Fachbereichsfond zur Förderung der Aktiven Rekrutierung

Pult 2 mikros

Aus zentralen Mitteln hat die Goethe-Universität den Fachbereichs-Fonds zur Förderung der Aktiven Rekrutierung in Höhe von 10.000 € p.a. eingerichtet.

Er soll die Fachbereiche dabei unterstützen, das Feld interessanter weiblicher Forscherpersönlichkeiten zu sondieren und in der Folge geeignete Kandidatinnen für die Bewerbung auf eine ausgeschriebene Professur zu motivieren. Zugrundeliegendes Ziel ist es, die Unterrepräsentanz von Frauen bei den Professuren abzubauen.

Gefördert wird die Einladung von externen Wissenschaftlerinnen an die Goethe-Universität. Einladungen können sich auf Vorträge, Symposien, Gespräche und andere Formen des wissenschaftlichen Austauschs beziehen.

zurück