GRADE Initiative "Tiefenhermeneutik'"

Forschungsschwerpunkte - Treffen - Veranstaltungen

Vorhaben und Ziele der Initiative

Die Grade Initiative „Tiefenhermeneutik“ möchte durch den Zusammenschluss von Doktorand*innen aus unterschiedlichen Phasen der Promotion eine Plattform kreieren, um einen Austausch zu theoretischen und methodologischen Grundlagen der Tiefenhermeneutik und Psychoanalyse zu ermöglichen. Darüber hinaus möchten wir als Gruppe von Doktorand*innen in den „Dialog“ mit unterschiedlichem Datenmaterial treten (z.B. Interview­transkripte, Videos, Texte).

Das übergeordnete Ziel der Initiative besteht darin, einen kontinuierlichen Arbeits- und Austauschzusammenhang zu schaffen, in dem theoretische, methodologische und methodisch-praktische Fragen gemeinsam diskutiert werden können, um so einzelne Dissertationsprojekte der Mitglieder der Initiative in dieser Hinsicht voranzubringen. Konkreter gefasst können zwei Ziele formuliert werden: Einerseits eine theoretische und methodologische Reflexion zur Tiefenhermeneutik und Psychoanalyse im Kontext qualitativer Sozialforschung anzustoßen, welche neben den drei Perspektiven der derzeitigen Mitglieder sowie zukünftiger Mitglieder der Initiative um Inputs durch Gastreferent*innen ergänzt werden. Andererseits soll die Initiative als Forschungswerkstatt dienen, um Material aus unterschiedlichen Dissertationsprojekten gemeinsam interpretieren zu können.


Treffen

Die GRADE Initiative „Tiefenhermeneutik“ trifft sich im zwei- bis vierwöchigen Turnus für die Dauer von 2-3 Stunden am Institut für Sonderpädagogik, Campus Westend.

Interessent*innen und neue Mitglieder sind stets willkommen.


Kontakt

Falls Sie Interesse an einer Teilnahme oder Fragen zu Inhalten der Forschungsschwerpunkte haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Jonas Becker. Er wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.


Mitglieder der GRADE Initiative

Jonas Becker - FB 04 Erziehungswissenschaften
Titel der Dissertation: Gesellschaftlichkeit und Subjektivität in Biographien von Menschen mit Zwangsmigrationserfahrung

Carolin Marschall - FB 04 Erziehungswissenschaften
Titel der Dissertation: Beziehung – Lebenswelt – Lernen: Eine rekonstruktive Biographiearbeit zu den Aufwachsensbedingungen Jugendlicher mit Lernschwierigkeiten

Yandé Thoen-McGeehan - FB 04 Erziehungswissenschaften
Titel der Dissertation: Mutterschaft im Kontext von Migration und Interkulturalität – Psychoanalytische und kulturreflexive Perspektiven auf das Erleben migrierter Frauen