LOEWE-Schwerpunkt Minderheitenstudien: Sprache und Identität

Der LOEWE-Schwerpunkt "Minderheitenstudien: Sprache und Identität" erarbeitet eine interdisziplinäre Untersuchung der Problematik von Identitätsbildung bei Minderheiten. Dazu untersuchen wir drei Arten von Relationen:

  • die Relation zwischen Minderheiten „im eigenen Land“ und Minderheiten „im Ausland“;
  • die Relation zwischen Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung von Minderheiten (sowohl „im eigenen Land“ als auch „im Ausland“); und
  • die wechselseitige Relation der identitätsbedingenden Vorgaben Sprache, Religion, Kultur und Ethnos, in Selbstsicht und Fremdsicht „im eigenen Land“ und „im Ausland“.