Corona — Allgemeine Hinweise und Informationen

​Stand: 01. Dezember 2021

Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen zu Schutzmaßnahmen an der Goethe-Universität und weiterführende Links zu den Themen Corona-Prävention und Gesundheit.


​Maskenpflicht / Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB)

Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Hessen besteht eine generelle Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken (OP-Masken oder Schutzmasken der Standards FFP2, KN95, N95 oder vergleichbar ohne Ausatemventil) in allen Gebäuden der Goethe-Universität. 

Bereiche/Veranstaltungen mit Maskenpflicht 

Bei von mehreren Beschäftigten gleichzeitig genutzten Arbeitsplätzen /-bereichen, an denen die Vorgaben (1,5m Mindestabstand/ 10m² pro Person und regelmäßige Lüftung) nicht eingehalten werden kann (z.B. Arbeit an/mit bestimmte Geräte, Abzügen, Funktionsräume), besteht die Verpflichtung zum Tragen von medizinischen Masken (bei FFP2 Masken die Tragezeitbegrenzung beachten!).

  • a. Mehrfach belegte Arbeitsbereiche in denen die Vorgaben nicht dauerhaft eingehalten werden können (Büros, Labore, Werkstätten, Magazine und Archive etc.) 
  • b. alle Bereiche mit Publikumsverkehr (Thekenbereichen; Service-Bereiche etc.)
  • c. immer, wenn die/der Beschäftigte den Arbeitsbereich ohne Maskenplicht verlässt 
  • e. bei Besuch eines anderen Büros / Bereichs 
  • f. wenn der Arbeitsbereich auch von anderen Beschäftigten als Verkehrsfläche genutzt wird 
  • g. bei allen Veranstaltungen in Innenräumen (Lehrveranstaltungen, interne Veranstaltungen, Besprechungen etc.). Ein spezifisches Abstand- und Hygienekonzept ist erforderlich. 
  • Lernplätze in den Bibliotheken und an den Lernplätzen in allen anderen dafür zur Verfügung stehenden Räumen. 

Bereiche/ Veranstaltungen ohne Maskenpflicht 

In nicht öffentlichen Bereichen (Bereiche ohne Publikumsverkehr, nach Einnahme des Sitzplatzes unter Einhaltung des Mindestabstandes und der Lüftungsvorgaben): 

  • a. Einzelarbeitsplätze in den Werkstätten und Laboren 
  • b. Einzelarbeitsplätze in den Magazinen und Archiven
  • e. Mehrfachbelegte Arbeitsbereiche (Büros, Labore, Werkstätten und Archive etc.) in Ausnahmefällen, nur wenn die Vorgaben sicher eingehalten werden können (1,5m Mindestabstand/ 10m² pro Person, Trennvorrichtung und regelmäßige Lüftung) und nur nach Freigabe durch den universitären Arbeitsschutz.
  • k. Veranstaltungen im Freien (Führungen, Lehrveranstaltungen, interne Veranstaltungen, Exkursionen etc.) nur solange der Mindestabstand sicher eingehalten werden kann. Sobald der Abstand nicht verbindlich eingehalten werden kann, gilt Maskenpflicht.

Hygiene für Virusstopp 

Um die Verbreitung des Coronavirus' zu reduzieren, müssen an der Goethe-Universität die Vorgaben des Robert Koch Instituts zum Infektionsschutz eingehalten werden:

  • Händehygiene (Handwäsche mit Seife mindestens 20 Sekunden),
  • Abstand halten (mindestens 2 Meter), 
  • Husten- und Nies-Etikette (Husten und Niesen in die Armbeuge). 

Die 10 wichtigsten Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung finden Sie hier. Weitergehende Hygiene- und Arbeitsschutzhinweise für Beschäftigte finden Sie hier.

Campus

Auf den Campi der Goethe-Universität müssen die allgemeinverbindlichen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Öffentliche Verhaltensweisen, die geeignet sind, diese Regeln zu gefährden, wie etwa gemeinsames Feiern, Grillen oder Picknicken, sind auf den Campi der Goethe-Universität unabhängig von der Personenzahl untersagt.

