Prof. Dr. Dorothea Wippermann

Email: wippermann(at)em.uni-frankfurt.de



Schwerpunkt in Forschung und Lehre

Chinesische (angewandte) Sprachwissenschaft und Soziolinguistik (Chinesische Syntax und Morphologie, Sprachplanung in China, Sprach- und Schriftreformen, linguistische Pragmatik des Chinesischen, Chinesisch-deutsche (Literatur-)Übersetzung;
Chinesische Kultur und klassische und moderne Literatur (insbesondere Erzählliteratur), chinesisch-westliche Transkulturalität, Werk und Wirken des Frankfurter Sinologen Richard Wilhelm.

zurück


Curriculum Vitae

Berufliches

Seit 2001
Professorin für Chinesische Sprache und Kultur im Fach Sinologie (Fachbereich 09 Sprach- und Kulturwissenschaften) der Goethe-Universität Frankfurt a. M., seit April 2020 im Ruhestand.

Seit 2010
Mitherausgeberin der Zeitschrift CHUN – Chinesischunterricht des Fachverbands Chinesisch e.V.

Seit 2007
Mitglied (2007 - 2015 Vorstandvorsitzende, seit 2020 Ehrenmitglied) des Konfuzius-Instituts an der Goethe-Universität Frankfurt e.V.

Seit 2005
Mitglied des China-Instituts an der Goethe-Universität Frankfurt e.V.

Seit 2004
Mitglied (2004 - 2008 Gründungsdirektorin) des Interdisziplinären Zentrums für Ostasienstudien (IZO, bis 2008 „Zentrum in Gründung“) der Goethe-Universität Frankfurt a. M.

2002 - 2016
Mitglied und rotierend (Vize-)Direktorin des European Board des European Centre for Chinese Studies at Peking University (ECCS, Zentrum für akademischen Austausch zwischen europäischen Universitäten und der Peking-Universität, zu Beginn mit den Universitäten Kopenhagen, Tübingen und Würzburg und Frankfurt. Organisation des obligatorischen Studiensemesters der Sinologie-Studierenden der beteiligen europäischen Universitäten an der Peking-Universität)

2000-2001
Vertretung der Professur für Sinologie an der Goethe-Universität Frankfurt a. M.

1984-2000
Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftliche Assistentin im Fach Sinologie der Universität Trier.

Ausbildung

1997
Habilitation im Fach Sinologie, Universität Trier.

1989
Promotion im Fach Sinologie und den Nebenfächern Klassische chinesische Philologie und Neuere deutsche Literatur an der Universität Trier

1979-1981
Nanking Universität, Studium der klassischen chinesischen Literatur, mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD

1979
M.A. (Magister Artium) im Fach Sinologie und den Nebenfächern Allgemeine Sprach­wissen­schaft und Mandschuristik an der Universität zu Köln

1978
Diplom der chinesischen Sprache am Seminar für Orientalische Sprachen (SOS) bei der Universität Bonn

Juli 1975 – März 1976
Chinesisch-Kurse am Mandarin Daily News Language Center, Taipeh

zurück


Veröffentlichungen, Konferenzbeiträge und Vorträge

Dorothea Wippermann : Publications
(Chinese titles partly published under the name Wei Heya韋荷雅)

Monographien und herausgegebene Bände / Monographs and edited volumes:

