Stellenportal des Fachbereich 12 Informatik und Mathematik

Professuren

(1)

An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik des Fachbereichs Informatik und Mathematik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamten- bzw. im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W2) für Didaktik der Informatik

Sie sollen das Gebiet der Didaktik der Informatik in Forschung und Lehre einschließlich der Betreuung schulpraktischer Studien vertreten. Forschungserfahrungen in mindestens einem der folgenden Bereiche werden erwartetet: Educational Technology, Medieninformatik, Coding, Digitale Bildung oder Learning Analytics.

Voraussetzungen für die Berufung sind ein einschlägiges, abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion und Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen sowie Veröffentlichungen zur Forschung im Bereich der Didaktik der Informatik auf nationaler und internationaler Ebene. Je nach Promotionsalter sind einschlägige Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln erwünscht.

Da die Professur an der Lehrerbildung beteiligt ist, werden besondere Erfahrungen in diesem Bereich sowie die Beteiligung an fachbereichs- und hochschulübergreifenden Initiativen zur empirischen Bildungsforschung erwartet. Dreijährige schulpraktische Erfahrungen und die Bereitschaft zur Betreuung von Schulpraktika fallen ebenfalls in den Erwartungshorizont.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Personen mit internationalen Erfahrungen sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de .

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Übersicht über Lehrtätigkeiten (inklusive einer Auswahl von Lehrevaluationen), einem Lehr- und Forschungskonzept im Umfang von max. vier Seiten, Übersicht akquirierter Drittmittel, Zeugnisse und Urkunden bis zum 30.09.2020 in elektronischer Form (alle Dateien zusammengefasst in einer PDF-Datei, max. 10 MB) an den Dekan des Fachbereichs Informatik und Mathematik, E-Mail: bewerbung@fb12.uni-frankfurt.de, zu richten.

Für weitere Rückfragen steht die Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Didaktik der Mathematik und der Informatik Prof. Dr. Rose Vogel (vogel@math.uni-frankfurt.de) zur Verfügung.

(2)

An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik des Fachbereichs Informatik und Mathematik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamten- bzw. Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W2) für Didaktik der Mathematik

mit dem Schwerpunkt Sekundarstufe

Sie haben die Didaktik der Mathematik über die gesamte Jahrgangsbreite der weiterführenden Schulen (Sek I + II) in Forschung und Lehre, einschließlich der Betreuung schulpraktischer Studien, zu vertreten. Wünschenswert wäre ein Forschungsschwerpunkt im Bereich der Digitalisierung.

Da die Professur an der Lehrerbildung beteiligt ist, werden besondere Erfahrungen in diesem Bereich sowie die Beteiligung an fachbereichs- und hochschulübergreifenden Initiativen zur empirischen Bildungsforschung erwartet. Dreijährige schulpraktische Erfahrungen und die Bereitschaft zur Betreuung von Schulpraktika fallen ebenfalls in den Erwartungshorizont.

Voraussetzungen für die Berufung sind ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Mathematik, Promotion und Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen sowie Veröffentlichungen zur mathematikdidaktischen Forschung auf nationaler und internationaler Ebene. Je nach Promotionsalter sind einschlägige Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln erwünscht.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Personen mit internationalen Erfahrungen sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de .

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind Sie eingeladen, ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Übersicht über Lehrtätigkeiten (inklusive einer Auswahl von Lehrevaluationen), ein Lehr- und Forschungskonzept im Umfang von max. vier Seiten, Übersicht akquirierter Drittmittel, Zeugnisse und Urkunden bis zum 30.09.2020 in elektronischer Form (alle Dateien zusammengefasst in einer PDF-Datei, max. 10 MB) an den Dekan des Fachbereichs Informatik und Mathematik, E-Mail: bewerbung@fb12.uni-frankfurt.de, zu richten.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Didaktik der Mathematik und der Informatik Prof. Dr. Rose Vogel (vogel@math.uni-frankfurt.de) zur Verfügung.


Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

(1)

Am Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik, Arbeitsbereich Sekundarstufe I (MATIS I), im Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.08.2021 die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U) 

Die Stelle dient dazu, eine Beratungsstelle für Diagnose und Fördern im Mathematikunterricht (Mathe.Kind) aufzubauen. Die Möglichkeit zur Promotion wird geboten.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Mitarbeit im Lehrprojekt Mathe.Kind
  • Mitwirkung an den mathematikdidaktischen Forschungsprojekten (z.B. Mathe.Kind, Junge Mathe Adler Frankfurt)
  • Mitarbeit bei der Publikation von Entwicklungsergebnissen
  • Unterstützung der Lehre im Bereich Didaktik der Mathematik (speziell Sonderpädagogik) 

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in Mathematik (bevorzugt. 1. Staatsexamen Sonderpädagogik). Ebenso sind Erfahrungen im Umgang mit Schülergruppen und Interesse an didaktischen Fragestellungen speziell im Bereich Diagnose und Fördern im Mathematikunterricht von Vorteil. Ebenso von Vorteil sind sehr gute und sichere Fremdsprachenkenntnisse in Englisch. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Motivationsschreiben, etc.) senden Sie bitte bis zum 15.05.2021 an: Prof. Dr. Matthias Ludwig, MATIS I, Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik, Fachbereich 12, Robert-Meyer-Straße 6-8, Goethe-Universität, 60325 Frankfurt am Main (bitte per E-Mail an: ludwig@math.uni-frankfurt.de).