Werden Abstands- und Hygieneregeln nicht befolgt, sind die jeweiligen Beauftragten für das Hausrecht im Sinne der Hausordnung (§3; 3)) befugt, ein Verbot zum weiteren Betreten des Campus auszusprechen.

Führungen und Veranstaltungen auf dem Campus 

Veranstaltungen / Führungen auch mit externen Teilnehmer*innen sind auf dem Campus mit einem Abstands- und Hygienekonzept und Absprache mit krisenstab@uni-frankfurt.de möglich. Die Gruppengröße ist auf 20 Personen zu beschränken, damit der Mindestabstand von 1,5 m zuverlässig eingehalten werden kann. Führungen mit externen Teilnehmer*innen in den Gebäuden sind weiterhin nicht möglich.

Gebäude: Beschränkter Zugang

Die Universitätsgebäude an den Standorten Westend, Bockenheim, Riedberg sowie Ginnheim sind weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen, können jedoch von Universitätsangehörigen unter strikter Einhaltung der RKI-Standards genutzt werden. Das gilt für alle Gebäude, in denen für die Organisation der Lehre, Forschung und Verwaltung unabdingbare Arbeiten durchgeführt werden. Diese können über Kartenschließung oder die mit Personal besetzten Pforten an den Haupteingängen geöffnet, bzw. betreten werden. Der Zugang wird jeweils standortspezifisch geregelt (z.B. über Schließrechte oder Listen an den Pforten).

Präsenzveranstaltungen in den Universitätsgebäuden erfolgen gemäß Abstands- und Hygienekonzepten, die auch außerhalb der Veranstaltungsräume zu befolgen sind. Werden Abstands- und Hygieneregeln nicht befolgt, sind die jeweiligen Beauftragten für das Hausrecht im Sinne der Hausordnung (§3; 3)) befugt, ein Verbot zum weiteren Betreten des Campus auszusprechen.

Universitätsbibliothek

Auf Grund der Zugangsbeschränkung zu den Gebäuden der Goethe-Universität inkl. 3G-Prüfung (2G im Bereich des Uniklinikums) gilt für die Standorte der Universitätsbibliothek: 

  • Zugang zu den Bereichsbibliotheken ausschließlich für Mitarbeiter*innen und Studierende der Goethe-Universität. 
  • Zugang zur Zentralbibliothek (Eingangshalle) für alle Bibliotheksnutzer*innen, zu den Lesesaalbereichen der Zentralbibliothek nur mit Goethecard, Bibliotheksausweis oder Reservierungsbestätigung für einen Sonderarbeitsplatz. In der Zentralbibliothek können auch alle Bücher anderer Standorte zurückgeben werden. 

Es besteht durchgängig Maskenpflicht (auch im Sitzen). 

Alle verfügbaren Services können im Detail dem Service-Monitor der Bibliothek entnommen werden: www.ub.uni-frankfurt.de/corona/monitor.html

Mensen und Cafeterien

Das von CampuService betriebene Café „Sturm & Drang“ im Hörsaalzentrum des Campus Westend ist von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 und 16.30 Uhr geöffnet. Kalte und warme Speisen werden nur zum Mitnehmen angeboten. Wer lieber im Restaurant speisen möchte, kann sich online einen Tisch reservieren. Mehr: www.cafe-sturm-und-drang.de

Aufgrund der gegenwärtigen Pandemieentwicklung plant auch das Studentenwerk, einige Verpflegungsbetriebe am Campus Westend und Riedberg wiederzueröffnen:

  • Ab dem 31. Mai 2021 Mensa Anbau Casino, Campus Westend
  • Ab dem 07. Juni 2021 Cafeteria Darwins, Campus Riedberg

