Bewerbungsprozess

1. Schritt:
Zusage für Auslandsaufenthalt
Voraussetzung für eine PROMOS-Bewerbung ist die Zusage einer Gasteinrichtung (Universität, Praktikumsgeber, etc.)


2. Schritt
Kompatibilität und Bewerbungsfristen
Wenn Sie eine Zusage für einen Auslandsaufenthalt haben, prüfen Sie bitte, ob eine PROMOS-Förderung generell möglich ist. Beachten Sie außerdem die Bewerbungsfristen!


3. Schritt
Bewerbungsunterlagen zusammenstellen

Bitte lesen Sie sich die Bewerbungshinweise (siehe Downloads) für Ihren Mobilitätstyp (Studium, Praktikum Forschung oder Sprachkurs) genau durch und kümmern Sie sich rechtzeitig um die Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen.
Vor allem der Sprachnachweis und das Gutachten bedürfen einer Vorlaufzeit!

Hinweis zum parallelen Bezug von Stipendien: Wenn Sie eine weitere Förderung aus anderen deutschen, öffentlichen Mitteln beziehen, reichen Sie eine Nachweis mit der Zusage der Gasteinrichtung ein. Im Zweifel lassen Sie die Kombinierbarkeit bitte frühzeitig von uns prüfen.



4. Schritt
Bewerbung anlegen
Parallel zur Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen können Sie sich bereits ein Bewerbungskonto anlegen. Nach dem Ausfüllen des Bewerbungsformulars erhalten Sie automatisch ein Bewerbungskonto auf der Mobility Online-Plattform. Dort müssen Sie alle geforderten Bewerbungsunterlagen hochladen. 


5. Schritt
Bewerbung einreichen
Nachdem Sie alle Unterlagen hochgeladen und wir Ihnen den Eingang des Gutachtens bestätigt haben, bestätigen Sie bitte die Vollständigkeit Ihrer Bewerbung in Ihrem Bewerbungskonto. Nur Bewerbungen, deren Vollständigkeit bestätigt wurde, können berücksichtigt werden.


6. Schritt
Auswahlkomission 
und Rückmeldung

Nach der Bewerbungsfrist werden alle vollständig eingegangenen Bewerbungen von mindestens drei Personen bewertet und in einer Auswahlsitzung diskutiert. Nach der Sitzung erhalten Sie eine Rückmeldung über den Ausgang Ihrer Bewerbung. 

Über alle weiteren Schritte informieren wir Sie, nachdem Sie eine Zusage erhalten haben.


Auswahlkriterien

Die Auswahl der StipendiatInnen erfolgt basierend auf den schriftlichen Bewerbungsunterlagen durch eine Auswahlkommission, die aus VertreterInnen des International Office, des Lehrkörpers der Goethe-Universität sowie eines studentischen Vertreters besteht, anhand folgender Kriterien:

  • Qualifikation/Studienleistung der/s Studierenden inklusive Gutachten (40 von 100 Punkten)
  • Sinnhaftigkeit des geplanten Aufenthalts in Bezug zum bisherigen Studium, Motivation (30 von 100 Punkten)
  • bestehende Sprachkenntnisse, die zur erfolgreichen Durchführung des Aufenthalts notwendig sind (10 von 100 Punkten)
  • außerfachliches Engagement (15 von 100 Punkten)
  • Gesamteindruck der Bewerbung, Einhaltung der Formalien (5 von 100 Punkten)

Beantragt werden kann eine Förderung für einen Auslandsaufenthalt im Jahr 2020. Eine Förderung über Dezember 2020 hinaus ist nur dann möglich, sofern der entsprechende Studien­aufenthalt bzw. die entspre­chende Fördermaßnahme bereits im Jahr 2020 begonnen hat. Eine Stipendien­verlängerung über 4 bzw. 6 Monate hinaus ist ausgeschlossen.


Steuerliche Informationen für EmpfängerInnen von Stipendien, Honoraren, Reisekostenerstattungen

Die Goethe-Universität Frankfurt informiert jährlich gemäß der Mitteilungsverordnung (https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/mv/gesamt.pdf ) bei wiederkehrenden Bezügen oder Überschreitung der Summe der Zahlungen von 1.500€ Ihr zuständiges Finanzamt über die entsprechenden Zahlungen. Der /die Zahlungsempfänger_in hat eigenverantwortlich steuerliche Aufzeichnungs- und Erklärungspflichten in Bezug auf die Einnahmen zu erfüllen (§12 MV). Hinweise zur Steuerfreiheit von Stipendien sind unter §3 Nr.44 des Einkommensteuergesetzes nachzulesen.