  • Richard Wilhelm. Der Sinologe und seine Kulturmission in China und Frankfurt. Gründer, Gönner und Gelehrte - Biographienreihe der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Frankfurt a. M.: Sozietäts Verlag 2020. 283 S.
    [Richard Wilhelm. The Sinologist and his Cultural Mission in China and Frankfurt]
  • [Co-editor] with Henning Klöter and Andreas Guder. CHUN – Chinesischunterricht Zeitschrift des Fachverbands Chinesisch e.V. 26 (2011), 27 (2012), 28 (2013), 29 (2014), 30 (2015) 31 (2016), 32 (2017), 33 (2018), 34 (2019), 35 (2020).
    [Chun – Chinese Language Teaching, Journal of the Association of Chinese Language Teaching in German speaking countries]
  • [Co-editor] with Henning Klöter. Jin, Meiling. Suprasegmentalia und Fokusmarkierung im Deutschen und Chinesischen – ein Vergleich im Hinblick auf mögliche fremd­sprache­n­didak­tische Konsequenzen (Diss. Trier). Sinolinguistica Bd. 17 (Schriften­reihe des Fachver­bands Chinesisch). München: iudicium 2013.
    [Supra-segmental features and focus marking in German and Chinese – a comparison with regard to implications for teaching Chinese as a second language]
  • With Marie-Luise Beppler-Li et al. Wortschatztrainer Chinesisch – HSK 3-Prüfung. Hrsg. vom Konfuzius Institut Frankfurt. München: Langenscheidt Verlag 2011, 239 S.
    [Vocabulary training for the Chinese Proficiency Test HSK 3]
  • With Marie-Luise Beppler-Li et al. Grammatiktrainer Chinesisch – HSK 3-Prüfung. Hrsg. vom Konfuzius Institut Frankfurt. München: Langenscheidt Verlag 2011. 214 S.
    [Grammar training for the Chinese Proficiency Test HSK 3]
  • [Co-editor] with Eberthäuser, Georg. Wege und Kreuzungen der China-Kunde an der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main. Beiträge des Symposiums "90 Jahre Universität Frankfurt 2004: Chinaforschung - Chinabilder - Chinabezüge" an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main vom 08. und 09. Juli 2004. Frankfurt a. M.: IKO Verlag für Interkulturelle Kommunikation 2007. 200 S.
    [Developments and crossroads of Chinese studies at Frankfurt University. Contributions to the symposium „90th anniversary of Goethe University Frankfurt 2004: China research, China images, China relations”]
  • [Co-editor] with Ebertshäuser, Georg; Hirsch, Klaus. Interkulturalität im frühen 20. Jahrhundert: Richard Wilhelm – Theologe, Missionar und Sinologe. Dokumentation einer Tagung in der Evangelischen Akademie Bad Boll in Zusammenarbeit mit der Sinologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main vom 09. bis 11. Juli 2004. Frankfurt a. M.: IKO Verlag für Interkulturelle Kommunikation 2007. 250 S.
    [Interculturality in early 20th century: Richard Wilhelm – Theologian, missionary and sinologist]
  • [Co-editor] with Pohl, Karl-Heinz. Brücke zwischen Kulturen. Festschrift für Chiao Wei zum 75. Geburtstag. (Ostasien – Pazifik. Trierer Studien zu Politik, Wirtschaft, Gesellschaft Kultur Bd. 17).  Münster, Hamburg, London: LIT VERLAG 2003. 512 Seiten.
    [Bridge between cultures. Festschrift for Chiao Wei at his 75th anniversary]
  • Die sprachlichen Mittel der Einbettung direkter Rede in der chinesischen wenyan-Erzählliteratur bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Opera sinologica Bd. 8. Hrsg. von Lutz Bieg und Erling von Mende, Wiesbaden: Harrassowitz 2001. 356 S.
    [The linguistic means of embedding direct speech in Chinese wenyan-fiction until the early 20th century]
  • Liandongshi. Der Begriff der Verbalserie in der chinesischen Linguistik. (Diss. Trier 1989). Sinolinguistica Bd. 2. Heidel­berg: Julius Groos Verlag. 1993. 405 S.
    [Liandongshi. The concept of verb serialization in Chinese linguistics]
  • With Chiao, Wei u.a. (Hrsg.). China‑Texte. Kommentierte Textsammlung zum chinesischen Sprach­studium für Fortgeschrittene. Redaktion: D. Janke, Ding Na, D. Wippermann. Bonn Bad-Godesberg: Hermann Kessler Verlag für Sprach­methodik 1986. 154 S.
    [China Texts. Selected texts with commentaries for advanced learners of Chinese]
  • Das Phonetische Alphabet Zhuyin Zimu: Entstehung und Verbrei­tung im Zuge der Nationalsprachlichen Bewegung in der Republik China 1912‑1949. Chinathemen Bd. 15. Bochum: Studienverlag Brockmeyer 1985. 181 S.
    [The Phonetic Alphabet Zhuyin Zimu: Development and promulgation in the course of the National Language Movement in the Republic of China 1912-1949]
  • With Stuckenschmidt, Dirk. Austausch mit der Volks­republik China: Möglichkeiten für Studium, Forschung und Lehre. DAAD ‑ Dokumen­tationen & Materialien Bd. 1. Unter Mitarbeit von Dorothea Wippermann. Bonn 1983. 223 S.
    [Exchange with the People’s Republic of China: Opportunities for studies, research and teaching]