Das Studentenwerk weist darauf hin, dass in ihren Betrieben weiterhin die bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln gelten und neben einer Kontaktdatenerfassung auch eine Überprüfung der Zugehörigkeit zur Universität vorgenommen wird. D.h. Hochschulangehörige müssen sich als solche ausweisen können, wie zum Beispiel bei der Goethe-Universität mit der Goethecard oder falls eine solche Möglichkeit nicht besteht, durch ein Bestätigungsschreiben der Hochschulleitung.
https://www.studentenwerkfrankfurt.de/aktuelles/detail/aktuelle-hinweise

Hochschulsport

Ab dem 19. Juli bis 30. September bietet das Zentrum für Hochschulsport ein Ferienprogramm bestehend aus Präsenz- und Onlineangeboten an. Wie gewohnt, muss für die Online Kurse die Sportscard als Flatrate gebucht werden, um an allen Online Kursen teilnehmen zu können. Für die Präsenzangebote gilt weiterhin, die Teilnahme unter Einhaltung der Kontakt-, Hygiene- und Verhaltensregeln. Das Ferienprogramm ist ab Mittwoch, den 07. Juli auf der Website sichtbar und buchbar. 

Infos zu den Sportangeboten.

Veranstaltungen: Verschiedene Regelungen für verschiedene Zielgruppen

Für die Lehrveranstaltungen der Goethe-Universität gilt im Wintersemester 2021/22 die 3G-Regelung (geimpft, genesen oder getestet) bzw. am Medizincampus Niederrad die 2G-Regelung. In beiden Fällen sind bei den Lehrveranstaltungen nach Überprüfung des Negativnachweises und unter Einhaltung der Maskenpflicht, die Mindestabstände aufgeboben. Das entsprechende Hygienekonzept ist umzusetzen und einzuhalten. Für Exkursionen und kleine mündliche Prüfungen gelten spezifische Reglungen zu den Abstands- und Hygienekonzepten.

Für Universitätsinterne Veranstaltungen, bei denen Beschäftigte zur Teilnahme verpflichtet sind, gilt die 3G-Regelung. Der Mindestabstand ist einzuhalten, die Maske ist auch nach Einnahme des Sitzplatzes weiter zu tragen.  Für diese Veranstaltungen ist ein Hygienekonzept umzusetzen und einzuhalten. 

Bei internen Veranstaltungen mit externen Gästen, bei denen Beschäftigte zur Teilnahme verpflichtet sind, gilt für alle Teilnehmenden die 3G-Regelung. Der Mindestabstand ist einzuhalten, die Maske ist auch nach Einnahme des Sitzplatzes weiter zu tragen. Für diese Veranstaltungen ist ein Hygienekonzept mit krisenstab@uni-frankfurt.de abzustimmen und freigeben zu lassen.

Diese Veranstaltungen dürfen im Wintersemester 2021/2022 generell nur bei räumlicher und zeitlicher Trennung vom curricularen Lehrbetriebs stattfinden, d.h. von Montag-Freitag ab 20 Uhr und am Wochenende. Wenn sichergestellt ist, dass im Gebäude gleichzeitig kein Lehrbetrieb stattfindet, ist die Veranstaltung auch innerhalb der Kernzeiten möglich. 

Veranstaltungen mit externen Gästen, Empfänge, Tagungen und Kongresse, bei denen die Teilnahme für die Beschäftigten nicht verpflichtend ist, dürfen bis auf weiteres nicht mehr stattfinden.

Bis auf Weiteres ist es nicht möglich, internationale Gäste (die aus Ausland einreisen müssen) zu Veranstaltungen in die Gebäude der Goethe-Universität einzuladen. Eine Ausnahme stellen hier nur Veranstaltungen in den Gästehäusern der Goethe-Universität dar sowie, in bestimmten Fällen, curriculare Veranstaltungen mit internationalen Referentinnen und Referenten:

Curriculare Veranstaltungen mit internationalen Referentinnen und Referenten

Um den Studierenden und Angehörigen der Goethe-Universität die Möglichkeit des Austauschs mit auswärtigen, internationalen Referentinnen und Referenten im Rahmen des regulären Studienprogramms zu ermöglichen und so auch diesbezüglich eine Präsenzlösung zu eröffnen, hat das Präsidium beschlossen, den Zutritt zu den Gebäuden für internationale Referentinnen und Referenten unter bestimmten Voraussetzungen zu genehmigen: 

