Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte für Akademische Angelegenheiten

Foto gleichstellungsteam Fit face it mentoring logo version 2 screen Fit face it mentoring logo version 2 screen Fit face it mentoring logo version 2 screen Fit face it mentoring logo version 1 screen Foto ag gleichstellung neu skaliert

Gleichstellung

Gleichstellung

Das Team

V.l.n.r.: Prof. Dr. Miriam Rüsseler, Dr. Daphne Gray, Dr. Karina Obreja, Dr. Anna Maria Tanneberger, PD Dr. Nina Weiler

Prof. Dr. Miriam Rüsseler, MME
Fachärztin für Orthopädie/ Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin
miriam.ruesseler@kgu.de
Gleichstellungsbeauftragte für Akademische Angelegenheiten des Fachbereiches 16 - Medizin

Dr. med. Daphne Gray
Fachärztin für Gefäßchirurgie
Endovasculäre Chirurgin (DGG)
daphne.gray@kgu.de
Stellvertreterin

Dr. med. dent. Karina Obreja
Fachärztin für Oralchirurgie
obreja@med.uni-frankfurt.de
Stellvertreterin

Dr. med. Anna Tanneberger
Fachärztin für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie
Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
AnnaMaria.Tanneberger@kgu.de
Stellvertreterin

PD Dr. med. Nina Weiler
Fachärztin für Viszeralchirurgie und Innere Medizin
Nina.Weiler@kgu.de
Stellvertreterin

Viktoria Jenkner, B.A.
Assistenz Gleichstellungsarbeiten
Studentische Hilfskraft


Vorgängerinnen im Amt (ab 2005):

April 2015 – Oktober 2021: Prof. Dr. Evelyn Ullrich 

- Fachärztin für Innere Medizin
- Fachärztin für Immunologie
- Weiterbildungsermächtigung Fachimmunologie DGfI
- Oberärztin, Leitung Experimentelle Immunologie
- Vertretung des Bereichs Nachwuchsförderung und Lehre am UCT Frankfurt – Marburg
- Co-Sprecherin des Else-Kröner-Fresenius-Kollegs und des Mildred-Scheel-Nachwuchszentrums
- Sprecherin des DGfI-Arbeitskreises „NK-Zelle“

Leitung Experimentelle Immunologie: https://www.kgu.de/einrichtungen/kliniken/zentrum-der-kinder-und-jugendmedizin/klinik-fuer-kinder-und-jugendmedizin/schwerpunkt-stammzelltransplantation-immunologie-und-intensivmedizin/experimentelle-immunologie

Leitung UCT Langzeitnachsorge: https://www.uct-frankfurt.de/survivorship.html

April 2011 – März 2015: Prof. Dr. Dr. Sabine Wicker 

- Fachärztin für Arbeitsmedizin, Notfallmedizin, Ernährungsmedizin (BÄK)
- Leiterin des Betriebsärztlichen Dienstes des Universitätsklinikums Frankfurt
- Stellvertretende Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut
- Stellvertretendes Mitglied im "Ausschuss Mutterschutz"
- Mitglied des Fachausschusses "Influenza" der DVV/GfV
- Stellvertretende Vorsitzende der DVV/GfV Kommission "HIV Infektion bei med. Personal"

https://www.kgu.de/ueber-uns/vorstand-des-universitaetsklinikums/aerztliche-direktion/betriebsaerztlicher-dienst/wir-ueber-uns

April 2005 – März 2011: Prof. Dr. Ingeborg Hauser

- Fachärztin für Innere Medizin
- Fachärztin für Nephrologie
- Kommissarische Leiterin des Funktionsbereiches Nephrologie

https://www.kgu.de/einrichtungen/kliniken/zentrum-der-inneren-medizin/med-klinik-3-kardiologie-angiologie-nephrologie/nephrologie/mitarbeiter

Aktuelles

Aktuelles

Nach einer Sommerpause starten wir mit unserem nächsten Ladies Lunch wieder im Oktober:

Ladies-Lunch Termin (via Zoom): 12.10.2022

Referentin: Prof. Dr. Kathrin Eichler

Gerne können Sie sich über FIT@kgu.de anmelden!

