Publikationen und Vorträge

Publikationen

Monografien


Aufsätze

  • „Eine heitere Sehnsucht nach Paris. Avantgardistische Lektüren brasilianischer Geschichte bei Blaise Cendrars und Oswald de Andrade.“ In: Stephanie Bung u. Susanne Zepp (Hrsg.): Migration und Avantgarde. Berlin: De Gruyter 2020 (=mimesis). S. 165–185. [open access]
  • „,Só me interessa o que não é meuʻ – Zur Transformation frühneuzeitlicher Reiseberichte bei Oswald de Andrade.“ In: Caroline Bacciu u. a. (Hrsg.): Transformationen | Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit. Beiträge zum XXXIII. Forum Junge Romanistik in Göttingen (15.-17. März 2017). München: Akademische Verlagsgemeinschaft 2019 (=Forum Junge Romanistik). S. 91–103. [double-blind reviewed]
  • „Wahnsinn im Theater? Transgression und Heterotopie in Sarah Kanes 4.48 Psychosis.“ In: Helene von Bogen u. a. (Hrsg.): Literatur und Wahnsinn. Berlin: Frank & Timme 2015. S. 127–133.

Audio-Beiträge

  • [Art.] „crônica“. In: Enzyklopädie der kleinen Formen. Berlin: 2019. Hrsg. von Marie Czarnikow, Steffen Bodenmiller u. Florenz Gilly. Berlin: 2019.

Wissenschaftliche Rezensionen

  • Rezension zu Miriam Lay Brander: Schreiben in Archipelen. Kleine Formen in post-kolonialen Kontexten. Berlin: De Gruyter 2020. In: Romanische Forschungen 2021. [eingereicht]
  • Rezension zu Carmen Rivero: Humanismus, Utopie und Tragödie. Berlin: De Gruyter 2020. In: Romanistisches Jahrbuch 2021. [eingereicht]

Kleinere Arbeiten

  • „Multilingualism in the Enlightenment.“ Beitrag für das Café Lumières, Blog von der University of Oxford, der Voltaire Foundation und dem Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung.

Vorträge

2021

  • Gastvortrag im Rahmen des Seminars: Geschichte der spanischen und hispanoamerikanischen Literaturen, Justus-Liebig-Universität Giessen, Leitung: Nathalie Bödicker: „Die Prosa von Gabriela Mistral: vom recado zur silueta“
  • Figures and Perspectives on the Mass and the Individual in Capitalist Modernity (19th-21st century), Centre Marc Bloch, Berlin: „Latin American Masses: The Urban Chronicles of Mário de Andrade and Pedro Lemebel“
  • Gastvortrag im Rahmen des Seminars: Gabriela Mistral: Ästhetische, politische und geschlechtertheoretische Perspektiven, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Leitung: Dr. Jenny Haase-Knöpfle: „Lateinamerikanische Kunstlandschaften. Gabriela Mistral in Mexiko“
  • Vögel aus Federn: Verschriftlichungen des Vogels seit 1800, Westfälische Wilhelms-Universität Münster: „Lateinamerikanische Kolibri-Poetiken“
  • IX Congreso Internacional de la Asociación de Hispanistas del Benelux, University of Antwerpen: „Intersecciones y reconfiguraciones en la poesía indígena y afrohispana“ [bestätigt, mit Elena von Ohlen]

2020

  • ‚Man hört nicht auf (nicht) zu übersetzen‘, Vortragsserie des Arbeitskreises der Frankfurter AVL zu Barbara Cassins Dictionnaire des intraduisibles: „(Un-)Übersetzbarkeiten postkolonial. Haroldo und Augusto de Campos“
  • Hispanistik im digitalen öffentlichen Raum, Vortrag für YouTube-Kanal des Deutschen Hispanistenverbandes: „Escritura femenina en la Ilustración española“
  • Study Day, Intersections of Law and Literature, University of Oxford, Exeter College: „Negotiating Indigenous Land Rights. The Case of Gabriela Mistral“

2019

  • XXII. Deutscher Hispanistentag, Freie Universität Berlin: „Las crónicas de Gabriela Mistral entre costumbrismo y panamericanismo“

2018

  • Seventh International Symposium on Brazil: Clarice Lispector: Memory and Belonging, The Hebrew University of Jerusalem: „Miniaturas urbanas na obra de Clarice Lispector e Mário de Andrade“
  • International Workshop Global History, Literature and Culture, University of Haifa: „The other side of the Mediterranean. Tahar Ben Jelloun and Marseille“
  • XVI. Forschungstag Lateinamerika/Iberische Halbinsel, Johannes Gutenberg-Universität Mainz/FTSK Germersheim: „Mário de Andrades Poetik des Sammelns“
  • Corporéité des formes brèves, Colloque international, Université Paris Nanterre: „Forme brève, visualité et récit de voyage dans Ecuador dʼHenri Michaux“

2017

  • Forschungstag Lateinamerika/Iberische Halbinsel, Universität Leipzig: „Essay, Tableau und Chronik als Formen des Reiseberichts im 20. Jahrhundert“
  • Encounters with Difference. A Conference on Travel Writing and Gender, Freie Universität Berlin: „Gabriela Mistral: Shaping New Forms of Female Travel Writing“
  • XXXV. Romanistentag, Universität Zürich: „Avantgarde zwischen Paris und São Paulo“
  • XII. Deutscher Lusitanistentag, Johannes Gutenberg-Universität Mainz: „Breves formas do relato de viagem no século XX: O turista aprendiz (Mário de Andrade)“
  • Forum Junge Romanistik, Georg-August-Universität Göttingen: „Zwischen Renaissance und Modernismo: Frühneuzeitliche Reiseberichte bei Oswald de Andrade“

2016

  • Studentischer Workshop Geschlechter-Dramen in Literatur, Kunst, Musik und Film, Universität Paderborn: „Kannibalische Geschlechter-Dramen: Como era gostoso o meu francês (Nelson Pereira dos Santos, 1971)“

2013

  • Studierendenkongress Komparatistik, Goethe-Universität Frankfurt a. M.: „Transgression und Heterotopie in Sarah Kanes 4.48 Psychose

Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen

2023

  • Sektionsleitung XXIII. Deutscher Hispanistentag, Universität Graz, „Transkulturelle Artefakte in Lateinamerika“ [transversale Sektion mit Elena von Ohlen und Prof. Dr. Uli Reich]

2018

  • Organisation mit Moritz Rauchhaus „Verdichtung der Welt im Sprachraum des Hafens. Die kleinen Formen des Maritimen“, Workshop Institut für Romanistik, Humboldt-Universität zu Berlin

2013

  • Co-Organisation Studierendenkongress Komparatistik Goethe-Universität Frankfurt am Main