Adorno-Gymnasium

Das Adorno-Gymnasium wurde 2015 als sechszügig geplantes G-9-Gymnasium in Frankfurt-Höchst unter dem Arbeitstitel „Gymnasium-Nied“ gegründet. Die Umbenennung in Adorno-Gymnasium erfolgte im Januar 2019 mit Blick auf den Umzug auf den Unicampus-Westend im Sommer 2019.

Besonderes Schulprofil liegt in den Gesellschaftswissenschaften, wobei der mit den vier Kantschen Fragen (Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?) verbundene Anspruch zu fächerübergreifendem, fächerverbindendem und projektorientiertem Unterrichten führt. Die Schule setzt in der curricularen Arbeit diesen Ansatz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) um. Die Schule pflegt intensiv Kooperationen mit universitären Einrichtungen – z.B. mit dem Unicampus-Riedberg. So wurde das Adorno-Gymnasium schon im zweiten Jahr seines Bestehens als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet und bietet als Ganztagsschule im Profil II montags bis freitags Bildungsangebote bis 16:00 Uhr, die nahezu ausschließlich von eigenen Lehrkräften ausgestaltet werden.

Kurzprofil des Adorno-Gymnasiums

Logo adorno

Name: Adorno-Gymnasium
Adresse: Miquelallee 160
60322 Frankfurt am Main
Schulform: Gymnasium
Schülerzahl: 650 ab Schuljahr 2019/20 (Schule im Aufbau – sechszügig)
Anzahl der Lehrkräfte: 40 ab Schuljahr 2019/20 (Schule im Aufbau)
Besondere Arbeitsschwerpunkte: Gesellschaftswissenschaftliches Profil mit fächerübergreifendem, fächerverbindendem und projektorientiertem Ansatz, MINT-freundliche schule, 1.Fremdsprache: Englisch, 2. Fremdsprache Französisch oder Latein, 3. Fremdsprache Chinesisch oder Spanisch
E-Mail-Kontakt: Poststelle.Adorno-Gymnasium@stadt-frankfurt.de

Weiterführende Links