Kurzvita von Heide Klug

Funktion: Leitung der Abteilung für Berufungsangelegenheiten

 

 

 

 

Kurzvita

seit November 2017 - Abteilungsleiterin Berufungen, Goethe-Universität Frankfurt.

2006-2017 - Geschäftsführerin, Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Technische Universität Darmstadt.

2007 - Promotion (Dr. rer. pol.), Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.

2003-2006 - Forschungsreferentin, Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer (FÖV). Wissenschaftliche Koordinatorin DFG-Forschergruppe „Governance der Forschung“.

2002-2003 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Heidelberg. Projekt IMPULSE, Zentrale Universitätsverwaltung.

2001-2002 - Fachreferentin Planung (Finanzen)/Umzugskoordinatorin, amnesty international e.V., Bonn.

1995-2001 - Studium Betriebswirtschaftslehre mit interkultureller Qualifikation (Anglistik/Amerikanistik), Universität Mannheim.

1998-1999 - Auslandsstudium, Wirtschaftsuniversität Budapest, Ungarn.

Vorträge

  • 07.10.2016: Hochschulsteuerung mit ERP-Systemen – Ergebnisse einer Studie von BDO und TU Darmstadt. München.
  • 02.09.2016: Hochschulsteuerung mit ERP-Systemen – Ergebnisse einer Studie von BDO und TU Darmstadt. Düsseldorf.
  • 24.06.2016: Hochschulsteuerung mit ERP-Systemen – Ergebnisse einer Studie von BDO und TU Darmstadt. Berlin.
  • 31.08.2015: Where are we headed? And who is on track? – The role of ERP systems for higher education management. EAIR Forum Krems 2015.
  • 04.12.2014: ERP-Projekte an Hochschulen – Erfolgsfaktoren von Innovationen. Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Soziologie der Innovation“. Prof. Dr. Georg Krücken. Universität Kassel.
  • 15.01.2014: Zielvereinbarungen mit Fachbereichen – Motivationsfaktor oder Spaßbremse. Abschlusstagung „Innovation, Leistungsmessung und Anreizsysteme in Wissenschaft und Wirtschaft – Governance wissensintensiver Organisationen“. Technische Universität München.
  • 11.10.2013: Top-Down oder Bottom-Up? Voraussetzungen, Fallstricke und Potentiale der Strategieentwicklung eines Fachbereichs. Konferenz „Management unternehmerischer Universitäten: Realität, Vision oder Utopie?“ FernUniversität Hagen.
  • 17.01.2013 / 05.12.2013: IT-Projekte als Prozessinnovation an Hochschulen. Gastvortrag im Seminar „Soziologie der Innovation“. Prof. Dr. Georg Krücken. Universität Kassel.
  • 11.05.2012: Strukturierte Betreuung – Elemente einer guten Doktorandenausbildung aus Sicht der Doktorandinnen und Doktoranden. 7. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf). „Wissenschaft als Beruf – Heute. Perspektiven des akademischen Nachwuchses in der Wissensgesellschaft.“ Wien.
  • 17.01.2012: Campus managen – Innovation im laufenden Betrieb. Gastvortrag im Seminar „Soziologie der Innovation“. Prof. Dr. Georg Krücken. Universität Kassel.
  • 15.10.2011: Indikatorendschungel — Evolution eines fachbereichsspezifischen Mittelverteilungsmodells. Tagung: Performance Management im Hochschulbereich. VHB-Kommission Hochschulmanagement. Technische Universität Braunschweig.
  • 15.12.2010: Leistungsorientierte Mittelverteilung. Funktion und Wirkung organisatorischer Innovationen. Gastvortrag im Seminar „Innovation in Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft“. Prof. Dr. Georg Krücken. Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.
  • 30.06.2010 / 16.12.2009: Campus managen – Innovation im laufenden Betrieb. Erfahrungsbericht aus dezentraler Sicht. Gastvortrag im Seminar „Innovationen in Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft“. Prof. Dr. Georg Krücken. Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.
  • 14.05.2009: Accounting For Higher Education. Challenges In A Federal State. 32nd European Accounting Association (EAA) Annual Congress. Tampere, Finnland.
  • 26.02.2009: Erfolgsfaktoren bei der Umstellung von Informationssystemen an Hochschulen. In: Business Services: Konzepte, Technologie, Anwendungen. 9. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik. Wien.
  • 17.12.2008: Innovation in Hochschulorganisationen: Das Beispiel Informationsmanagement. Gastvortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung „Innovation in Wissenschaft und Wirtschaft“. Prof. Dr. Georg Krücken. Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.
  • 23.07.2009: Herausforderungen an das Informationsmanagement einer Hochschule. Gastvortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung „Innovation in Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft“. Prof. Dr. Georg Krücken. Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.
  • 10.12.2007: Hochschulinterne Mittelverteilung am Beispiel der Technischen Universität Darmstadt. Gastvortrag im Weiterbildungsstudiengang Wissenschaftsmanagement. Lehrveranstaltung „Budgetierung und Finanzierung“. Speyer.
  • 14.11.2007: Hochschulen im Reformprozess – Die Rolle von Informationssystemen. Abendvortrag im Kolloquium: „Probleme und Ergebnisse der Wissenschaftsorganisation und des Wissenschaftsmanagements“. Weiterbildungsstudiengang Wissenschaftsmanagement. Speyer.
  • 12.10.2007: Herausforderungen an das Informationsmanagement einer Hochschule. Tagung für Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen. „Hochschulen und außeruniversitäre Forschung unter Reformdruck“. Zentrum für Wissenschaftsmanagement e. V. Speyer.
  • 19.09.2007: Hochschulreformen und Informationssysteme. Ergebnisse der Doktorarbeit. Vortrag im Doktorandenkolloquium der DFG-Forschergruppe „Governance der Forschung“. Universität Hamburg.
  • 08.06.2006: Informationssysteme in Hochschulreformen – Aktuelle Entwicklungen – Organisationstheoretische Ansätze – Thesen. 20. DFN-Jahrestagung. 06.-09.06.2006 Heilbronn.
  • 10.05.2005: Effektivität von Informationssystemen im Hochschulreformprozess. Mitgliederversammlung des Zentrums für Wissenschaftsmanagement e. V., Ludwigshafen.
  • 19.01.2005 / 12.01.2006: Vorstellung des Koordinationsprojekts der Forschergruppe „Governance der Forschung“ im Forschungskolloquium des Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung Speyer.