Wissenschaftliche Artikel und Buchkapitel / Articles and book chapters:

  • „Zum Einsatz von Hanyu Pinyin in der chinesischen Sprachausbildung der Sinologie an der Goethe-Universität Frankfurt a. M.“. In: Chun – Chinesischunterricht Nr. 35, 2020:58-74.
    [Hanyu Pinyin as a tool of Chinese language education in the sinology department of Frankfurt University]
  • [Wei Heya 韦荷雅] „Feng Jicai zuopin de Deyu fanyi he shouzhong qingkuang“ 冯骥才作品的德语翻译和受众情况. In: Dashu 大树 (Tianjin University天津大学) 第15期,2019年秋季号(No. 15, Autumn 2019):16-20.
    [German translations of the works of Feng Jicai and his reception in Germany]
  • [Wei Heya 韦荷雅] „Feng Jicai Deyi zuopin ji qi xiangguan Deyu wenxian“ 冯骥才德译作品及其相关德语文献. In: Dashu 大树 (Tianjin University 天津大学) 第15期,2019年秋季号 (No. 15, Autumn 2019):120-133.
    [Bibliography of German translations and studies of the works of Feng Jicai]
  • „Transcription Systems, Overview“. In: Rint Sybesma (General Editor): Encyclopedia of Chinese Language and Linguistics Vol. 4. Leiden u. Boston: Brill 2017:396-404.
  • „Transcription Systems: Hanyu Pinyin 漢語拼音”. In: Rint Sybesma (General Editor): Encyclopedia of Chinese Language and Linguistics Vol. 4. Leiden u. Boston: Brill 2017:424-432.
  • „Transcription Systems: Wade-Giles (English)”. In: Rint Sybesma (General Editor): Encyclopedia of Chinese Language and Linguistics Vol. 4. Leiden u. Boston: Brill 2017:432-436.
  • „Transcription Systems: Zhuyin fuhao 注音符號”. In: Encyclopedia of Chinese Language and Linguistics, Rint Sybesma (General Editor): Vol. 4. Leiden u. Boston: Brill 2017:436-443.
  • „Transcription Systems, Overview“, „Transcription Systems: Hanyu Pinyin 漢語拼音”, „Transcription Systems: Wade-Giles (English)”, „Transcription Systems: Zhuyin fuhao 注音符號”. In: Rint Sybesma (General Editor): Encyclopedia of Chinese Language and Linguistics. BrillOnline Reference works. First published online 2015.
    (https://brill.com/view/db/eclo?language=en)
  • „Zhuyin fuhao de yiyi, yingyong yiji renmen dui ta de taidu – jian tan yu Hanyu Pinyin de qingkuang bijiao” 注音符號的意義,應用以及人們對他的態度,兼談與漢語拼音的情況比較. In: Hsin Shih-chang 信世昌, Ed.: Hanyu biaoyin de lichengbei – Zhuyin fuhao bai nian de huigu yu fazhan 漢語標音的裡程碑注音符號百年的回顧與發展, A Milestone for Chinese Phonetics: The review of the development of Chinese Phonetic Symbols for a Century. Taipeh: Wunan Book Co., Ltd. 2014:67-79.
    [The Phonetic Symbols Zhuyin Fuhao: significance, application and user attitudes – in comparison with the situation of Hanyu Pinyin transcription system]
  • „Genuss in China oder Ungeniessbares auf Chinesisch – Mo Yans Roman Jiuguo (Schnapsstadt)“. In: M. Poerner und C. Schindelin (Hrsg.): Sprache und Genuß. Publikationen des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim, Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang Verlag 2012, S. 51-66.
    [Pleasures and unpleasant issues in Mo Yan’s novel Jiuguo (Republic of Wine)]
  • „Nüshu, die Frauenschrift: Ein ‚emanzipatorisches Wunder‘ des traditionellen China?“ In: Schaab-Hanke, Dorothee und Judit Arokay (Hg.): Auf anderen Wegen? Bemerkenswerte Frauen in Ostasien. Hamburger Sinologische Schriften 10. Gossenberg: OSTASIEN Verlag 2007:29-49.
    [Nüshu, the women’s script: a marvel of female emancipation in traditional China?]
  • „Chinesische Schrift und chinesische Identität. Tendenzen im heutigen China und historische Hintergründe“. In: Orientierungen. Zeitschrift zur Kultur Asiens 2/2003:75-92.
    [Chinese script and Chinese identity – tendencies in contemporary China and historical backgrounds]
