[DIGITAL] 21.04.2021: Real World Security Engineering (in Kooperation mit der Deutschen Bank)

Workshop des Career Service in Kooperation mit der Deutschen Bank.

Der Vortrag beschäftigt sich mit Herausforderungen sicher Dienste zu entwickeln, zu betreiben und aktuell zu halten. Ein besonderer Focus liegt hierbei auf Datensicherheit und Kryptographie, beispielsweise werden die Herausforderungen die Quantum Computer mit sich bringen betrachtet und was beim Nutzen von Cloud-Dienstleistern zu beachten ist.

Referent:
Dr. Joern-Marc Schmidt

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mi., 21.04.2021, 11:00–12:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 29.04.2021: Arbeitgeber Deutsche Bundesbank - Alumni Inside: Arbeitsalltag in den Fachbereichen Bankenaufsicht und Volkswirtschaft

Workshop des Career Service in Kooperation mit der Deutschen Bundesbank.

Die Deutsche Bundesbank ist eine der größten Zentralbanken weltweit und bietet vielfältige Aufgaben für Absolvent*innen der Wirtschaftswissenschaften. Die Arbeit in der Bundesbank bewegt sich an der Schnittstelle von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Im Rahmen einer Präsentation stellen zwei Bundesbank-Beschäftigte und Alumni der Goethe Universität einige Arbeitsfelder der Bundesbank vor und geben insbesondere einen Einblick in ihren Arbeitsalltag in den Bereichen Bankenaufsicht und Volkswirtschaft. Außerdem gehen sie auf die Einstiegsmöglichkeiten für Absolvent*innen ein.

Inhalte der Veranstaltung: 

  1.  An welchen Themen arbeitet die Bundesbank und welche Bereiche sind für Absolvent*innen der Wirtschaftswissenschaften besonders interessant?
  2. Fokus: 
  • Arbeitsalltag im Bereich Bankenaufsicht – Beaufsichtigung von „signifikanten“ Banken im Joint Supervisory Team (JST)
  • Was ist ein JST und welchen Platz haben JSTs in der europäischen Bankenaufsicht (SSM)?
  • Wie kann ich als JST-Aufseher einen Beitrag zur Stabilität des europäischen Bankensystems leisten?
  • Fallbeispiele aus dem JST-Arbeitsalltag: Brexit und Coronavirus
  •   Arbeitsalltag im Bereich Volkswirtschaft – Vorbereitung von nationalen und internationalen Gremien (z.B. EZB-Rat) sowie von Terminen des Bundesbankpräsidenten 

   3.  Einstiegsmöglichkeiten

Referent*innen:

  • Gesa Schloßmacher, Mitarbeiterin der Bundesbank im Bereich Volkswirtschaft und Alumni der Goethe Universität
  • Andreas Schüpbach, Mitarbeiter der Bundesbank im Bereich Bankenaufsicht und Alumni der Goethe Universität

Beschreibung des Unternehmens:
Die Deutsche Bundesbank ist die unabhängige Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland. Zentrales Geschäftsfeld ist die Geldpolitik des Eurosystems. Zu den weiteren Aufgaben gehören das Finanz- und Währungssystem, die Bankenaufsicht, der unbare Zahlungsverkehr sowie die Bargeldversorgung.

Primäre Zielgruppe der Veranstaltung:

Wirtschaftswissenschaften, wiwi-nahe Studienfächer wie Wirtschaftsmathematik oder Wirtschaftsinformatik

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Do., 29.04.2021, 16:00–18:00 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 05.05.2021: German name, global business - die Gruppe Deutsche Börse stellt sich vor

Workshop des Career Service in Kooperation mit der Deutschen Börse.

In diesem virtuellen Event möchten wir Ihnen einen Überblick über die Gruppe Deutsche Börse und konkrete Aufgaben dort geben.

Drei Kollegen werden ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen und Einblicke in ihre tägliche, abwechslungsreiche Arbeit und interessante Projekte geben.

Sie erfahren, wie dies effiziente, transparente und faire Kapitalmärkte von heute und morgen ermöglicht, weiterentwickelt und wie Sie ein Teil davon werden können.

