Lehrpreise: ​Hessischer Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre

Ausschreibung 2021: Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst lobt im Jahr 2021 zum zwölften Mal den Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre aus. Der Preis wird für herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung an hessischen Hochschulen verliehen und ist mit insgesamt 115.000,- EUR dotiert.


Die Qualität der Lehre ist ein zentrales Exzellenzkriterium für Spitzenhochschulen. Sie ist zugleich strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen. Der Preis soll die herausragende Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern.

Neben der Qualität des Lehrprojektes stehen die Möglichkeit der Weiterentwicklung, Transferierbarkeit sowie die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Besonders positiv bewertet werden die kontinuierliche Verbesserung auf Basis von Evaluation, die Didaktik und der Lernerfolg der Studierenden. Praxisnähe, Forschungsbezogenheit, Interdisziplinarität, Diversität, Genderaspekte und der Erwerb von Schlüsselkompetenzen nehmen eine wichtige Rolle ein.

Zur Wettbewerbsrunde 2021

Der Lehrpreis kann verliehen werden:

  • Für eine herausragenden Lehrveranstaltung oder ein anderes Lehrprojekt, die sich erfolgreich in der Praxis bewährt haben.
  • Für eine herausragende digitale Lehr- und Lernform, die die Präsenzlehre bereichert und ergänzt sowie das Selbststudium der Studierenden fördert.
  • Für eine herausragende Lehrveranstaltung oder ein Lehrprojekt, die in besonderer Weise eine Bildung für nachhaltige Entwicklung fördern und sich erfolgreich in der Praxis bewährt haben.

Ebenfalls wird ein Preis für eine studentische Initiative in Höhe von maximal 10.000, - EUR ausgeschrieben. Hierbei ist entscheidend, dass die studentische Initiative maßgeblich zur Verbesserung des Lernerfolgs der Studierenden beiträgt. Dies geschieht entweder dadurch, dass eigene Projekte entworfen oder bestehende Ansätze und Strukturen weiterentwickelt werden. Mit diesem Preis werden keine Lehrenden, sondern Studierende ausgezeichnet.

Nähere Informationen zur Ausschreibung erhalten sie auf der Seite des HMWK

Interne Ausschreibungsfrist der Goethe-Universität

  • Die interne Ausschreibungsfrist endet am 04.12.2020
  • Die Goethe Universität kann insgesamt fünf Vorschläge einreichen. Über die einzureichenden Vorschläge entscheidet eine interne Auswahlkommission.
  • Die Vorschläge können per E-Mail an Frau Isabell Ott (Abteilung Lehre und Qualitätssicherung) eingereicht werden.
  • Einzureichende Unterlagen: Antragsformular inklusive aussagekräftigen Anlagen (max. 4 Seiten) sowie eine kurze Evaluation (max. 4 Seiten) – bitte im PDF-Format!

Die Preisverleihung des Hessischen Hochschulpreises für Exzellenz in der Lehre wird voraussichtlich im Herbst 2021 stattfinden.

Kontakt

Isabell Ott

Lehrpreise und Förderungen Studiendekanerunde

Campus Westend
PA-Gebäude, 4.P 44
Telefon: 069/798-12455
E-Mail: i.ott@ltg.uni-frankfurt.de