Corona-Hardship-Fond

Die derzeitige Situation mit dem Coronavirus und die verschiedenen Einschränkungen könnten zu einer finanziellen Notlage geführt haben. GRADE und das Center Sustain können gegebenenfalls helfen, wenn die Situation für Sie wirklich verzweifelt ist und Sie Ihre Doktorarbeit nicht rechtzeitig beenden können. Zum Beispiel, weil Ihr Vertrag ausläuft und es keine Option für eine Verlängerung gibt, Sie aber die Analyse einiger Daten noch abschließen müssen, oder weil Sie das Land verlassen müssen, weil das Visum ausläuft, oder weil Sie sich selbst finanzieren, aber Ihren Job verlieren, Sie Ihr Projekt nicht fortsetzen können, weil Sie nicht nach XXX reisen können oder keinen Zugang zu einer Spezialbibliothek erhalten, die jetzt geschlossen ist usw.

Falls Sie sich in einer solchen finanziellen Krise befinden, können Sie sich an Dr. Sybille Küster (Geschäftsführerin von GRADE) wenden und um Unterstützung in Form eines 3-monatigen Stipendiums (von 1.350,- Euro pro Monat) bitten.

Nachweise, die GRADE vorzulegen sind, sind
  • Nachweis der Annahme als Doktorand*in an einem Fachbereich der Goethe-Universität
  • Lebenslauf
  • Anschreiben, in dem erläutert wird, inwieweit die derzeitige Corona-Situation Schwierigkeiten bereitet und welche Aktivitäten durch die bis zu 3 zusätzlichen Monate ermöglicht werden
  • schriftliche Bestätigung der Betreuerin/des Betreuers über diese Tatsache (eine dreizeilige E-Mail an Dr. Sybille Küster ist ausreichend)
 
Bitte überlegen Sie sorgfältig, ob Sie ein solches Stipendium wirklich benötigen, denn wir alle erleben eine einzigartige, noch nie dagewesene Situation, und wir alle müssen Einschränkungen in Kauf nehmen, die unser tägliches Leben beeinflussen. 

Das Stipendium kann nicht ausgezahlt werden, wenn Sie derzeit einen Vertrag / ein Stipendium haben, der / das unterbrochen wird, um dieses Stipendium aus dem Corona-Hardship-Fonds zu erhalten.
Registrierung bei GRADE/GRADE Sustain ist eine Voraussetzung für die Auszahlung über GRADE Sustain.