  • „Die Erfassung der Spezifika des Chinesischen: ein Grundanliegen der Grammatik­forschung im China des 20. Jahrhunderts“. In: Brücke zwischen Kulturen. Festschrift für Chiao Wei zum 75. Geburtstag. (Ostasien – Pazifik. Trierer Studien zu Politik, Wirtschaft, Gesellschaft Kultur. Bd. 17). Hrsg. von Pohl, Karl-Heinz und Dorothea Wippermann. Münster, Hamburg, London: LIT Verlag 2003:208-226.
    [The search of specific characteristics of the Chinese language: a basic aim of grammar studies in China during the 20th century]
  • „Zur Redewiedergabe in der traditionellen chinesischen Erzählliteratur: Direkte und in­di­rek­te Rede in der Erzählung 'Shiwu guan xiyan cheng qiaohuo (Fünfzehn Schnüre Kupfergeld)' aus Feng Menglongs Xingshi Hengyan“. In: Ad Seres et Tungusos. Festschrift für Martin Gimm zu seinem 65. Geburtstag am 25. Mai 1995. Opera sinologica Bd. 11. Hrsg. von Lutz Bieg, Erling von Mende und Martina Siebert. Wiesbaden: Har­ras­sowitz 2000:477-508.
    [Speech report in traditional Chinese fiction: direct and indirect speech in the novel 'Shiwu guan xiyan cheng qiaohuo (15 strings of cash)' in Feng Menglongs Xingshi Hengyan]
  • „Überlegungen zur Vermittlung von Kompetenz für die interkulturelle Kommunikation mit Chinesen im Unterricht des Chinesischen als Fremdsprache am Beispiel der Höflichkeitssprache“. In: CHUN – Chinesischunterricht Nr. 16, 2000:19-27.
    [About the teaching of competencies in intercultural communication in Chinese as a second language: the case of the language of politeness]
  • „Das Problem des Eurozentrismus in der chinesischen Grammatikforschung am Beispiel der Satzgliedbeschreibung“. In: CHUN – Chinesischunterricht Nr. 14, 1998:73-88.
    [Eurocentrism in Chinese grammar studies: the description of sentence constituents]
  • „Der Autor Shi Tiesheng und seine Kurz­geschichte 'Wucan ban xiaoshi'“. In: Orientierungen. Zeitschrift zur Kultur Asiens 1/1997:151-159.
    [The author Shi Tiesheng and his short story 'Wucan ban xiaoshi'" (Lunch break]
  • „Didaktik und Methodik der Literaturübersetzung in der Sinologie. Am Beispiel einer Kurzgeschichte von Shi Tiesheng“. In: Orientierungen. Zeitschrift zur Kultur Asiens, 2/1997:78-118.
    [Didactics and methods of literature translation in sinology education: exemplified by a short story of Shi Tiesheng]
  • „Aspekte der Wortstellung in der chinesisch-deutschen Übersetzung“. In: CHUN - Chi­ne­sischunterricht 12/1996 (Frühjahr):29-43.
    [Apects of word order in Chinese-German translation]
  • „Zur Verbalkoordination im Chinesischen und Deutschen. Kontrastive und trans­la­to­ri­sche Aspekte“. In: Orientierungen. Zeitschrift zur Kultur Asiens 1/1996:87-109.
    [Verbal coordination in Chinese and German. Aspects of contrastive linguistics and translation equivalence]
  • [Wei Heya 韦荷雅] „Cong duibi yufa he fanyi bijiao liang jiaodu lai kan Hanyu he Deyu zhong dongci cizu de binglie jiegou” 从对比语法和翻译比较两角度来看汉语和德语中动词词组的并列结构. In: He Fan 何帆 (Hrsg.). Han-De yu­yan duibi yanjiu. Zhongguo Deyu Jiaoxue Yanjiuhui Han-De Yuyan Duibi Yanjiu Fen­hui di liu ci nianhui 汉德语言对比研究分会第六次年会论文集 [Nebentitel:] Chinesisch und Deutsch im Kontrast. Vor­trä­ge der VI. Jahrestagung der Gesellschaft für kontrastive Linguistik Chinesisch-Deutsch beim Chinesischen Germanistenver­band. Wuhan: Huazhong Ligong Daxue Chubanshe 华中理工大学出版社 1994:102-107.
    [Verbal coordination in Chinese and German - viewed from the perspectives of contrastive linguistics and translation comparisons]
  • „Hugo Balls autobiographischer Roman Flametti oder Vom Dandys­mus der Armen. Eine Bohemesatire“. In: Hugo Ball Almanach, 12. Folge 1988. S. 1‑29.
    [Hugo Ball’s autobiographic novel Flametti oder Vom Dandys­mus der Armen (Flametti or about dandysm of the poor)]