Aufgrund der Corona-Situation werden alle weiteren Termine via Zoom/WebEx-Meeting veranstaltet
Aktuelle Termine und Programme zu den Workshops finden sie hier und unter dem Reiter "Ladies Lunch".

Bitte bleiben Sie gesund.


Eine Übersicht über das FIT-Mentoring-Programm für die 2. Jahreshälfte 2022 finden Sie hier.


Am 14.07.2022 fand unser Sommer-Netzwerktreffen im Gästehaus Frauenlobstraße der Goethe-Universität statt. Lesen Sie hier den Rückblick zu unserer Veranstaltung.


Mit der Notwendigkeit, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Universitätsklinikum Frankfurt zu verbessern, beschäftigt sich auch der Verein zur Förderung der Kinderbetreuung.

FIT Mentoring

FIT Mentoring

*** Ausbau FIT-Mentoring ***

Seit Januar 2022 gibt es durch die Erweiterung des FIT-Mentoring-Programms ein interdisziplinäres Ko-Mentoring für Clinician Scientists. Was heißt das? Das FIT-Mentoring-Programm, das unter dem Motto "face it" von Professorin Evelyn Ullrich als Gleichstellungsbeauftragte des FB16 ins Leben gerufen wurde, wird für alle Clinician Scientist-Förderprogramme am Fachbereich Medizin Frankfurt geöffnet. Alle geförderten Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler der nachfolgend genannten Programme werden in das FIT-Mentoring-Programm aufgenommen und können über das One-to-One-Mentoring hinaus vielfälige Workshop-Angebote und Netzwerk-Veranstaltungen nutzen.

FIT Mentoring: Was ist das?

Das FIT-Mentoring-Programm soll jungen Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen des Universitätsklinikums dabei helfen ihre ärztlichen Karriereziele, wissenschaftliches Engagment sowie Familie miteinander zu vereinbaren. Ganz nach dem Motto „face it“ sollen Sie sich möglichen Problemen und Hürden auf Ihrem Karrierepfad stellen und diese überwinden lernen. Frauen werden dabei individuell auf ihrem Weg hin zu klinischer und wissenschaftlicher Qualifikation und bei der Erlangung von Führungspositionen unterstützt. Die Programmteilnahme erfolgt bei Aufnahme über das Gleichstellungsteam über 2 Jahre bzw.
Geplant ist ein fortbestehendes Alumni-/Alumnae-Netzwerk der ehemaligen Mentees, Mentorinnen und Mentoren.

Das Programm bietet Ihnen:

  • Eine one-to-one-Mentoring-Beziehung mit einem/ einer erfahrenen Professor/in als Mentor/-in über 2 Jahre hinweg
  • Mehrere 1-2-tägige Workshops mit erfahrenen Coaches, zugeschnitten auf die verschiedenen Karrierestufen und Fachdisziplinen, zu Themen wie
    • Zeitmanagment
    • Wissenschaftliche Projektverteidigung
    • Auftreten von Ärzt*innen im hierarchisch-geprägten Umfeld der Universitätsklinik
  • regelmäßige Veranstaltungen für Women in Science (WS), wie z.B. das monatlich ausgerichtete Ladies Lunch Meeting und weitere Veranstaltungen, die sich spezifisch an Frauen richten
  • Ein Rahmenprogramm mit einer Auftakt- sowie Abschlussveranstaltungen, an denen Mentor/-innen und Mentees gemeinsam teilnehmen
  • Möglichkeit zu regelmäßigen Treffen mit anderen Mentees durch Teilnahme am Ladies Lunch
  • Auf-/ Ausbau eines professionellen Netzwerkes, auch über den eigenen Fachbereich hinaus
  • Zertifizierung bei regelmäßiger Teilnahme

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite des Dekanats: https://www.kgu.de/forschung-1/fit-mentoring-programm.



Voraussetzungen

  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachbereiche
  • Frauen (mit und ohne Care-Verpflichtungen) + Männer mit Care-Verpflichtungen mit dem Nachweis einer völligen Freistellung aufgrund von Elternzeit von mind. 3 Monaten (in Teilzeit mind. 6 Monate
  • promoviert und aktive Forschungserfahrung seit mindestens 12 Monaten nach Promotion in translationaler Forschung (mit Nachweis von Publikationen und möglichst auch Einwerbung von Fördermitteln)
  • geplante Habilitation
  • Anstellung am Fachbereich Medizin


Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt zum 15.10. bzw. zum 15.05. über das Gleichstellungsteam. Die Aufnahme in das Programm erfolgt dann jeweils zum 01.01. bzw. zum 01.07. 

