Publikationen

Monografie

  • Wahre Charaktere, gute Karikaturen, schöne Ungeheuer. Zur Poetik des Hässlichen im 18. Jahrhundert (Jenaer Germanistische Forschungen. Neue Folge, Bd. 38), Heidelberg 2016.

Herausgabe

  • (Mit Rosemarie Lühr, Daniela Prutscher und Henry Seidel): Genderspezifik in mitteldeutschen Fürstinnenkorrespondenzen der Frühen Neuzeit. Korpusphilologische Studien, Hamburg 2018.

Edition

  • Johann Christian Senckenberg: Observationes in me ipso factae, Bd. 2 (1732). In: Digitale Auswahledition der Tagebücher Johann Christian Senckenbergs, bearbeitet von Vera Faßhauer und Veronika Marschall, Frankfurt am Main: Universitätbibliothek, http://senckenberg.ub.uni-frankfurt.de (vorläufige Version).
  • mit Volker Wahl, Ute Leonhardt und Ernst Werner (Hg.): Herbert Kühnert: Forschungen zur Geschichte des Jenaer Glaswerks Schott & Genossen (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Große Reihe, Bd. 20), Wien/Köln/Weimar 2012.

Datenpublikationen

  • mit Daniela Prutscher und Henry Seidel (Hg.): Digitale Fürstinnenkorrespondenzen, Jena 2010ff, https://‌archive.thulb.uni-jena.de/‌hisbest/‌servlets/‌solr/‌archive_‌default? ‌q=component.top%‌3A%226024d5eb-401e-4bbf-bab2-600a7b00e76f%‌22&version=‌4.5&start=‌10&rows=‌10 (im Aufbau).

Aufsätze in Zeitschriften

  • „Epistemische Plastik, somatischer Text: Franz Xaver Messerschmidts Kopf-Stücke und die Texttradition der Observatio. In: Daphnis. Zeitschrift für mittlere deutsche Literatur und Kultur der frühen Neuzeit (1400–1750) (erscheint 2020).
  • Sacra à Deo in corde discenda, natura ex natura. Die Observationes Johann Christian Senckenbergs als medico-theologische Aufzeichnungspraktik. In: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 40 (2017), S. 225–246; online unter 
  • „Streiterin ‚wieder allen willen‘? Aktionsspielräume und Argumentationsstrategien der Herzoginwitwe Dorothea Maria von Sachsen-Weimar im Altenburger Präzedenzstreit.“ In: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 70 (2016), S. 101–115.

