Bella Scienza - Europasommer der Goethe-Universität in Kooperation mit Villa Vigoni, Mailand, Italien wird auf 2021 verschoben

Gemeinsames Grußwort der Präsidentin der Goethe-Universität, Prof. Dr. Birgitta Wolff und des Italienischen Generalkonsuls, Dr. Andrea Esteban Samà, zur Verschiebung des Europasommers auf das Jahr 2021

Sehr geehrte Damen und Herren, 
cari amici, 

Verbindlichkeit und Solidarität beweisen sich in schwierigen Zeiten. Unser Sommerfest 2020 sollte unter dem Motto »Buongiorno Italia« im Mittelpunkt des Europasommers der Goethe-Universität stehen, einem Reigen von Angeboten aus Wissenschaft, Kultur, Sport, Ökonomie und Gesellschaftspolitik. 

Am Beispiel der Partnerschaft von Frankfurt und Hessen mit Mailand und der Emilia Romagna sollte an der Goethe-Universität erlebbar werden, wofür der europäische Gedanke im Konkreten steht. Mit Italien als Gastland, den lokalen Institutionen und der Villa Vigoni fanden wir dafür die idealen Partner. 

Nun erfordert nicht allein das Gebot der Kontaktvermeidung den Verzicht auf das Sommerfest 2020. Bilder aus Bergamo und die Nachrichten aus Mailand lassen die Feierstimmung vergehen. Wir bauen bei diesem Schritt auf das Verständnis unserer hiesigen Kooperationspartner: der Italienischen Handelskammer für Deutschland, der Italienischen Zentrale für Tourismus, dem Land Hessen, der Stadt Frankfurt am Main, der Deutsch-Italienischen Vereinigung, dem Museum Giersch der Goethe-Universität sowie unserer Partnerhochschule Frankfurt University of Applied Sciences. 

Goethe-Vigoni Discorsi

Doch wir sagen das Programm des ersten Europasommers der Goethe-Universität nicht ab, wir verlegen dessen Umsetzung auf 2021. Voraussichtlich am Freitag, 9. Juli 2021, soll es auf dem Campus Westend der Goethe-Universität tatsächlich »Buongiorno Italia« heißen, wieder geplant als Mittelpunkt eines ganzjährigen Programms. Und wir schaffen mit den Goethe-Vigoni Discorsi in Kooperation mit namhaften deutschen und italienischen Medien schon für 2020 ein besonders prominentes Diskursangebot zur Pflege der deutsch-italienischen Freundschaft und für die Freunde Europas, das ganz ohne Präsenz auskommt.

Wir alle, Individuen, Familien, Gesellschaften, Branchen und Volkswirtschaften, auch die Universität, werden selbst im günstigsten Verlauf der Corona-Pandemie 2021 zu keiner Normalität zurückkehren. Die Erfahrungen dieser Tage, von geschlossenen Grenzen bis zu isoliertem Sterben und kollektiven Ängsten, bedürfen ebenso der gesellschaftlichen und akademischen Reflexion wie die Sprachregelungen: »soziale Distanzierung«, »Herdenimmunität«, »Triage« oder »Lockdown«. 

Nutzen wir das weitere Jahr bis zum Europasommer dazu, auf allen Feldern unserer Wissenschaft die Lehren aus der Corona-bedingten Krise zu ziehen, am besten im Verbund mit unseren Kolleginnen und Kollegen in Italien. Und bitte vergessen Sie nicht, dass jenes Europa, für das wir einstehen und das heute vor seiner Bewährungsprobe steht, auf die Römischen Verträge zurückgeht. 

Herzliche Grüße
Ihre

Prof. Birgitta Wolff 
Präsidentin Goethe-Universität Frankfurt

Andrea Esteban Samà 
Italienischer Generalkonsul

Cari amici,
sehr geehrte Damen und Herren, 

È nei momenti più difficili che impegno e solidarietà si mostrano appieno. 

La nostra Festa Estiva 2020, all'insegna del motto "Buongiorno Italia", avrebbe dovuto essere l'evento centrale dell'Estate Europea della Goethe Universität, una serie di proposte provenienti dai settori della scienza, della cultura, dello sport, dell'economia e delle politiche sociali. L'esempio rappresentato dai gemellaggi di Francoforte e dell'Assia con Milano e l'Emilia Romagna avrebbe dovuto permettere alla Goethe Universität di dare una rappresentazione tangibile e concreta di ciò che significa l'idea dell'Europa. Avevamo anche trovato i partner ideali per raggiungere il nostro obiettivo: l'Italia come paese ospite, le istituzioni locali e Villa Vigoni.