Bei curricularen Veranstaltungen, bei denen die Beteiligung einzelner internationaler Referentinnen und Referenten im Rahmen des Studienprogramms vorgesehen ist, kann eine Zutrittsbescheinigung zu den Gebäuden der Universität als Ausnahmeregelung über die zuständige Professur ausgestellt werden. Voraussetzung ist, dass auf den Referenten oder die Referentin die 2G-Regelung angewendet wird und keine weiteren externen Gäste Zutritt zu der Veranstaltung erhalten. Für die Überprüfung des 2G-Nachweises ist das veranstaltende Institut bzw. der Bereich/Fachbereich verantwortlich. 

Ausgenommen sind Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben. 

Das Formular für die Zutrittsbescheinigung finden Sie auf der Corona-Website unter den Hinweisen zum Zugang zu den Gebäuden der Goethe-Universität. 

Die bereits gültige Regelung für externe Personen (national) die nicht im Besitz einer Goethe-Card, eines Studierendenausweises der Goethe-Universität sind, aber aus betrieblichen oder dienstlichen Gründen (Forschung und Lehre oder zur Aufrechterhaltung des technischen Betriebes etc.) die Gebäude betreten müssen, bleibt unberührt. Dieser Personenkreis benötigt derzeit zusätzlich zum Negativnachweis gemäß §3 CoSchuV ebenfalls eine Zutrittsbescheinigung. 

Detaillierte Vorgaben (Abstands- und Hygienekonzepte) für alle Präsenzveranstaltungen sind den jeweils aktuellen Vorlagen für die Abstands- und Hygienekonzepte in der Corona-Toolbox zu entnehmen. 

Taschensender/ Headsets können während der Pandemie nicht mehr ausgeliehen und genutzt werden. Ein Desinfizieren der Mikrofone ist nicht möglich. 

Es können aktuell nur Handmikrofone genutzt werden. 

Die Medientechnik HRZ bietet aber Unterstützung für alle Fachbereiche/Lehrenden an, die eine Anschaffung von eigenen Headsets auf Fachbereichskosten planen. 

Bitte bestellen Sie die Headsets einfach über die mt-support@uni-frankfurt.de

Im Anschluss an die Anschaffung findet eine Verrechnung der Kosten über das Umbuchungsformular statt. Füllen Sie dieses aus (inkl. Kostenstelle) und senden es auch an mt-support@uni-frankfurt.de. Über die Buchhaltung wird danach die Umbuchung veranlassen. 

Modelle von Headset, die in den Gebäuden/Räumen Anwendung finden: 

  • In den Räumen des H1-H6 im Otto Stern Zentrum sind Headsets vom Typ „ARS Akustika HS790SO“ nutzbar. Der Preis liegt bei ca. 110 € brutto.
  • In allen anderen Räumen am Campus Westend, Riedberg, Bockenheim und Ginnheim setzen wir auf das Modell Beyerdynamic TG-H56“, die Kosten liegen bei ca. 150 € brutto. 

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an mt-support@uni-frankfurt.de.

Universität des dritten Lebensalters (U3L)

Die Universität des 3. Lebensalters (U3L) bietet zum Wintersemester 2021/22 ihr Veranstaltungsprogramm online und teilweise in Präsenz an. Eine Übersicht der Veranstaltungen sowie Informationen zur Teilnahme und das kommende Veranstaltungsangebot werden auf der Webseite der U3L veröffentlicht. Fragen richten Sie bitte per E-Mai an u3l@em.uni-frankfurt.de.

Corona-Toolbox

Unterweisungsvorlagen, Vorlagen zur Ausarbeitung von Hygienekonzepten für verschiedene Präsenzveranstaltungsformen.

>> Corona-Toolbox

Bürgertelefon Land Hessen

Zu aktuellen Fragen in Hinblick auf das Coronavirus hat das Land Hessen ein Bürgertelefon eingerichtet, Tel.: 0800/555-4666, montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr.