Förderbedingungen

Beantragt werden kann eine Förderung für einen Auslandsaufenthalt im Jahr 2020. Eine Förderung über Dezember 2020 hinaus ist nur dann möglich, sofern der entsprechende Praktikumsaufenthalt bereits im Jahr 2020 begonnen hat.

Förderzeitraum

max. 6 Monate, siehe Bewerbungshinweise

Eine Stipendien­verlängerung über 6 Monate hinaus ist ausgeschlossen.



Förderhöhe

PROMOS fördert ausschließlich nach den DAAD-Pauschalen

  • Aufenthaltsstipendium zur Deckung der Lebenshaltungskosten (300€ - 500€ pro Monat)
  • einmaliger, landesspezifischer Reisekostenzuschuss


Generelle Voraussetzungen
  • immatrikulierte/r Student/in an der Goethe-Universität
  • bei Bewerbung mindestens im 2. Fachsemester (im Bachelorstudium), im Master ab dem 1. Semester


erneute
PROMOS-Förderung

PROMOS-Stipendien sind grundsätzlich kombinierbar, solange der Gesamtförderzeitraum innerhalb eines Ausbildungsabschnitts (endet mit dem Ablegen eines Abschlusses) sechs Monate nicht überschreitet.



Kombinierbarkeit von Stipendien mit PROMOS

Eine Doppelförderung aus öffentlichen Mitteln für denselben Zweck ist ausgeschlossen. Bitte kontaktieren Sie uns frühzeitig, um im Einzelfall eine Kombinierbarkeit von Stipendien zu prüfen.

  • Deutschlandstipendium und PROMOS können parallel bezogen werden

Generell gilt für parallele Förderung aus öffentlichen Mitteln (etwa durch die Studienstiftung des deutschen Volkes) beim Erhalt von:

  • Büchergeld: Reisekosten und Teilstipendium können über PROMOS gefördert werden
  • Reisekosten: nur Aufenthaltsstipendium förderbar
  • Aufenthaltsstipendium: nur Reisekosten förderbar

DAAD-Individualstipendien und PROMOS-Stipendien dürfen nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden.

Wenn Sie eine Erasmus+ Förderung erhalten (können), ist eine parallele PROMOS-Förderung ausgeschlossen.

Das PROMOS-Stipendium muss im Falle einer Förderung den anderen deutschen Stipendiengebern gemeldet werden.



Kombinierbarkeit mit (Auslands-)
BAföG

Inlandsbafög-Leistungen sind anrechnungsfrei; bei Bezug von Auslandsbafög besteht eine Anrechnungsfreiheit von € 300; Reisekostenpauschalen werden voll auf den Reisekostenzuschuss des Auslandsbafögs angerechnet. Die Verrechnung mit den Leistungen des Auslandsbafög erfolgt durch die jeweilige Auslandsbafögstelle. Dieser ist der Erhalt der PROMOS-Förderung unaufgefordert mitzuteilen.