Beratungsangebot für Mitarbeiter*innen im Home Office

Viele von Ihnen arbeiten jetzt mobil, d.h. wechselnd im Büro und von Zuhause oder ganz im HomeOffice, also nur von zuhause. Damit fällt der tägliche Weg zur Arbeit weg und spart Zeit. Es entfallen aber auch die persönlichen Kontakte und Begegnungen mit den Kolleginnen und Kollegen. Sie können sich Ihre Zeit etwas freier einteilen, je nachdem wie Sie auch in Care-Arbeit für Kinder oder zu pflegende Angehörige eingebunden sind. Der Arbeitstag ist dabei weniger vorstrukturiert, spontane Aufträge per Zuruf gibt es nicht mehr und Routineaufgaben, die während des Semesters laufend anfallen, werden nun nicht abgerufen. Was bis vor zwei Wochen noch schnell persönlich besprochen und geklärt werden konnte, muss jetzt telefonisch, via Email oder per Videokonferenz stattfinden. Die Nutzung neuer Kommunikationsmittel und Zusammenarbeitsformen muss gelernt werden. Und für all das braucht es mehr Selbstorganisation, um Arbeitsergebnisse auch über Distanz gemeinsam zu erreichen und soziale Isolation zu vermeiden. Es ist aber auch alles neu und ungewohnt und kann neue Belastungssituationen hervorrufen.

Deshalb möchte ich Sie hier mit einem Beratungsangebot unterstützen:

Telefonische Sprechstunde u.a. zu den Fragestellungen

  • Wie sorge ich gut für mich – während mich gleichzeitig die Arbeit, die Kinder oder zu pflegende Angehörige fordern?
  • Wie bleibe ich in dieser Zeit stabil und gelassen?
  • Wie strukturiere ich meinen Arbeitstag unter erschwerten Bedingungen?
  • Wie halte ich den Kontakt zu den Kolleg*innen aufrecht?
  • Wie gestalte ich die Kommunikation mit meinem/meiner Vorgesetzten?


Diese Sprechstunde steht Ihnen nach vorheriger Terminvereinbarung mit Ulrike Schneider-Gladbach via Email zur Verfügung. Die Telefonate werden selbstverständlich vertraulich behandelt.