Einreichung der Bewerbungsunterlagen als PDF-file an FIT@kgu.de:

Die Aufnahme in das FIT-Mentoring ist neben der Aufnahme über das Gleichstellungsteam auch durch die Förderung durch eines der etablierten Nachwuchsförderprogramme (FB, MSNZ, INDEEP, INITIALISE) möglich.

Genauere Informationen zu den Voraussetzungen finden Sie auf der Homepage des FIT-Mentoring-Programms über das Dekanat: https://www.kgu.de/forschung-1/fit-mentoring-programm.

Förderprogramme & Kinderbetreuung

Förderprogramme & Kinderbetreuung

Förderprogramme

Über die Hälfte aller Medizinstudienplätze sind heutzutage durch Frauen besetzt. Doch je weiter man vor allem entlang der wissenschaftlichen Karriereleiter fortschreitet, desto weniger Frauen trifft man dort an. 

Die FIT- Karriereförderung richtet sich an junge wissenschaftlich interessierte (Zahn-)Ärztinnen, um diese auf dem Weg zu ihren Karrierezielen zu unterstützen. Neben dem FIT-Mentoring gibt es auch zahlreiche weitere Fördermöglichkeiten für Wissenschaftler*innen. Eine gute Übersicht bietet Ihnen das folgende Dokument des Research Service Center der Goethe-Universität:

https://www.uni-frankfurt.de/84128333/Foerderkompass_de.pdf.


Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Betriebseigene Kita:

Kita Uni-Strolche

https://www.bvz-frankfurt.info/Kinder-Einrichtungen/Kita-Uni-Strolche/

Die Verwaltung und Vergabe der Betreuungsplätze erfolgt über den Familienservice: https://www.kgu.de/ueber-uns/frauen-und-gleichstellungsbeauftragte/familienservice-kinderbetreuung

 

Weitere Kooperationen (Kliniknähe):

KITA Hippocampus

https://www.bvz-frankfurt.info/Kinder-Einrichtungen/Hippocampus/

Turramulli-Traumland

http://www.turramulli.de/_/Willkommen.html

 

Weitere Angebote der Stadt Frankfurt finden Sie hier:

https://frankfurt.de/de-de/themen/arbeit-bildung-und-wissenschaft/bildung/kindertagesbetreuung

Ladies Lunch

Ladies Lunch

Aufgrund der derzeitigen Situation findet der Ladies Lunch vorerst als Online-Seminar statt - bei Interesse an der Teilnahme melden Sie sich gerne unter FIT@kgu.de an und wir schicken Ihnen den Einladungslink zum Zoom/WebEx-Meeting.

Der Ladies Lunch findet normalerweise mittwochs in der Monatsmitte zur Mittagszeit um 13 Uhr im Haus 23 im 1. OG, Seminarraum 23-3 (hinter dem Hörsaal) statt. Hierbei haben wissenschaftlich tätige Ärztinnen, Zahnärztinnen und Studentinnen unseres Fachbereichs die Möglichkeit sich in einer lockeren Atmosphäre  mit anderen Ärztinnen sowie den Referentinnen auszutauschen und so zum einen Ihr professionelles Netzwerk  auszubauen und zum anderen karriererelevantes Know-How zu erlangen.

Ihr Mittagessen dürfen Sie gerne mitbringen und während der Veranstaltung verzehren; für Getränke ist gesorgt.
Dabei können Sie über den eigenen Tellerrand hinaus schauen und neue interessante  Begegnungen machen.

Erfolgreiche, erfahrene Kolleginnen werden einen 15-minütigen Vortrag zum Thema „Mein Karriereweg“ halten. Diese Einblicke sollen jungen Ärztinnen Impulse und Erfahrungswerte zu Themen wie „Familie und Beruf“, „Klinik und Wissenschaft“ oder „Frauen in leitenden Positionen“ vermitteln.