Nella situazione attuale si rende però necessaria la nostra rinuncia alla Festa Estiva 2020, e ciò non soltanto per l'esigenza di rispettare le misure di distanziamento sociale, ma anche per altri motivi: le immagini da Bergamo e le notizie da Milano hanno cancellato l'atmosfera di festa. Nel compiere questo passo, ci affidiamo alla comprensione dei nostri partner locali: la Camera di Commercio Italiana per la Germania ITKAM, l'Ente Nazionale Italiano per il Turismo, il Land dell'Assia, la Città di Francoforte sul Meno, la Deutsch-Italienische Vereinigung, il Museo Giersch della Goethe Universität e la nostra università partner, la Frankfurt University of Applied Sciences. 

Tuttavia non abbiamo cancellato il programma della prima Estate Europa alla Goethe Universität: ne abbiamo rimandato la realizzazione al 2021.

Probabilmente a metà luglio 2021, il campus Westend della Goethe Universität si presenterà con il motto "Buongiorno Italia": un evento che sarà comunque al centro di un programma che durerà tutto l'anno. 

Nessuno di noi, individui, famiglie, società, industrie e realtà economiche, compresa l'università, potrà tornare alla normalità precedente questa pandemia, nemmeno nel caso in cui la pandemia del Coronavirus si evolva nel modo più favorevole. Le esperienze di questi giorni, dai confini chiusi alle morti in solitudine e alle paure collettive, richiedono una riflessione sociale e accademica, così come nuove regole di linguaggio: "distanziamento sociale", "immunità di gregge", "triage" o "lockdown". 

Invitiamo, dunque, ad utilizzare il resto dell'anno fino all'Estate Europea per studiare la lezione impartita dalla crisi provocata dal Coronavirus in tutti i campi delle nostre scienze, in primo luogo in collaborazione con i nostri colleghi in Italia. 

E non dimentichiamo che l'Europa per la quale ci battiamo e che ora è messa così duramente alla prova risale ai Trattati di Roma.

I più cordiali saluti dai vostri 

Esteban Samà
Console Generale d'Italia

Prof. Birgitta Wolff Andrea 
Presidente
Goethe-Universität Frankfurt

Grußwort von Andrea Esteban Samà

Nel 2020 festeggeremo il 50° anniversario del gemellaggio fra Milano e Francoforte: una spledida occasione per celebrare gli stretti legami fra queste due bellissime e dinamiche città, organizzare occasioni di incontro e scambio fra cittadini italiani e tedeschi, approfondire le opportunità di collaborazione fra Italia e Germania. 

È anche in questo quadro che l'Università Goethe di Francoforte ha deciso di dedicare all'Italia e alla città di Milano, nel corso del 2020, una serie di iniziative accademiche e culturali, che culmineranno il 26 giugno nella “Buongiorno Italia - Festa d'estate della Goethe Universität" nel campus universitario Westend. Per il Consolato Generale d'Italia a Francoforte è un grande onore poter collaborare alla realizzazione di queste iniziative e dare così un contributo al rafforzamento dei legami di amicizia fra i nostri due Paesi e fra le loro società civili. 

Nel corso del 2020 tutti gli amanti della cultura italiana avranno a disposizione una ricca offerta di seminari, conferenze, incontri aperti al pubblico, concerti e mostre - nell'ambito della letteratura, dell'arte, del design e della fotografia, del cinema, della scienza e della musica – all'interno dei quali la città di Milano avrà un ruolo di rilievo. Il programma di iniziative è un segno tangibile della vivacità e straordinaria intensità dei legami culturali e accademici italo-tedeschi. È un segno concreto anche della centralità di queste relazioni nello spazio culturale europeo e nella creazione di un patrimonio culturale comune, nel quale tutti noi cittadini europei possiamo sentirci a casa.

Esprimo un vivissimo ringraziamento all'Università Goethe, per aver promosso e coordinato questo straordinario progetto. Il mio più sincero ringraziamento va inoltre al Comune di Francoforte, alla Regione Assia, al Centro Villa Vigoni, all'Associazione italo-tedesca DIV, alla Camera di commercio italiana per la Germania, all'ENIT e a tutti i partner che hanno collaborato alla realizzazione di questa iniziativa. 