(2)

Am Institut für Mathematik, Fachbereich Informatik und Mathematik, der Goethe-Universität Frankfurt ist in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Martin Ulirsch frühestens zum 01.06.2021 die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

befristet für zwei Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen des von der DFG geförderten Projekts „Von Riemannschen Flächen und tropischen Kurven (und wieder zurück)“. 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Mathematik und eine Promotion im Fach Mathematik mit einem Schwerpunkt in der algebraischen und/oder arithmetischen Geometrie. Bewerber*innen mit Vorkenntnissen in der tropischen, logarithmischen oder nicht-Archimedischen Geometrie, in der Brill-Noether-Theorie, der Geometrie von Modulräumen oder der Diophantischen Geometrie werden bevorzugt. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Darstellung der eigenen Forschungsziele und Angabe von mindestens zwei Referenzen, die auf Anfrage Empfehlungsschreiben schicken können) werden bis zum 15.04.2021 an Prof. Dr. Martin Ulirsch, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Informatik und Mathematik, Institut für Mathematik, Robert-Mayer-Str. 6-8, 60325 Frankfurt am Main erbeten, sowie bevorzugt per E-Mail anulirsch@math.uni-frankfurt.de.


 



Administrativ-technisches Personal

(1)

Im Dekanat des Fachbereichs Informatik und Mathematik der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines*r

 

Projektkoordinators*in für Studium und Lehre (m/w/d)
(E13 T-V-GU, halbtags)

befristet für 2 Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Im Rahmen eines Projekts sollen Sie im Fachbereich Informatik und Mathematik Konzepte, Schnittstellen, Prozesse und Strategien erarbeiten, einführen und am Ende des Projekts evaluieren, um den Qualitätsstandards der Studiengangskoordination Rechnung zu tragen. Sie arbeiten eng mit den Studiendekanen*innen zusammen und verstärken zusätzlich das Team des Dekanats im Arbeitsbereich Studium und Lehre bei den vielfältigen Aufgaben, die im Bereich des Qualitätsmanagements in Studium und Lehre anfallen.

Aufgabengebiete:

  • Implementierung und Umsetzung von neuen Prozessen in der Gremienarbeit des Fachbereichs
  • konzeptionelle Mitarbeit und Begleitung von Akkreditierungsverfahren, Studiengangsentwicklung, Evaluationen und Strategie im Bereich Studium und Lehre und Transferlehre (z.B. RMU) in enger Zusammenarbeit mit den Studiendekanen*innen
  • Qualitätssicherung und -entwicklung im Bereich Studium und Lehre (Leitbild Lehre des FB)
  • Beratung bei Fragen zu Studium und Lehre
  • Neukonzeption und Organisation von Veranstaltungen (Absolventenfeier)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • fundierte Kenntnisse von Abläufen der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere von Lehr- und Prüfungsorganisation und Gremienarbeit
  • einschlägige Kenntnisse im relevanten Hochschulrecht
  • Kenntnisse der Strukturen der Goethe-Universität
  • umfassende Kenntnisse aktueller Entwicklungen in der Hochschulpolitik
  • Erfahrungen bei der organisatorischen und inhaltlichen Konzipierung und Planung von Studiengängen sowie der Lehrevaluationen
  • Kenntnisse im Bereich Veranstaltungsorganisation
  • Beherrschung der Standard-Verwaltungssoftware (Word, Excel, Powerpoint, FIONA, …)
  • sehr gute Englischkenntnisse und eine überdurchschnittliche mündliche und schriftliche Eloquenz
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent, strukturierte Arbeitsweise, hohe Problemlösekompetenz, Flexibilität

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden in elektronischer Form als eine PDF-Datei bis zum 20.04.2021 an den Dekan (bewerbung@fb12.uni-frankfurt.de) erbeten. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.

(2)

Im Dekanat des Fachbereichs Informatik und Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt ist zum 01.06.2021 die Stelle eines*r

Dekanatsreferenten*in (m/w/d)
(E14 TV-G-U, halbtags)

befristet für 2 Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U)

Die Aufgaben innerhalb der Vertretung bestehen in der administrativen Leitung und Organisation der Verwaltungsarbeit im Fachbereich und Dekanat des FB12. Das sind im Einzelnen:

  • Finanzentwicklung und Strukturplanung
  • Personalplanung und Organisationsentwicklung
  • Gremienarbeit (insbesondere Fachbereichsrat)
  • Strategieprozesse Studium und Lehre sowie Forschungsförderung, hierin enthalten sind u.a. bei Habilitationsverfahren die Mitwirkung in Berufungskommissionen sowie Koordination/Begleitung von Berufungs- und Habilitationsverfahren
  • Öffentlichkeitsarbeit inklusive der Organisation von Veranstaltungen des Fachbereichs

 

Wir suchen eine Persönlichkeit mit Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und Freude an diesem Arbeitsbereich. Die Stelle erfordert neben einer ausgeprägten Sozialkompetenz und Kollegialität auch die Fähigkeit, die Arbeitsabläufe terminlich flexibel den Aufgaben entsprechend anzupassen. Ideenreichtum und Begeisterung zur Umsetzung von Innovationen im Rahmen eines kleinen, motivierten Administrations-Teams werden erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement sowie ausgewiesene Kenntnisse von Abläufen und Prozessen der akademischen Selbstverwaltung und ein Grundverständnis in arbeitsrechtlichen Fragestellungen des öffentlichen Dienstes
  • Promotion wünschenswert
  • gutes Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge sowie Kenntnisse im Bereich der Budgeterstellung und Budgetkontrolle sowie des akademischen Controllings
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Personalmanagement (vor allem Berufungsverfahren)
  • Erfahrungen im Projektmanagement sind wünschenswert
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift, sichere Englischkenntnisse
  • Beherrschung der Standard-Verwaltungssoftware (u.a. MS-Office-Anwendungen, FIONA, …)
  •  

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden in elektronischer Form als eine PDF-Datei bis zum 20.04.2021 an den Dekan (bewerbung@fb12.uni-frankfurt.de) erbeten. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Work3

Werde Tutor*in!