Rezensionen und Übersetzungen / Reviews [R] and and translations [T]:

  • [R] Rüdiger Breuer und Heiner Roetz (Eds.). Worüber man nicht spricht: Tabus, Schweigen und Redeverbote in China. [What is not to be spoken about: Taboos, silence and forbidden topics in China]. Jahrbuch der Deutschen Vereinigung für Chinastudien 12. Wiesbaden: Harrassowitz 2018. In: Monumenta Serica, Journal of Oriental Studies 68:2 (1920), 557-561.
    (https://doi.org/10.1080/02549948.2020.1831268)
  • [R] Zhai Guangshun 翟广顺. Wei Lixian yu jindai Qingdao xinshi xuexiao jiaoyu yanjiu 卫礼贤与近代青岛新式学校教育研究 (English title: Richard Wilhelm and the Study of New-style School Education in Modern Qingdao). 442 Seiten. Qingdao: Qingdao Chubanshe 2015. ISBN 978-7-5552-3478-4. In: Orientierungen. Zeitschrift zur Kultur Asiens Nr. 30 (2018):282-287.
  • [R] „Genuss und Gewalt im Roman Die Schnapsstadt von Mo Yan“. In: Rezensionsforum Literaturkritik.de (http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=17262). 8. No­vem­ber 2012.
    [Pleasure and violence in Mo Yan’s novel Jiuguo (Republic of Wine)]
  • [R] Brexendorff, Heidi und Chiao Wei. Chinesische Zeitungslektüre aus der VR China 1988-2008 zu Themen aus Politik und Wirtschaft. Stuttgart: Schmetterling Verlag 2009. In: Chun Chinesischunterricht Nr. 24, 2009:226-229.
    [Chinese reader: Newspaper texts from the People’s Republic of China 1988-2008 about politics and economy]
  • [T] Zeng Guihai. „Gräser“ [Cao 草], „Affen“ [Hou 猴], „Ein Patient“ [Mou bingren某病人] (Gedichte). In: Phönixbaum. Moderne taiwanesische Lyrik. Hrsg. von Martin-Liao, Tienchi und Daberkow, Ricarda. Bochum: projekt verlag: 2000:269-273.
    [Poems by Zeng Guihai]
  • [T] Du Guoqing. „Spinne“ [Zhizhu蜘蛛], „Nachtbild“ [Xiyan夕顏], „Staub” [Chen塵], „Verquickung der Erscheinungen“ [Wan fa jiaoche萬法交徹] (Gedichte). In: Phönixbaum. Moderne taiwanesische Lyrik. Hrsg. von Martin-Liao, Tienchi und Daberkow, Ricarda. Bochum: projekt verlag: 2000:253-259.
    [Poems by Du Guoqing]
  • [T, with students of sinology at Trier University] Shi Tiesheng. „Eine halbe Stunde Mittagspause“ [Wucan ban xiaoshi 午餐半小时, 1980]. 2. Fassung (philologische Übersetzung). In: Orien­­tierungen. Zeitschrift zur Kultur Asiens, 1/1997:134-­164.