Veröffentlichungen

2016: Digital Natives« als künftige Führungskräfte. In: Audit Committee Quarterly II/2016, gemeinsam mit Ruth Stock-Homburg; Die Zukunftsfähigkeit erfordert größeren Handlungsbedarf. In: innovative VERWALTUNG, Jahrgang 38 (12) pp. 14-17, gemeinsam mit Ruth Stock-Homburg und Carmen Lukoschek.

2015: Qualität vor Quantität – Veränderungen von ERP-Systemen an Hochschulen. [LINK] In: Unit 4 Blog; Hochschulsteuerung mit ERP-Systemen Ergebnisse einer Befragung unter den deutschen Hochschulen. Technische Universität Darmstadt, BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, gemeinsam mit Thomas Koppe und Steven Heilmann.

2014: Top-down oder bottom-up? Voraussetzungen, Herausforderungen und Potentiale der Strategieentwicklung eines Fachbereichs. In: Management unternehmerischer Universitäten: Realität, Vision oder Utopie. Rainer Hampp Verlag. , München und Mering , pp. 195-207.

2013: Erfolge und Grenzen im Indikatorendschungel. Evolution eines fachbereichsspezifischen Mittelverteilungsmodells. In: Wissenschaftsmanagement, 19 (2) pp. 42-46.

2011: Campus managen - Innovation im laufenden Betrieb: Ein Erfahrungsbericht aus dezentraler Sicht. In: Hochschulmanagement, 6 (1) pp. 22-26.

2010: Geschäftsführung zwischen Administration und Wissenschaft. [LINK] In: Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 5 (4) pp. 178-191.

2009: Erfolgsfaktoren bei der Umstellung von Informationssystemen an Hochschulen. In: Business Services: Konzepte, Technologie, Anwendungen 9. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik. 25.-27. Februar 2009. Band 2 pp. 473-482.

2008: Hochschulreformen und Informationssysteme. Organisation – Personen – Technik. Nomos, Baden-Baden. Dissertation; Herausforderungen an das Informationsmanagement einer Hochschule. In: Hochschulmanagement, 3 (1) pp. 17-22.

2006: Informationssysteme in Hochschulreformen - Aktuelle Entwicklungen - Organisationstheoretische Ansätze - Thesen. In: 20. DFN-Jahrestagung. 6.-9. Juni 2006. pp. 60-75.