A tutti voi - studenti, studiosi, cari amici della cultura italiana – formulo un caloroso invito a frequentare numerosi queste innumerevoli e, son certo, ricche e stimolanti manifestazioni culturali!

Andrea Esteban Samà
Console Generale d'Italia
Francoforte sul Meno

Im Jahr 2020 werden wir das 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Mailand und Frankfurt feiern: eine wunderbare Gelegenheit, die engen Beziehungen zwischen diesen beiden schönen und dynamischen Städten zu feiern, Möglichkeiten für Begegnungen und Austausch zwischen italienischen und deutschen Bürgern zu organisieren und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Italien und Deutschland zu erweitern. 

Auch in diesem Rahmen hat die Goethe-Universität Frankfurt beschlossen, im Jahr 2020 Italien und der Stadt Mailand eine Reihe von akademischen und kulturellen Veranstaltungen zu widmen, die am 26. Juni mit dem "Buongiorno Italia – Sommerfest der Goethe Universität" auf dem Universitätscampus Westend ihren Höhepunkt erreichen werden. Für das Generalkonsulat Italiens in Frankfurt ist es eine große Ehre, bei der Durchführung dieser Initiativen mitwirken zu können und damit einen Beitrag zur Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern und zwischen ihren Zivilgesellschaften zu leisten.

Im Jahr 2020 wird allen Liebhabern der italienischen Kultur ein reichhaltiges Angebot an Seminaren, Konferenzen, öffentlichen Veranstaltungen, Konzerten und Ausstellungen - in den Bereichen Literatur, Kunst, Design, Fotografie, Kino, Wissenschaft und Musik - zur Verfügung stehen, in denen die Stadt Mailand eine entscheidende Rolle spielen wird. Das Veranstaltungsprogramm ist ein konkretes Zeichen der Lebenskraft und außergewöhnlichen Intensität der italienisch-deutschen kulturellen und akademischen Beziehungen. Es ist auch ein konkretes Zeichen der Zentralität dieser Verhältnisse im europäischen Kulturraum und in der Schaffung eines gemeinsamen kulturellen Erbes, in dem sich alle europäischen Bürger zu Hause fühlen können. 

Ich möchte mich ganz herzlich bei der Goethe-Universität für die Förderung und Koordination dieses herausragenden Projekts bedanken. Mein herzlichster Dank richtet sich auch an die Stadt Frankfurt, an das Land Hessen, an das Zentrum Villa Vigoni, an die Deutsch-Italienischen Vereinigung DIV, an die Italienische Handelskammer für Deutschland, an die italienische zentrale für Tourismus ENIT und an alle Partnern, die zur Verwirklichung dieser Initiative beigetragen haben. 

An Sie alle - Studenten, Wissenschaftler, liebe Freunde der italienischen Kultur - richte ich eine herzliche Einladung zur Teilnahme an diesen unzähligen und, da bin ich sicher, reichen und anregenden kulturellen Veranstaltungen!

Andrea Esteban Samà
Generalkonsul Italiens
Frankfurt am Main

Grußwort von Birgitta Wolff

Liebe Freunde der Goethe-Universität und des Europasommers,

vom internationalen Sommerfest zum Europasommer: Die Goethe-Universität mit Angehörigen aus insgesamt 160 Staaten, stellt ihr traditionelles Sommerfest, das mit Partnern wie Mexiko und der Steiermark auch bisher schon internationales Flair ausstrahlte, in den Mittelpunkt eines neuen Europasommers. Doch der Europasommer mit unserem diesjährigen Gastland Italien, der Region Mailand und der Villa Vigoni sowie unserer Partnerhochschule Frankfurt University of Applied Sciences, dem Land Hessen und der Stadt Frankfurt ist noch viel mehr. Er ist ein grenzüberschreitendes Fest der Wissenschaft, der Kunst und Architektur und der gesellschaftlichen Debatte um die Gegenwart und Zukunft Europas: von Februar bis November 2020 trägt der Europasommer der Goethe-Universität in Dutzenden Veranstaltungen den europäischen Geist an verschiedene Orte dieser Stadt und leistet damit vor unserer Haustür einen spürbaren Beitrag zur Stärkung des Europa-Spirits.