    [Shi Tieshengs short story „Lunch break“, 2nd version: philological translation]
  • [T, with students of Sinology at Trier Universitiy] Shi Tiesheng. „Eine halbe Stunde Mittagspause“ [Wucan ban xiaoshi 午餐半小时, 1980]. 1. Fassung (belletristische Übersetzung). In: Orien­tierungen. Zeit­schrift zur Kultur Asiens, 2/1996:101-116.
    [Shi Tieshengs short story „Lunch break“, 1st version: belletristic translation]
  • [R, Wei Heya韦荷雅] „Ping Feng Zhiwei Hanzi de  lishi he xianzhuang“ 评冯志伟 "汉字的历史和现状“. In: Wang Yuanhua 王元化 (Hg.): Xueshu jilin 学术集林 Bd. 8. Shanghai: Shanghai Yuandong Chubanshe 1996:366-371. Also in: Shijie Hanyu jiaoxue 世界汉语教学(Chinese Teaching in the World) 1996.3:109-111.
    [Feng Zhiwei, Chinese characters in the past and present]
  • [R] Feng, Zhiwei. Die chinesischen Schriftzeichen in Vergangenheit und Gegenwart. Ins Deutsche übersetzt von Wolfgang Kühlwein. Fokus Linguistisch-Philologische Studien, Bd. 13. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier. 1994. In: CHUN – Chinesischunterricht 11/1995:103-106.
    [Feng Zhiwei, Chinese characters in the past and present]
  • [T] Feng Jicai: „Drängen des Schicksals“ [Mingyun de qushi 命运的驱使, 1981]. In:  Bittere Träume. Selbstdarstellungen chinesischer Schriftsteller. Hrsg. von Helmut Martin. Bonn: Bouvier. 1993:14-19.
    [Feng Jicai, „Pushed by destiny“]
  • [T] Feng Jicai: „Nachtgetier“ [Kap. 13 aus Feng Jicai: A! 啊! (Ach!) 1979]. In: Die Auflösung der Abteilung für Haar­spalterei. Hrsg. von Helmut Martin und Christiane Hammer. Reinbek: Rowohlt 1991:35-42.
    [Feng Jicai, Ah!, novel, chapter 13]
  • [T] Feng Jicai: Ach! [A啊!, 1979]. Kurzroman. Mit einem Nachwort von Helmut Mar­tin. Bd. 249 der Reihe Volk und Welt Spektrum. Berlin: Verlag Volk und Welt 1989. Lizenzausgabe für die DDR.
    [Feng Jicai, Ah! (novel)]
  • [T] Feng Jicai: Ach! [Feng Jicai 冯骥才A啊!, 1979]. Kurzroman. Mit einem Nachwort von Helmut Mar­tin. Reihe Neue Chinesische Bibliothek. Köln: Diederichs 1985. 141 S.
    [Feng Jicai, Ah! (novel)]
  • [T] Feng Jicai: „Drängen des Schicksals“ [冯骥才: Mingyun de qushi 命运的驱使, 1981]. In: Akzente. Zeitschrift für Literatur, Heft 2, April 1985. S. 158‑163.
    [Feng Jicai, „Pushed by Destiny“]

