Malte Dücker

Dekanat Fachbereich Ev. Theologie / Fachgebiet Kirchengeschichte

Kontaktdaten: 

Campus Westend
Raum: NG 1.712
Telefon: 069/ 798-33344 

E-Mail: m.duecker[at]em.uni-frankfurt.de

Sprechstunden zur Vorbesprechung von Prüfungsleistungen:
(Voranmeldung per Mail)

  • Do, 20. Februar 2020, ab 14 Uhr
  • Mi, 26. Februar 2020, ab 11 Uhr
  • Mo, 02. März 2020, ab 14:30 Uhr

Website Dekanat (Prüfungsangelegenheiten Lehramt)


Forschungsschwerpunkte:

  • Protestantische Erinnerungskulturen
  • Biblische Rezeptionsgeschichte und Kulturgeschichte des Christentums
  • Kirchengeschichte des 20. Jahrhunderts
  • Literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven im Kontext evangelischer Theologie

Zur Person:

  • seit 2018 beschäftigt im Dekanat des Fachbereichs Ev. Theologie und im Fachgebiet Kirchengeschichte der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2018: Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (Fächer Ev. Religion und Geschichte) und Erweiterungsprüfung (im Fach Deutsch)
  • 2011-2018: Studium der Evangelischen Theologie, Geschichte und Germanistik in Frankfurt am Main und Gießen (währenddessen Tätigkeiten als studentische Hilfskraft im Dekanat des Fachbereichs Evangelische Theologie und als Tutor am Historischen Seminar der Goethe-Universität / Abteilung für mittelalterliche Geschichte bei Prof. Dr. Jörg W. Busch)

Veröffentlichungen:

  • (gem. mit Julia Csehan): Hessische Kirchenleiter, Prälaten, Präsidenten von 1918/19 bis 1947 - Die Vorläufer der Kirchenpräsidenten: „Männer der Mitte“?, in: BAUER, Gisa (Hg.): Politik - Kirche - politische Kirche (1919-2019). Die evangelischen Kirchen in Hessen und Nassau im Spiegel ihrer kirchenleitenden Persönlichkeiten, Tübingen 2019, S. 27-88.

Vorträge:

  • 14. November 2019: „Wilhelm Diehl (1871-1944). Professor in Friedberg – Prälat einer Kirche zwischen Demokratie und Gleichschaltung“, Abendvortrag des Friedberger Geschichtsvereins e.V. in Friedberg (Hessen).
  • 12. September 2019: „Alles Schriftauslegung? Literaturtheoretische Zugänge zur Kirchengeschichte“, Vortrag im Rahmen des 5. VELKD-Nachwuchssymposions „Claritas scripturae? Schrifthermeneutik aus evangelischer Sicht“ in Pullach i. Isartal.
  • 04. Juli 2019: „Protestantische Erinnerungskulturen als Herausforderung der Ökumene? Das Beispiel Martin Niemöller“ Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Tagung „Konfessionelle Mentalitäten. Ökumenische Perspektiven im 21. Jahrhundert“ am Zentrum für Ökumenische Forschung (ZÖF) der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • 06. März 2017: „Dies war ein protestantisches Wort!“ - Annäherung an die Rezeption Martin Niemöllers im Kontext protestantischer Erinnerungskulturen am Beispiel der „Kasseler Rede“  Vortrag im Rahmen der Tagung "Martin Niemöller nach 1945 - Erbe und Auftrag.“ in der Diakoniekirche Darmstadt.

Lehrveranstaltungen:

WiSe 2019/20:

  • Proseminar, Helden des Glaubens? Biographieorientierte Zugänge zur Kirchengeschichte

SeSe 2019:

  • Hauptseminar, Biblische Texte und Motive zwischen Theologie und Kunstgeschichte (interdisziplinäres Seminar mit Dr. Johanna Scheel/Kunsthistorikerin)
  • Proseminar, Kirchenbauten als Quellen der Kirchengeschichte

WiSe 2018/19:

  • Proseminar, Lutherbilder im 'langen 19. Jahrhundert'

Wissenschaftliche Exkursionen:

  • 28.06.2019: Vom Mittelalter bis ins Kaiserreich. Kirchenbauten in Speyer.
  • 14.06.2019: Die Bibel im Bild. Interdisziplinäre Exkursion ins Städel-Museum Frankfurt am Main (gem. mit Dr. Johanna Scheel).
  • 18.01.2019: „Hier stehe ich...“ Erinnerungsorte der Reformation in Worms.