Welches Partnerland könnte dafür zum Auftakt des Europasommers besser geeignet sein, als Italien? Ich bin sehr froh und dankbar, dass es uns im Austausch mit dem Italienischen Generalkonsulat, der Villa Vigoni und unserer Frankfurter Partnerstadt Mailand gelungen ist, unter dem Motto „Buongiorno Italia“ ein Programm auf die Beine zu stellen, das schon beim Lesen neugierig macht. Ich freue mich schon jetzt auf inspirierende Begegnungen und Gespräche rund um den Europasommer und natürlich die vielen schönen Veranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen, Diskussionen, Konzerte und europäischen Denkanstöße, die der Europasommer 2020 bereithält. Lassen Sie sich überraschen! 

Herzliche Grüße
Ihre

Prof. Birgitta Wolff 
Präsidentin 
Goethe-Universität Frankfurt

Programm des Europasommers 2020

12.02.2020, 18:30 Uhr

Deutsches Architekturmuseum „Frankfurt ruft Mailand – Francoforte incontra Milano“ 

(Veranstaltung im Zuge der Triennale Mailand) Veranstalter: Italienisches Generalkonsulat und Italienische Handelskammer für Deutschland (ITKAM)

27.02.2020, 18:00 Uhr, Römerhallen

„Stadt der Oper, Oper der Stadt: La Scala di Milano“ 

(Vortragsreihe der Deutsch-Italienischen Gesellschaft) Referentin: Prof. Dr. Jutta Toelle (Gustav-Mahler-Privatuniversität für Musik, Klagenfurt) 

Veranstalter: Dt.-Italienische Vereinigung, Italienstiftung, Stadt Frankfurt, 

Weitere Vorträge in dieser Reihe: 

++FÄLLT AUS++ 23.04.2020, 20:00 Uhr, Deutsch-Italienische Vereinigung (DIV) „Historiographie, Fiktion und Botschaft in Alessandro Manzonis I Promessi sposi“ 

Referent: Prof. Dr. David Nelting (Romanische Philologie, insb. Italienische Literatur, Universität Bochum) 

++FÄLLT AUS++ 24.09.2020, 19:30 Uhr, Deutsch-Italienische Vereinigung (DIV) „Mehr Opern für Mailand, oder: Konkurrenz für die Scala? Spuren zum vergessenen Teatro Dal Verme (1872-1930)“ 

Referent: PD. Dr. Richard Erkens (Musikgeschichte, Deutsches Historisches Institut in Rom

++FÄLLT AUS++ 29.10.2020 „Pastrufazio – Zur literarischen Modellierung Mailands bei Carlo Emilio Gadda

Referentin: Prof. Dr. Martha Kleinhans (Lehrstuhl für Französische und Italienische Literaturwissenschaft, Neuphilologisches Institut/Romanistik, Universität Würzburg)

23.03.2020, 18.30 Uhr

++FÄLLT AUS++ Deutsches Architekturmuseum „Frankfurt ruft Mailand – Francoforte chiama Milano“ 

(Veranstaltung mit dem ADI-Designmuseum, Mailand) Veranstalter: Italienisches Generalkonsulat, ITKAM, ADI Designmuseum Mailand, Rat für Formgebung

06.05. bis 13.05.2020

++FÄLLT AUS++ University of Applied Sciences Frankfurt Europawoche der University of Applied Sciences Frankfurt

12.05.2020 | Veranstaltungsreihe: Think Europe – Europe thinks: Geplantes Thema: Der Schutz der Menschenrechte in Europa! 

Referent: Prof. Dr. Dr. h.c. Angelika Nußberger Veranstalter: CAES - Center for Applied European Studies an der Frankfurt University of Applied Sciences

26.05.2020 | Veranstaltungsreihe: Think Europe – Europe thinks: Geplantes Thema: „Soziale Gerechtigkeit in Europa“ 

Referent: Kevin Kühnert Veranstalter: CAES - Center for Applied European Studies an der Frankfurt University of Applied Sciences

18.05.2020, 12:00-14:00 Uhr

++FÄLLT AUS++ Campus Westend, Goethe-Universität Lesung zu Mailand, Mylius und Goethe-Universität

Referent: Prof. Dr. Aldo Venturelli 

Veranstalter: Italienisches Generalkonsulat, Prof. Dr. Christine Ott (Institut für Romanistik, Goethe-Universität)