Miscellanea:

  • „Hanxue yanjiu haishi yao yi Hanyu xuexi wei jichu. Wei Heya [Dorothea Wippermann] fangtanlu.“ 汉学研究要以汉语学习为基础.韦和雅[Dorothea Wippermann]访谈录 (Interview, conducted and translated by Jin Meiling 金美玲 2012 und 2016. In: Xiang Jiagu 项佳谷, Shi Zhiyu 石之瑜, Wen Xu 文旭 , Tang Lei 唐磊 (Eds.). De-Ao Zhongguoxuejia fangtanlu 德奥中国学家访谈录 (Interviews with German and Austrian sinologists). Beijing: Zhongguo Shehui Kexue Chubanshe 2020, Bd. I:202-246
    [China studies must be based on proficiency in the Chinese Language] 
  • „Tagung ‘Chinesischausbildung in chinabezogenen BA/MA-Studiengängen im deutsch­spra­chigen Raum zum Schwerpunktthema Vertiefung chinesischer Lesekompetenz für fort­ge­schrittene Studierende, Frankfurt/Main, 08.-09.06.2018“, in: CHUN – Chine­sisch­unterricht Nr. 33 (2018):126-129.
    [Report: „Symposium about Chinese language education – with a focus on reading competences of advanced students in bachelor and master programmes in German speaking countries – at Frankfurt University, June 2018”] 
  • „Vorwort“/„Xuyan“ 序言, „Wandel auf der gelben Erde: Vom Höhlendorf zum Öko-Resort“/ „Huang tudi shang de zhuanbian: cong yaodongcun dao shengtai dujiaqu“ 黄土地上的转变:从窑洞村到生态度假区, in: Vom Leben auf der Gelben Erde. Höhlen – Menschen – Wohnkultur im Lössgebiet von Henan, Shanxi und Shaanxi. Fotografien von Margit Matthews aus den Jahren 1999-2013/Huang tudi de zisunmen: Henan, Shanxi, Shaanxi huangtu gaoyuan shang: yaodong – jumin – juzhu wenhua. Margitt Matthews 1999 nianzhi 2013 nian sheying zuopinzhan黄土地的子孙们: 河南,山西, 陕西黄土高原上:窑洞 居民 居住文化. Margit Matthews 1999 年至2013年摄影作品展 Katalog zur Ausstellung des Konfuzius-Instituts Frankfurt 27. September bis 15. Dezember 2014 [Deutsch-chinesischer Paralleltext]. Hrsg. vom Konfuzius-Institut Frankfurt 2014, S. 4-5, 14-21.
    [„Foreword“ and „Transition on the yellow earth: from cave village to ecological holiday resort”. Texts (in Chinese and German) for the catalogue of the exhibition of photographs of cave dwellings in Henan, Shanxi and Shaanxi 1999-2013 by Margit Matthews in the Confucius Institute at Frankfurt University 2014]
  • [Interview] „Unglaubliche Sprachgewalt“. Gespräch mit der Deutschen Welle über Mo Yan anlässlich der Verleihung des Literaturnobelpreises 11.10.2012.
    (http://www.dw.com/de/wippermann-unglaubliche-sprachgewalt/a-16298509)
    [„Incredible power of words”. Interview with DW (Deutsche Welle, Germany’s international broadcaster) after Mo Yan’s winning of the Nobel prize in literature 2012]
