Aktuelles zu Drittmittelförderungen 

Da sich die Corona-Pandemie in vielfältiger Weise auf drittmittelgeförderte Forschungsprojekte auswirken kann, werden Early Career Researchers, die in welcher Form auch immer in Drittmittelprojekte involviert sind, gebeten, sorgfältig zu prüfen, inwiefern ihre Beteiligung der Projektarbeit beeinträchtigt sein könnte. Im zweiten Schritt raten wir ECRs dazu, die Themen möglichst zeitnah mit den Projektverantwortlichen beziehungsweise – falls sie selbst Projekte leiten – mit den Ansprechpersonen der Förderorganisationen besprechen. Zu allen Aspekten der Drittmittelförderung berät Sie das Research Service Center der Goethe-Universität jedoch weiterhin. Weiterführende Links finden Sie hier.

As the Corona pandemic may affect third-party funded project work in a variety of ways, it is recommended that Early Career Researchers involved in such projects carefully examine how their involvement may suffer thusly. As a second step, ECRs should not hesitate to discuss all issues of concern proactively with their Principal Investigators or – in case they assume project leadership themselves – with their funding agencies. GU's Research Service Center staff members are continuing to serve as consultants regarding all aspects of grant management. Please find more information in German language here.

Kontaktmöglichkeiten


Forschungsförderung und Drittmittelberatung für Early Career Researcher aller Karrierestufen 

Research Service Center »
Rsc-beratung@uni-frankfurt.de


Beratung für Qualifikationsprofessor*innen (insbesondere zu Evaluationen)

berufungen@uni-frankfurt.de


Beratung für internationale Promovierende, Postdocs und Gastwissenschaftler*innen

International Office »
welcome@uni-frankfurt.de


Senatskommission für die Belange von Wissenschaftler*innen in der frühen Berufsphase

Geschäftsführung: Katharina Dolata, dolata@pvw.uni-frankfurt.de
Dr. Katharina Behmer-Prinz, behmer-prinz@em.uni-frankfurt.de

Weitere Informationen »