Digitales und analoges Mathematiklernen für alle Kinder

Substanzielle Lernumgebungen für heterogene Gruppen

Allgemeine Beschreibung/ Didaktik
Schulklassen in der Grundschule werden zunehmend heterogener. Alle Kinder sollen entsprechend ihrer Möglichkeiten gefördert und gefordert werden. Aber wie soll das gehen? In der Mathematikdidaktik ist man sich einig, dass hierfür zwei Aspekte zentral sind: Erstens das Arbeiten und Lernen in gemeinsamen Phasen und zweitens die Orientierung an zentralen mathematischen Inhalten.

In der Fortbildung werden wir Potentiale des gemeinsamen Mathematiklernens auf theoretischer und unterrichtspraktischer Ebene beleuchten. Außerdem zeigen wir Möglichkeiten des gemeinsamen Mathematiklernens in herausfordernden Zeiten des Home-Schoolings auf. Dazu werden wir gemeinsam digitale und analoge Lernumgebungen fachlich und didaktisch durchdringen, die das gemeinsame Mathematiklernen in heterogenen Gruppen in besonderer Weise ermöglichen. Das Erkunden der Lernumgebungen bietet die Basis für eine fachlich und didaktisch fundierte Umsetzung im eigenen Unterricht.    

Methodische Gestaltung
Die Fortbildung ist in zwei Teile untergliedert. Beide Termine werden online über VidyoConnect durchgeführt. Der Zugang ist entweder über den Browser oder nach Installation der App möglich: https://vc.uni-frankfurt.de/download.html?lang=de. Die Teilnehmer*innen erhalten einige Tage vor den jeweiligen Terminen einen entsprechenden Zugangslink.  

Wir beginnen mit einem theoretischen Input, in welchem aktuelle Forschungsergebnisse und Zugänge zum Mathematiklernen und -unterrichten in heterogenen Gruppen gebündelt präsentiert werden. Auf dieser Grundlage erfolgt die gemeinsame Erkundung von digitalen und analogen Lernumgebungen. Diese Erfahrungen und Erkenntnisse nehmen die Lehrpersonen mit in ihre Unterrichtspraxis und erproben eine konkrete Lernumgebung in ihrer eigenen Klasse. Am zweiten Fortbildungstermin erfolgt die Reflexion der Umsetzung. Gemeinsam entwickeln wir die vorgestellten Ideen und Konzepte weiter. Dadurch werden die Teilnehmer*innen für das zukünftige Unterrichten heterogener Gruppen qualifiziert.

Kompetenzerwerb
Folgende Kompetenzen werden gefördert:

  1. Planungs- und Diagnosekompetenz für das Lernen und Arbeiten in heterogenen Lerngruppen
  2. Mathematische Fachkompetenzen im Inhaltsbereich Muster und Strukturen
  3. Reflexionskompetenz eigenen und fremden Unterrichthandelns hinsichtlich des gemeinsamen fachlichen Lernens aller Kinder      

Referentin
Frau Prf.in Dr. Rose Vogel, Frau Dr. Marei Fetzer und Frau Melanie Beck, Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik, Goethe Universität, Arbeitsbereich Primarstufe

Zielgruppe
Lehrkräfte Grund- und Sonderschulen

Die Veranstaltung ist bei der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz mit einer Veranstaltungsdauer von 1,5 Tagen akkreditiert (LA-Nr.: 02001027).


Informationen auf einen Blick:

Termin:
Di, 01.06.21, 15–16:30 Uhr,
Fr, 11.06.21, 15–17:30 Uhr,
Fr, 02.07.21, 15-17:30 Uhr.

Ort: Online

Teilnahmeentgelt: kostenlos

Online-Anmeldung