Vita

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Raum 5.552

Tel.: 069/798 32311
Fax: 069/798 32314

Sprechstunden: 
nach Vereinbarung

 

   

Beruflicher Werdegang

  • geb. 1987
  • Studium der Klassischen Archäologie und Geschichte an den Universitäten Frankfurt und Istanbul von 2007 bis 2013; Magisterabschluss 09/2013 („Griechisch-kleinasiatische Maßsteine. Überlegungen zur Metrologie und Funktion am Beispiel von 5 Exemplaren aus Priene“)
  • Reisestipendium der Ernst Kirsten Gesellschaft. Internationale Gesellschaft für Historische Geographie der Alten Welt 09/2013
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Graduiertenkolleg „Frühe Konzepte von Mensch und Natur“ an der Universität Mainz von 10/2013 bis 09/2016
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am DAI Istanbul von 10/2016 bis 12/2016
  • Wissenschaftliche Hilfskraft im Graduiertenkolleg „Frühe Konzepte von Mensch und Natur“ an der Universität Mainz von 05/2017 bis 09/2017
  • Promotion in Mainz 10/2017 („›Naturheiligtümer‹ im westlichen Kleinasien. Natur in sakralen Kontexten von der Archaik bis zum Ausgang des Hellenismus“)
  • Wissenschaftlicher Assistent in der Klassischen Archäologie am Institut für Archäologische Wissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt seit 10/2018

 

Archäologische Feldforschung

  • Mitarbeiter der Archäologischen Ausgrabungen in Xanten, Germania inferior (2008 unter der Leitung von J. Berthold)
  • Mitarbeiter der Archäologischen Ausgrabungen in Mirobriga, Lusitania (2009 unter der Leitung von F. Teichner)
  • Mitarbeiter der Geländeprospektionen in Ulpiana, Moesia superior (2011 unter der Leitung von F. Teichner)
  • Mitarbeiter der Archäologischen Ausgrabungen in Priene, Ionien (2009-2015 unter Leitung von W. Raeck/H. Mert)

 

Aktuelle Forschungsvorhaben

  • Die Stadtgrabungen von M. Ohnefalsch-Richter und H.-G. Buchholz in Tamassos, Zypern

 

Forschungsschwerpunkte

  • Architektur und Topographie
  • Architektur und Geschichte Zyperns
  • Sakrale Praxis, Kult und Ritual

Publikationen

Herausgeberschaft

  • Naturvorstellungen im Altertum. Schilderungen und Darstellungen von Natur im Alten Orient und in der griechischen Antike (Oxford 2018) [zus. mit D. Berrens – K. Hillenbrandt – T. Brandes – C. Schidlo]

 

Sammelbandartikel

  • Raumschemata griechischer Naturheiligtümer. Separierte Naturmale und die additive Sakralisierung natürlicher Elemente, in: F. Schimpf – D. Berrens – K. Hillenbrandt – T. Brandes – C. Schidlo (Hrsg.), Naturvorstellungen im Altertum. Schilderungen und Darstellungen von Natur im Alten Orient und in der griechischen Antike (Oxford 2018) 209-229 [PDF-Download]
  • Sakrale Landschaften. Zum Umgang mit Natur in Stadtrandzonen, in: B. Engels – S. Huy – Ch. Steitler (Hrsg.), Natur und Kult in Anatolien. Viertes Wissenschaftliches Netzwerk an der Abteilung Istanbul des Deutschen Archäologischen Instituts, Byzas 24 (Istanbul 2019) 355-368
  • Fünf Hohlmaßsteine aus Priene, in: W. Raeck – A. Filges – I. H. Mert (Hrsg.), Priene von der Spätklassik bis zum Mittelalter. Ergebnisse und Perspektiven der Forschungen seit 1998, AMS 94 (Bonn 2020) 365-388
  • On Urban Rock Sanctuaries of Eastern Greece, in: E. Betts – G. F. Chiai – R. Haeussler (Hrsg.), Sacred Landscapes. Creation, Transformation, Manipulation. (im Druck)
  • Naturinszenierungen im gebauten Raum. Überlegungen zu den typologischen und definitorischen Prämissen eines ›Naturheiligtums‹ am Beispiel des Zeusheiligtums von Labraunda, in: H. Bumke – J. Breder – G. Mehnert (Hrsg.), Kulte im Kult. Sakrale Strukturen extraurbaner Heiligtümer. Ergebnisse des internationalen Kolloquiums an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 12.–13.02.2016 (im Druck)
  • Excavations at Tamassos: An Intraurban Sanctuary. Preliminary Report of a New Research Project on the City Excavation 1970-1980, in: St. G. Schmid (Hrsg.), 16th Meeting on Postgraduate Cypriot Archaeology, 13th – 15th June 2019, Studia Cyprologica Berolinensia (in Vorbereitung zum Druck)