  • [Interview] „Xushuo Zhongguo wenhua shengya“ 叙说中国文化生涯 (Ein Werdegang mit der chinesischen Kultur/A Life in the context of Chinese culture), in: Zang, Jian 臧健 (interviewer/editor): Liang ge shijie de meijie: Deguo nü hanxuejia koushu shilu 两个世界的媒介: 德国女汉学家口述实录 [Nebentitel:] Mediating between two worlds: oral history of German female sinologists. Beijing: Beijing Daxue Chubanshe/Peking University Press 2011: 119-131.
  • „Zum Geleit“. In: Ebertshäuser, Georg und Dorothea Wippermann (Hg.). Wege und Kreuzungen der China-Kunde an der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main. Beiträge des Symposiums "90 Jahre Universität Frankfurt 2004: Chinaforschung - Chinabilder - Chinabezüge" an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main vom 08. und 09. Juli 2004. Frankfurt a.M.: IKO Verlag für Interkulturelle Kommunikation 2007, S. 1-3. Also in: Ebertshäuser, Georg, Hirsch, Klaus und Dorothea Wippermann (Hg.). Interkulturalität im frühen 20. Jahrhundert: Richard Wilhelm – Theologe, Missionar und Sinologe. Dokumentation einer Tagung in der Evangelischen Akademie Bad Boll in Zu­sam­men­arbeit mit der Sinologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main vom 09. Bis 11. Juli 2004. Frankfurt a.M.: IKO Verlag für Interkulturelle Kommunikation 2007, S. 1-3.
    [Preliminary remarks]
  • [Wei Heya 韦荷雅] „Deguo xuezhe Weilian Hongbao de renwen jiaoyu linian shifou shi xiandai shijie he quanqiuhua shidai de daxue jiaoyu moshi?“ 德国学者威廉·洪堡的人文教育理念是否是现代世界和全球化时代的大学教育模式?In: Feng Jicai 冯骥才 (Ed), Jiaoyu de linghun: „Renwen jingshen yu daxue jiaoyu“ guoji xueshu yantaohui lunwenji. 教育的灵魂:„人文精神 与大学教育”国际学术研讨会论文集 (Spirit of Education: Contributions to the International Symposium on  Humanism and University Education, Tianjin University 2007), Tianjin Daxue Chubanshe (Tianjin University Press) 2008: 83-91.
    [W. v. Humboldt’s concept of education: a model for university education in the era of globalization?]
  • With Pohl, Karl-Heinz. „Zum Geleit“ (S. V-VII), „Lebenslauf von Chiao Wei“ (S. XIII), „Verzeichnis der Schriften und Forschungsprojekte. Prof. Dr. CHIAO Wei, Universität Trier“ (S. XV-XIX). In: Wippermann, Dorothea und Pohl, Karl-Heinz (Hrsg). Brücke zwischen Kulturen. Festschrift für Chiao Wei zum 75. Geburtstag. (Ostasien – Pazifik. Trierer Studien zu Politik, Wirtschaft, Gesellschaft Kultur Bd. 17).  Münster, Hamburg, London: LIT VERLAG 2003.
    [„Preliminary remarks“, „Chiao Wei‘s CV“, „Prof. Dr. Chiao Wei’s publications and research projects”]
  • „Der Aufbau des Faches Sinologie an der Universität Trier. Professor Dr. Chiao Wei als Mittler zwischen Ost und West – Eine Bilanz“. In: Unijournal. Zeitschrift der Universität Trier. Sept./Okt. 1991, Nr.5/Jg. 17:4-7.
    [The development of the Sinology Department at Trier University. Prof. Dr. Chiao Wei’s contributions as mediator between East and West].

zurück