Sichtbar werden

Sichtbar werden


Wofür engagieren wir uns?

Zahlenmäßig sind die administrativ Beschäftigten die zweitgrößte Gruppe nach den wissenschaftlichen MitarbeiterInnen. Wie diese wollen auch wir uns mit anderen Universitäten vernetzen und zwar sowohl regional als auch bundesweit. Geplant ist zunächst vor allem ein weiterer Ausbau der Zusammenarbeit mit den regionalen Netzwerken im Rahmen der Allianz der Rhein-Main-Universitäten (RMU), um so unseren gemeinsamen Interessen besser Nachdruck verleihen zu können.


Aktionsplan Chancen=

Der Aktionplan Chancen= löst den ehemaligen  „Frauenförderplan der Goethe-Universität Frankfurt“ ab. Die Goethe-Universität startet eine neue Offensive zur Umsetzung von Chancengleichheit, indem sie "Gender Equality & Diversity Policies" als Strategien zur Qualitätsentwicklung in Forschung, Lehre und Verwaltung fest etablieren möchte. Ziel des Aktionsplanes ist es, "dass alle Angehörigen der Universität Wertschätzung erfahren und erfolgreich studieren und arbeiten können, unabhängig von ihrem sozialen und ethno-kulturellen Hintergrund, ihrem Alter, ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität, ihrer Religion oder Weltanschauung oder davon, ob sie eine physische oder psychische Einschränkung erfahren oder in die Betreuung anderer Menschebn eingebunden sind."

Um zu erfahren, welche Forderungen und Wünsche die einzelnen Statusgruppen haben, führte das Gleichstellungsbüro diverse Workshops durch. Auch für die administrativen Beschäftigten fand in diesem Kontext ein Workshop  statt. Das Netzwerk AdAs - Administration und Assistenz hat sich im Anschluss an diesen Workshop zusammengesetzt und bezogen auf "Gender Equality & Diversity Policies" Anträge zu folgenden Themen erarbeitet:

  • Weiterbildung,
  • Netzwerken,
  • Tätigkeitsbeschreibung und Eingruppierung,
  • Altersdiskriminierung.

Die Anträge sind an das Gleichstellungsbüro, an den Senat und an die Senatskommission für Frauenförderung weitergeleitet und in die Ziele und Maßnahmen des Aktionsplanes Chancen= integriert worden.