotion, University of Cambridge (“Die and coin production in Southern Asia Minor, AD 218-276: numismatic and historical                               perspectives”)

2009 – 2010        Master Studium, University of Cambridge

2006 – 2009        Bachelor Studium, University of Cambridge


Publikationen

Monographien

Meine Doktorarbeit (Titel: Die and Coin Production in Southern Asia Minor, AD 218-276) wird vom Royal Numismatic Society in London veröffentlicht.

Aufsätze

2016, ‘Die sharing in Asia Minor: another phantom link’, Schweizer Münzblätter 264: 100-2.

2014, ‘A hoard of Roman provincial bronzes from Pamphylia’, Numismatic Chronicle 174: 307-16.

im Druck, ‘The system of coin production in Roman Asia Minor: new light on an old problem’, in Proceedings of the XV International Numismatic Congress, Taormina 2015.

im Druck, ‘Civic networks in Roman Pamphylia: coinage as a marker of city to city interaction’, in Proceedings of the II International Young Scholars Conference on Mediterranean Anatolia, Antalya 2015.

Rezensionen

2016, ‘Review of Pilhofer, S. (2015) Romanisierung in Kilikien? das Zeugnis der Inschriften. (2nd edition)’, Bryn Mawr Classical Review 2016.12.01.

2016, ‘Review of Hostein, A. & J. Mairat (eds.)(2016) Roman Provincial Coinage Volume 9: Trajan Decius to Uranius Antoninus’, Numismatic Chronicle 176: 476-82.


Projektbeschreibung

Ich beschäftige mich mit den Bronzemünzen der östlichen römischen Provinzen und untersuche aktuell die Stempelkoppelungen zwischen den Münzen verschiedenen Städte in Kleinasien. Ich hoffe dadurch das System der Münzherstellung besser erklären zu können. Dieses System zu verstehen ist wesentlich für die Verwendung der Münzen als historische Quellen. Ich interessiere mich auch dafür, in wie weit die Stempelkoppelungen als Stellvertreter für die soziale Beziehung zwischen Städten betrachtet werden können.

Generell interessiere ich mich für die Interaktion verschiedener Kulturen in der römischen Welt sowie methodologisch für die Kombination von numismatischen Quellen und anderen Quellengattungen.