Teaching

Modul Biodiversität

Die AG Biogeographie und Biodiversität von Prof. Severin Irl bietet im WiSe 2018/19 das neue Modul Biodiversität an. Das Modul besteht aus dem Seminar "Methoden der Biodiversitätsforschung" (4 CP) und einer Geländeübung "Biodiversität" (4 CP). Die Geländeübung wird vorraussichtlich vom 17. -27.03.2019 auf der wunderschönen Kanareninsel La Palma stattfinden. Das Modul umfasst insgesamt 8 CP, es ist anerkennbar in Modul NW1 oder NW2 des MSc Physische Geographie.

Ziel: Theoretische und praktische Erarbeitung der Methoden und theoretischen Konzepte der Biodiversitätsforschung und Inselbiogeographie am Beispiel einer diversen vulkanischen Insel; Auswertung von selbst erhobenen Daten und Präsentation der Ergebnisse in Kleingruppen (3-5 Personen).

Voraussetzung: Vorherige Teilnahme am Modul Biogeographie. Kenntnisse in Pflanzenbestimmung sind erforderlich.

Multivariate Statistik mit R

Die Veranstaltung „Multivariate Statistik mit R“ behandelt grundlegende, aber auch fortgeschrittene statistische Verfahren wie Varianzanalyse, unterschiedliche Typen von Regressionsmodellen (LM, GLM, GAM), gemischte Modelle, Ordinations- und Klassifikationsverfahren sowie Ähnlichkeits- und Diversitätsmaße. Das Ganze wird im Open Source Statistikprogramm „R“ durchgeführt.

Angewandte Biogeographie

Das Seminar mit Geländeübung „Angewandte Biogeographie“ bringt den Teilnehmer*innen in theoretischer sowie in praktischer Sicht klassische sowie moderne vegetationsökologische Aufnahmemethoden näher (Vegetationsaufnahmen, Transektaufnahmen, Ellenberg-Zeigerwerte, funktionelle Eigenschaften von Pflanzen). Um praktische Erfahrungen zu sammeln, wird die Geländeübung in unterschiedlichen Habitaten (z.B. im Nationalpark Bayerischer Wald) und mit unterschiedlichen Fragestellungen durchgeführt.