Teilnehmerinnen des FIT-Mentoring-Programms und alle interessierten Mitarbeitende und Studierende sind herzlich eingeladen zu Vortrag und Diskussion dazu zu kommen. Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Mentees werden bei Verhinderung um eine kurze Absage per Mail gebeten.

Der Ladies Lunch findet immer von 13-14 Uhr statt


Termine 2022:

  • 16.02.2022 Prof. Dr. Katrin Schröder
  • 16.03.2022 Prof. Dr. Eva Herrmann
  • 11.05.2022 Prof. Dr. Beate Müller
  • 15.06.2022 Prof. Dr. Andrea Steinbicker
    *Sommerpause*
  • 12.10.2022 Prof. Dr. Kathrin Eichler

Nähere Infos zu den jeweiligen Referentinnen an den einzelnen Terminen werden noch bekanntgegeben.


Vergangene Termine:

Termine 2021:

  • 17.02.  Prof. Dr. rer. nat. Charlotte Esser, Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung Düsseldorf (Zoom)
  • 17.03.  Dr. med. Christine Hidas, Klinikum Darmstadt (Zoom)
  • 19.05.  Dr. med. Nina Weiler, Universitätsklinikum Frankfurt (Zoom)
  • 16.06.  Vorstellung Mentee-Mentorin-Tandem (Zoom)
  • 14.07.  Dr. med. Gertrud Greif-Higer MAE, Universitätsmedizin Mainz (Zoom)
  • 15.09.  Lockere Gesprächsrunde 
  • 13.10.  Theresa Seubold, stellv. Pressesprecherin, Referentin für Kommunikation am Universitätsklinikum Frankfurt (Zoom)
  • 27.11.  Birgit Roelfsema, Pflegedirektorin Universitätsklinikum Frankfurt

Termine 2020:

  • 15.01. Prof. Stefanie Dimmeler, Leitung Institut für Kardiovaskuläre Regeneration
  • 12.02. Herr Paul Abbott, MBA Scientific English "Read Better"
  • 11.03. Herr Paul Abbott, MBA Scientific English "Write Better"
  • 15.07. Dr. med. univ. Doris Leithner, Radiologie Uniklinik Frankfurt (WebEx)
  • 16.09. Prof. Dr. med. Maria J.G.T Vehreschild, Infektiologie Uniklinik Frankfurt (WebEx)
  • 04.11. PD Dr. med. dent. Silvia Brandt, Carolinum Uniklinik Frankfurt (WebEx)
  • 25.11. Dr. Johannes Hätscher, Ethikkommission des FB Medizin (WebEx)

AG Gleichstellung und Diversität

AG Gleichstellung und Diversität

AG Gleichstellung und Diversität am Fachbereich 16

Wir beschäftigen uns mit Themen der Gleichstellung und Diversität an unserem Fachbereich und finden es wichtig sich über Erfahrungen auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen. Dazu haben wir einen Empowerment-Workshop zu Sexismus im Gesundheitswesen und Filmabende organisiert. Aktuell arbeiten wir an der Umsetzung einer Umfrage zum Thema „Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt“ für Mitarbeitende der Uniklinik, am Carolinum und für Medizinstudierende der Goethe Universität. Wir haben verschiedenste Ideen für Projekte in der Zukunft, wie beispielsweise Podiumsdiskussionen, Vortragsreihen, feministische Lesekreise, weitere Workshops und Filmabende…

Unser Ziel ist es die medizinische Lehre kritisch zu hinterfragen und ein medizinisches Verständnis von Körpern voranzubringen, das weder auf einer männlichen Norm, noch einer binären Vorstellung von Geschlecht beruht, sondern die Vielfalt von Körpern wiederspiegelt und akzeptiert.

Wir freuen uns sehr, wenn ihr Interesse habt bei uns mitzumachen und eure eigenen Ideen einzubringen. Unser aktueller Fokus auf Anti-Sexismus liegt in unseren persönlichen Erfahrungen begründet. Wir verstehen uns ebenso als antifaschistische und rassismuskritische Gruppe.Daher freuen wir uns insbesondere über BIPoC, um als Gruppe diverser zu werden und eine breitere Perspektive zu erhalten.

Schreibt uns per Mail an ag-gleichstellung@uni-frankfurt.de

Wir freuen uns über neue Gesichter.