Policy Plattform der Rhein-Main-Universitaeten

UNSERE PROJEKTE

Youtube s1

Wissenschaftsdialog – Perspektiven auf Corona

Die Coronapandemie stellt Gesundheitssysteme, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft weltweit vor nie dagewesene Herausforderungen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen der Goethe-Universität Frankfurt, der TU Darmstadt, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und weiterer Wissenschaftseinrichtungen im Rhein-Main-Gebiet reflektieren in dieser

Videoreihe über die aktuellen Auswirkungen der Corona-Krise.

Die ersten beiden Videos von Prof. Sandra Eckert (Politikwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt) und Prof. Christian Reuter (Informatik, TU Darmstadt) beschäftigen sich mit der Rolle Europas sowie dem Themenfeld soziale Medien, Fake News und Apps.

Die Coronakrise und Europa

Soziale Medien und Apps in der Coronakrise

Eine Übersicht über alle erschienen Teile der Videoreihe finden Sie hier.

Themenvorschläge für zukünftige Videos können gerne an mailto:an science-policy@uni-frankfurt.de geschickt werden.


INITIATIVE HESSEN SCHAFFT WISSEN

Die Inititiative des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst mit Podcasts von Wissenschaftler/innen der Rhein-Main-Universitäten finden Sie hier: https://www.hessen-schafft-wissen.de/podcast. U.a. sind die Beiträge von

  • Prof. Dr. Jürgen Graf, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Vorstandes des Universitätsklinikum Frankfurt (Episode #30)
  • Prof. Dr. Sandra Ciesek, Virologie, Universitätsklinikum Frankfurt (Episode #28)
  • Prof. Dr. Dirk Wicke, Vorderasiatische Archäologie, Goethe-Universität Frankfurt (Episode #27)
  • Dr. Juliane Krämer, Kryptographie und Computer Algebra, TU Darmstadt (Episode #26)
  • Dr. Sascha Vogel, Physik, Wissenschaftlicher Koordinator, Frankfurt Institute for Advanced Studies, Goethe-Universität Frankfurt (Episode #19)
  • Prof. Dr. Heribert Warzecha, Botanik, TU Darmstadt (Episode #18)
  • Prof. Dr. Christian Reuter, Wissenschaft und Teechnik für Frieden und Sicherheit, TU Darmstadt (Episode #15)

Hinweise auf weitere Forschungsaktivitäten zur Coronakrise an Wissenschaftseinrichtungen im Rhein-Main-Gebiet finden Sie hier.


gefördert von:

Fellows 2019 800 414

Mercator Science-Policy Fellowship-Programm

Die strategische Allianz der Rhein-Main-Universitäten bestehend aus der Goethe-Universität, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der TU Darmstadt hat Ende 2016 das

MERCATOR SCIENCE-POLICY FELLOWSHIP-PROGRAMM

initiiert, welches den Austausch zwischen Wissenschaft und dem Policy-Sektor fördert.

Das Programm richtet sich an Führungskräfte aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Medien. Die Fellows erhalten die Möglichkeit, sich mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Rhein-Main-Universitäten in Einzel- und Kleingruppengesprächen über Themen auszutauschen, die für ihre Arbeitsbereiche besonders relevant sind, während die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Einblick in die Arbeitswelt der Fellows erhalten.

Seit Beginn des Programms haben die Fellows über 680 Gespräche mit 340 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Rhein-Main-Gebiet geführt.


gefördert von:


Herausforderung Künstliche Intelligenz: Wissenschaft, Policy-Sektor und Medien im Dialog

Die überregionale Veranstaltungsreihe

HERAUSFORDERUNG KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

(Science Policy Talks) fand im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2019 - Künstliche Intelligenz statt.

Die Science Policy Talks wurden von der strategischen Allianz der Rhein-Main-Universitäten zusammen mit unterschiedlichen Kooperationspartnern ausgerichtet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Veranstaltungen fanden in Düsseldorf, Darmstadt, Brüssel, Berlin und Frankfurt statt.

.