Grundlagenbereich 

Im Grundlagenbereich wählen Sie eine von drei möglichen Kombinationen der Fächer Chemie und Physik, die weiter unten beschrieben werden. 

Ihre Wahl im Grundlagenbereich hat Einfluss auf die Anzahl der CP, die Sie im Freien Studium der Orientierungsphase (FStO) wenigstens erbringen müssen. 
Die Koordinatorin berät Sie in der Belegberatung gerne zu Ihren Wahlmöglichkeiten. 

Es ist ebenfalls möglich, die Grundlagenkombination im Laufe des Semesters zu ändern. Auch dazu berät Sie die Koordinatorin. 

Weitere Informationen zu den Modulinhalten finden Sie in der Studienordnung und im Modulhandbuch.

Kombination A - einen physikalischen Schwerpunkt setzen (Summe: 17 CP) 

  • Sie belegen gemeinsam mit Studierenden der Physik und Meteorologie die Vorlesung Experimentalphysik 1a und b, absolvieren die gleichen Übungen und schließen das Modul mit der gleichen Klausur ab. Bei bestandener Klausur erhalten Sie 10 CP. 
  • Sie belegen gemeinsam mit allen Studierenden der Naturwissenschaften und des Lehramtes die Vorlesung und Übungen in Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie und schließen dieses Modul als Prüfungsleistung mit einer Klausur ab. Bei bestandener Klausur erhalten Sie 7 CP. 
  • Wählen Sie Kombination A, müssen Sie im Freiem Studium der O-Phase insgesamt 9 CP einbringen, um die Orientierungsphase abzuschließen. 
  • Übrigens: nach einem ersten Fehlversuch in Experimentalphysik können Sie zu Kombination C wechseln, ohne dass der Fehlversuch dort zählt. 
  • Wenn Meteorologie für Sie in der engeren Fächerwahl ist, empfehlen wir Ihnen die Kombination A.
Kombination B - einen chemischen Schwerpunkt setzen (Summe: 16 CP) 
  • Sie belegen gemeinsam mit Studierenden der Chemie Vorlesung und Übung in Allgemeine und Analytische Chemie und schließen das Modul mit einer Klausur zu den Inhalten der Vorlesung ab. Bei bestandener Klausur erhalten Sie 10 CP. 
  • Sie belegen gemeinsam mit allen Studierenden der Naturwissenschaften und des Lehramtes die Vorlesung und Übungen in Physik 1 für Studierende der Naturwissenschaften. Bei bestandener Klausur erhalten Sie 6 CP. 
  • Wählen Sie Kombination B, müssen Sie im Freiem Studium der O-Phase insgesamt 10 CP einbringen, um die Orientierungsphase abzuschließen. 
  • Übrigens: nach einem ersten Fehlversuch in Allgem. und analytischer Chemie können Sie zu Kombination C wechseln, ohne dass der Fehlversuch dort zählt. Auch wenn Sie später die Studienrichtung Chemie einschlagen wollen, wird ein Chemie-Fehlversuch in dieser Kombination nicht angerechnet, wobei eine bestandene Chemie-Klausur zur Notenverbesserung genutzt werden kann. 

Kombination C - allgemeine Einführung in Physik und Chemie ohne Schwerpunkt (Summe: 13 CP)

  • Sie belegen Physik und Chemie, jeweils gemeinsam mit allen Studierenden der Naturwissenschaften und des Lehramtes. 
  • Jedes Modul wird mit einer Prüfungsleistung (Klausur) abgeschlossen. 
  • Bestandene Klausuren werden in Physik mit 6 CP und in Chemie mit 7 CP angerechnet.
  • Wählen Sie Kombination C, müssen Sie im Freien Studium der O-Phase insgesamt 13 CP einbringen, um die Orientierungsphase abzuschließen. 

Kontakt


Dr. Bianca Bertulat

Koordinatorin
GO Natur-& Lebenswissenschaften

E-Mail: bertulat@em.uni-frankfurt.de
Telefon: 069-798-29455

Sprechzeiten im WiSe: 
Di.  11 - 12 Uhr
Do. 13 - 14 Uhr
oder nach Vereinbarung
Mittwochs bin ich nicht erreichbar

Sprechzeiten im SoSe: 
Mo. 10 - 11 Uhr
Fr.   12 - 14 Uhr
oder nach Vereinbarung
Mittwochs bin ich nicht erreichbar

Besucheranschrift:
Campus Riedberg | N100 | R 0.12f
Max-von-Laue-Str. 9
60438 Frankfurt am Main