Sicherheitsbeauftragte

Image 34462358

Im Rahmen Sicherstellung einer geeigneten Arbeitsschutzorganisaton sind in Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten vom Unternehmer/Arbeitgeber, unter Berücksichtigung der Arbeitsbedingungen, der Arbeitsumgebung sowie der Arbeitsorganisation, Sicherheitsbeauftragte in der erforderlichen Anzahl zu benennen und schriftlich zu bestellen. (§ 22 SGB VII und § 20 DGUV Vorschrift 1- Unfallverhütungsvorschrift Grundsätze der Prävention)

Kriterien für die erforderliche Anzahl von Sicherheitsbeauftragten sind dabei:
- Bestehende Unfall- und Gesundheitsgefahren,
- Räumliche Nähe der zuständigen Sicherheitsbeauftragten zu den Beschäftigten,
- Zeitliche Nähe der zuständigen Sicherheitsbeauftragten zu den Beschäftigten,
- Fachliche Nähe der zuständigen Sicherheitsbeauftragten zu den Beschäftigten,
- Anzahl der Beschäftigten.