Aufsätze in Sammelbänden

  • „Faulty, Clumsy, Negligible? Revaluating Early Modern Princesses’ Letters as a Source for Cultural History and Corpus Linguistics“. In: Intersectionality in Digital Humanities, ed. by Barbara Bordalejo and Roopika Risam, Kalamazoo/Bradford 2019, S. 109–126.
  • „A Pure Abode for an Unblemished Soul: Medical, Spiritual and Political Significances of Bodily Characteristics in Johann Christian Senckenberg’s Journals“. In: Bodies in Early Modern Religious Dissent: Naked, Veiled – Vilified, Worshiped, ed. by Xenia von Tippelskirch and Elisabeth Fischer, London 2020 (erscheint im Frühjahr 2020).
  • „Thersites Moralized: 18th Century Corrective, Apologetic and Exegetic Readings of Homer’s Iliad, Book II“. In: The Long Quarrel: Ancients and Moderns in the Eighteenth Century, ed. by Jacques Bos and Jan Rotmans, Leiden/Boston 2019 (im Erscheinen).
  • „Selbsterkenntnis – Naturerfahrung – Gottesoffenbarung: Religiöses und ärztliches Virtuosentum bei Johann Christian Senckenberg und Johann Konrad Dippel.“ In: Prediger, Charismatiker, Berufene – Rolle und Einfluss religiöser Virtuosen, hg. von Dagmar Hänel und Christine Aka, Münster 2018, S. 49–74.
  • „Einleitung“. In: Genderspezifik in mitteldeutschen Fürstinnenkorrespondenzen der Frühen Neuzeit. Korpusphilologische Studien, hg. von Rosemarie Lühr, Vera Faßhauer, Daniela Prutscher and Henry Seidel, Hamburg 2018, S. 7–23.
  • “Ernestinische Fürstinnenkorrespondenzen der Frühen Neuzeit: Protagonistinnen, Anlässe, Themen, Stil“. In: Genderspezifik in mitteldeutschen Fürstinnenkorrespondenzen der Frühen Neuzeit. Korpusphilologische Studien, hg. von Rosemarie Lühr, Vera Faßhauer, Daniela Prutscher und Henry Seidel, Hamburg 2018, S. 25–86.
  • O, Hogarth, had I thy pencil!Henry Fieldings literarische Karikaturen im Verhältnis zu den grafischen Satiren William Hogarths”. In: Literatur und Malerei (Literatura – Konteksty 3), hg. von Joanna Godlewicz-Adamiec, Paweł Piszczatowski und Tomasz Szybisty unter Mitarbeit von Bruno Arich-Gerz und Angelika Schneider, Kraków / Warszawa 2018, S. 201–215.
  • Franco furtum, Furtum franco. Zur Bedingtheit von J. Chr. Senckenbergs Wahrnehmung der reichsstädtischen Eliten“. In: Neue Stadtgeschichte(n). Die Reichsstadt Frankfurt im Vergleich (Mainzer Historische Kulturwissenschaften 11), hg. von Julia A. Schmidt-Funke und Matthias Schnettger, Bielefeld 2018, S. 223–251.
  • „,Ô stultam sapientiam!‘ Zum Verhältnis von pietistischer Selbsterkenntnis und weltlicher Gelehrsamkeit in den Tagebüchern des jungen Johann Christian Senckenberg“. In: Medizin- und kulturgeschichtliche Konnexe des Pietismus. Heilkunst und Ethik, arkane Traditionen, Musik, Literatur und Sprache (Arbeiten zur Geschichte des Pietismus 61), hg. von Irmtraut Sahmland und Hans-Jürgen Schrader, Göttingen 2016, S. 45–68.

Beiträge in Conference Proceedings-Bänden (online)

  • Accessing, Editing and Indexing Large Manuscript Collections: The Selected Edition of J. Chr. Senckenberg’s Journals.“ In: Knowledge Organization for Digital Humanities. Proceedings of the 15th Conference on Knowledge Organization WissOrg’17 of the German Chapter of the International Society for Knowledge Organization (ISKO), 30th November – 1st December 2017, Freie Universität Berlin, ed. Christian Wartena, Michael Franke-Maier and Ernesto de Luca, Berlin 2018, pp. 31–36, https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/20535.
  • „Compilation, Transcription, Multi-Level Annotation and Gender-oriented Analysis of a Historical Text Corpus: Early Modern Ducal Correspondences in Central Germany“. In: Advances in Digital Scholarly Editing: Papers presented at the DiXiT conferences in The Hague, Cologne, and Antwerp, ed. by Peter Boot, Anna Cappellotto, Wout Dillen, Franz Fischer, Aodhán Kelly, Andreas Mertgens, Anna-Maria Sichani, Elena Spadini & Dirk van Hulle, Leiden 2017, pp. 283–288, https://‌‌sidestone.‌com/‌books/‌advances-in-digital-scholarly-editing.

Handbuchartikel

  • „Frühneuhochdeutsche Korrespondenzen sächsisch-ernestinischer Fürstinnen“. In: Handbuch Brief. Von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, hg. von Jochen Strobel, Marie Isabel Matthews-Schlinzig und Jörg Schuster (= de Gruyter Reference, Bd. xy), Berlin 2019 (im Erscheinen).

Berichte und Katalogbeiträge

  • „Die Tagebücher Johann Christian Senckenbergs“. In: Kat. Ich sehe wunderbare Dinge. 100 Jahre Sammlungen der Goethe-Universität, hg. von Charlotte Trümpler, Judith Blume, Vera Hierholzer und Lisa Regazzoni, Ostfildern 2014, S. 342–343.