04.06.2020, abends, Campus Westend

++FÄLLT AUS++ Goethe-Universität Feier zum italienischen Nationalfeiertag 

Veranstalter: Italienisches Generalkonsulat

04.06. bis 30.06.2020, PA-Gebäude, Campus Westend, Goethe-Universität

++FÄLLT AUS++ Fotoausstellung zu Gio Martorana

Veranstalter: Italienisches Generalkonsulat, Präsidium der Goethe-Universität

04.06.2020, 18:00 Uhr, Campus Ginnheim, Goethe-Universität

++FÄLLT AUS++ Summerchallenge

Veranstalter: Zentrum für Hochschulsport der Goethe-Universität

18.06.2020 bis 20.06.2020, R. 411, IG Farben-Haus, Campus Westend, Goethe-Universität 

++FÄLLT AUS++ „Capricci luterani? Michelangelos bildkünstlerisches und lyrisches Werk im Kreuzfeuer der Interkonfessionalitäts-Debatte“ (Wissenschaftliche Tagung) 

Veranstalter: Prof. Dr. Christine Ott (Institut für Romanistik, Goethe-Universität), Prof. Dr. Hans Aurenhammer (Institut für Kunstgeschichte, Goethe-Universität), Prof. Dr. Alessandro Nova (Kunsthistorisches Institut Florenz (KHI) 

Innerhalb des Tagung: 

19.06.2020, 18:00 Uhr, R. 411, IG Farben-Haus, Campus Westend, Goethe-Universität „Michelangelo: Kunst, Krise, Religion, Zensur“ (Öffentliche Podiumsdiskussion)

22.06.2020 bis 26.06.2020

++FÄLLT AUS++ Europasommer-Woche zu den Themen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik, Campus Westend, Goethe-Universität

23.06.2020, tagsüber, Campus Westend, Goethe-Universität German-Italian Sustainability & Finance Days   

Veranstalter: ITKAM 

24.06.2020, vormittags, Campus Westend, Goethe-Universität ITKAM-Mitgliederversammlung und Sustainability Multipler Event 

Veranstalter: ITKAM 

24.06.2020, Mylius Lecture „Mylius der Frankfurter Mailänder und Mailänder Frankfurter“ 

Referentin: Dr. Christiane Liermann Veranstalter: Präsidium der Goethe-Universität, Villa Vigoni

25.06.2020, Campus Westend, Goethe-Universität

++FÄLLT AUS++ Lesung und Ausstellung anlässlich der Erschließung der Manuskripte von Dario Fo, Campus Westend, Goethe-Universität 

Veranstalter: Präsidium der Goethe-Universität, Literaturarchiv im Universitätsarchiv Frankfurt

26.06.2020, ab 15.00 Uhr, Campus Westend, Goethe-Universität

++FÄLLT AUS++ Buongiorno, Italia – Sommerfest der Goethe-Universität „Sommer, Campus, Festa Italiana“! 

Veranstalter: Präsidium der Goethe-Universität 

Internationales Fußballturnier 

Veranstalter: Zentrum für Hochschulsport der Goethe-Universität 

Panel der Villa Vigoni „(K)Ein Land, wo die Zitronen blüh´n: Alte Stereotypen zwischen Deutschland und Italien?!“ Was sagt die junge Generation? 

Veranstalter: Präsidium der Goethe-Universität, Villa Vigoni 

Panels des Italienischen Konsulats Forum Galileo Galilei: „ItaliaetScientia – ItlaienetScientia" Italiano in…500 – Entdecken Sie Sprache und Literatur Italiens… mit Fiat 500 (IV) 

Veranstalter: Italienisches Generalkonsulat, Präsidium der Goethe-Universität

09.08.2020 bis 18.10.2020

++FÄLLT AUS++ Museum Giersch der Goethe-Universität (MGGU) 

Die Accademia die Brera zu Gast im Museum Giersch der Goethe-Universität. Malerei – Videokunst – Fotografie 

Veranstalter: Museum Giersch der Goethe-Universität, Dt.-Italienische Vereinigung, Goethe-Universität 

03.09.2020
Wandelkonzert und Vortrag im Rahmen der Ausstellung 

Veranstalter: Präsidium der Goethe-Universität, Museum Giersch der Goethe-Universität, Collegium Musicum

7./8.9.2020 oder 10./11.2020

++FÄLLT AUS++ Stadt Frankfurt und Campus Westend, Goethe-Universität University and the City

 Veranstalter: Präsidium der Goethe-Universität, Stadt Frankfurt

Noch nicht terminiert

Hommage an Federico Fellini (100 Jahre Fellini), Deutsches Filmmuseum 

Veranstalter: Italienisches Generalkonsulat, Deutsches Filmmuseum, ITKAM, ENIT