Vita

Leitung DFG-Projekt

puljiz@em.uni-frankfurt.de
Raum: 5.517

 

   

Kurzbiographie

  • seit 2019
    ‚Eigene Stelle‘ im Rahmen des DFG-Projekts „Ländliche Siedlungsformen Nordmesopotamiens im 2. Jahrtausend v. Chr.“, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2018–2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Qaṭna-Projekt (Elternzeitvertretung), Universität Tübingen
  • 2017–2018
    Wissenschaftliche Hilfskraft im Qaṭna-Projekt, Universität Tübingen
  • 2017
    Promotion zur Dr. phil. an der Universität Tübingen mit der Dissertationsschrift „Gold von Königen und von Göttern. Zur Bedeutung von Goldobjekten für die syrisch-nordlevantinischen Königtümer der Mittleren und Späten Bronzezeit“ (summa cum laude)
  • 2013–2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des Teilprojekts A 04 des SFB 1070 „RessourcenKulturen“, Universität Tübingen
  • 2008–2013
    Studium der Vorderasiatischen Archäologie und der Altorientalischen Philologie an der Universität Tübingen

 

Forschungsschwerpunkte

  • Ländliche Siedlungen Nordmesopotamiens in der Bronzezeit / „Rural Archaeology
  • Archäologie des Mittani-Reiches
  • Palastsysteme Syriens und der Nordlevante im 2. Jahrtausend v. Chr.
  • Gold und Goldobjekte in der Mittleren und Späten Bronzezeit
  • Material und Typologie von Perlen
  • Glyptik der Bronze- und Eisenzeit

 

Forschungs- und Grabungsprojekte

  • seit 2019
    DFG-Projekt „Ländliche Siedlungsformen Nordmesopotamiens im 2. Jahrtausend v. Chr.“
  • seit 2018
    Direktorin des kurdisch-deutschen Rettungsgrabungsprojekts am Fundort Kemune (Irak-Kurdistan), zusammen mit Dr. Hasan Ahmed Qasim
  • seit 2017
    Direktorin des kurdisch-deutschen Grabungsprojekts am Fundort Muqable III (Irak-Kurdistan), zusammen mit Dr. Hasan Ahmed Qasim

Schriftenverzeichnis

Monographie

  • Puljiz, I. (im Druck), Gold von Königen und Göttern. Zur Bedeutung von Goldobjekten für die syrisch-nordlevantinischen Königtümer der Mittleren und Späten Bronzezeit ausgehend von den Funden aus den Grüften von Qaṭna, Mit einem Beitrag von Roland Schwab und Ernst Pernicka, Qaṭna Studien 10.

 

Wissenschaftliche Artikel (mit peer-review)

  • Puljiz, I. (2020), Gold Jewellery as a Marker of Cultural Interaction in Middle Bronze Age Qaṭna, in: M. Iamoni (Hrsg.), From the Prehistory of Upper Mesopotamia to the Bronze and Iron Age Societies of the Levant. Vol. 1, Proceedings of the 5th “Broadening Horizons” Conference (Udine 5–8 June 2017), West & East Monografie 2, Triest, 257–270.
  • Puljiz, I. (2019), Die steinernen Pflugspitzen der Nutzungsphasen G 9b und G 9a, in: E. Geith et al., Der Königspalast von Qaṭna. Teil II: Architektur, Stratigraphie, Keramik und Funde des westlichen Zentralbereichs, Qaṭna Studien 6, Wiesbaden, 331–332.
  • Puljiz, I. (2019), Die Terrakottafigurinen der Nutzungsphasen G 10, G 9b und G 9a, in: E. Geith et al., Der Königspalast von Qaṭna. Teil II: Architektur, Stratigraphie, Keramik und Funde des westlichen Zentralbereichs, Qaṭna Studien 6, Wiesbaden, 131–134.
  • Puljiz, I. – Qasim, H. A. (2019), A New Mittani Centre on the Middle Tigris (Kurdistan Region). Report on the 2018 Excavations at Kemune, Zeitschrift für Orient-Archäologie 12, 10–43.
  • Puljiz, I. (2018), A Fragment of a ‘Kassite’ Bucket, in: P. Pfälzner – H. A. Qasim, Urban Developments in Northeastern Mesopotamia from the Ninevite V to the Neo-Assyrian Periods. Excavations at Bassetki in 2017, Zeitschrift für Orient-Archäologie 11, 42-87, 65-67.
  • Puljiz, I. (2018), Ninevite V Seal Impressions, in: P. Pfälzner – H. A. Qasim, Urban Developments in Northeastern Mesopotamia from the Ninevite V to the Neo-Assyrian Periods. Excavations at Bassetki in 2017, Zeitschrift für Orient-Archäologie 11, 42-87, 72-73.
  • Puljiz, I. (2018), Selected Objects from the Middle Assyrian Building of Phase C9, in: P. Pfälzner – H. A. Qasim, Urban Developments in Northeastern Mesopotamia from the Ninevite V to the Neo-Assyrian Periods. Excavations at Bassetki in 2017, Zeitschrift für Orient-Archäologie 11, 42-87, 62-65.
  • Puljiz, I. – Qasim, H. A. (2018), Exploring the Middle Assyrian Countryside in the Middle Tigris Region: The 2017 Season of Excavations at Muqable III, Zeitschrift für Orient-Archäologie 11, 88-109.
  • Pfälzner, P. – Qasim, H. A. – Sconzo, P. – Puljiz, I. (2017), Report on the First Season of German-Kurdish Excavations at Muqable in 2015, Zeitschrift für Orient-Archäologie 10, 44-96.
  • Puljiz, I. (2016), Late Bronze Age Pottery, in: P. Pfälzner – P. Sconzo, The Eastern Ḫabur Archaeological Survey in Iraqi Kurdistan. A Preliminary Report on the Season of 2014, Zeitschrift für Orient-Archäologie 9, 10-69, 39-40.
  • Puljiz, I. (2015), A Neo-Assyrian Cylinder Seal from Bassetki, in: P. Pfälzner – P. Sconzo, First Results of the Eastern Ḫabur Archaeological Survey in the Dohuk Region of Iraqi Kurdistan. The Season of 2013, Zeitschrift für Orient-Archäologie 8, 90-122, 114-116.

 

Short Note

  • Arkhipov, I. – Puljiz, I. (2016), Cylinder Seal Rings in Mari, Ebla and Qatna, NABU 2016/3, 106.

 

Populärwissenschaftliche Artikel

  • Puljiz, I. (2019), Goldner Glanz in der Gruft, Spektrum der Wissenschaft Spezial 2019/3, 22-27.
  • Puljiz, I. (2018), Ein Luxusgut in den Palästen und Tempeln Altsyriens, Archäologie in Deutschland 2018/5, 36-39.