Inhalte der Veranstaltung: 

  • Vorstellung Deutsche Börse (allgemein)
  •  Rolle von Clearstream (allgemein)
  • Rolle als Zentralverwahrer
  • Technologische Anforderungen
  • Business Strategy
  • Strukturelle Anforderungen

Referent*innen:

  • Dr. Ludwig Heinzelmann: Dr. Ludwig Heinzelmann ist Senior Vice President und seit 2020 Teil der Deutsche Börse Group/Clearstream. Dort verantwortet er seitdem als Chief of Staff Post Trade IT die dortigen Zentralfunktionen rund um IT Governance, Compliance & Prozesse sowie Planung & Controlling. Er bringt über 10 Jahre Konzeptions- und Umsetzungserfahrung aus der Strategieberatung mit ein, um die erfolgreiche Transformation der Post Trade IT zu unterstützen. An der Universität Bremen wurde er mit einer Arbeit zu einem finanzökonometrischen Thema promoviert, zuvor am heutigen Karlsruher Institut für Technologie sowie der KTH Stockholm zum Diplom-Wirtschaftsingenieur ausgebildet.
  • Volker Riebesell: Nach dem Studium der Mathematik in Hamburg und Michigan kam Volker Riebesell 1998 zur Gruppe Deutsche Börse. Er übernahm in der Folge verschiedene Aufgaben bei der Entwicklung der Handelsplattformen Eurex und Xetra sowie als Leiter des operativen Geschäfts für den Handel mit Retailprodukten an der Frankfurter Wertpapierbörse. Nach der Leitung der Überführung des Settlements des Zentralverwahrergeschäfts der Gruppe Deutsche Börse auf das System TARGET2-Securities des Eurosystems ist er seit Januar 2017 Chief Information Officer und seit Juni 2019 Mitglied des Vorstands der Clearstream Banking AG.
  • Patric Poeschel: Patric Pöschel, Vice President Strategic Planning, Deutsche Börse Group/Clearstream. Seit 2016 bei der Gruppe Deutsche Börse tätig, zuerst 2 Jahre im Eurex Executive Office und aktuell in Clearstream Strategic Planning. Patric Pöschel verantwortet die Zusammenführung von Strategie, Finanzplanung und Projektportfoliomanagement, um eine konsistente Zielsetzung/-implementierung sicher zu stellen. Zuvor war er für die GfK im Bereich Market Research, sowie für die Standard Chartered Bank in Manila tätig. An der Universität Nürnberg absolvierte er seinen B.A. in Wirtschaftswissenschaften und an der Goethe Universität Frankfurt den M.Sc. in Finance & Information Management.

Beschreibung des Unternehmens:

Als international tätige Börsenorganisation und innovativer Marktinfrastrukturanbieter deckt die Gruppe Deutsche Börse mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Technologien die gesamte Wertschöpfungskette im Finanzgeschäft ab. Auf diese Weise organisiert sie integre, transparente und sichere Märkte für Investoren, die Kapital anlegen, und für Unternehmen, die Kapital aufnehmen.
Mehr als 7,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 100 verschiedenen Nationen sind bei uns beschäftigt – ihr Beitrag vernetzt die Märkte weltweit und macht unser Unternehmen an über 40 Standorten rund um den Globus im wahrsten Sinne zu einem internationalen Player in der Finanzwelt.
Ob in Luxemburg, Prag, London, Zug, New York, Chicago, Hongkong, Singapur, Cork und Sydney oder an einem unserer vielen weiteren Standorte – wir bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten neue Einblicke zu gewinnen, Verantwortung zu übernehmen und spannende Perspektiven zu entdecken.

Primäre Zielgruppe der Veranstaltung:

Informatik und Mathematik, MINT-Studiengänge, Wirtschaftswissenschaften

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mi., 05.05.2021, 15:00–16:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 06.05.2021: Informationen über das Berufsbild des Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (m/w/d) und die Ausbildung am IFKV

Workshop des Career Service in Kooperation mit dem IFKV.

Bei vielen Studentinnen und Studenten der Sozialpädagogik, Pädagogik oder Psychologie besteht Interesse an einer an das Studium anschließenden Qualifikation zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (m/w/d).

Für diese Entscheidung ist es wichtig, einerseits das Berufsbild und die späteren Beschäftigungs- und Tätigkeitsfelder zu kennen, sowie sich andererseits auch mit den Zugangsvoraussetzungen und dem Ablauf der Ausbildung auseinanderzusetzen.

In diesem Workshop werden diese Informationen verständlich dargestellt, das Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie (IFKV) als Ausbildungsinstitut mit seinen Einrichtungen und seinem Leitbild vorgestellt und anschließend Fragen der TeilnehmerInnen beantwortet.

Ziele im Rahmen der Veranstaltung:

Sie kennen am Ende des Workshops die Inhalte und den Ablauf der Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (m/w/d) sowie die verschiedenen beruflichen Möglichkeiten nach erfolgreich absolvierter Approbationsprüfung.

Sie können eine informierte Entscheidung für die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (m/w/d) treffen.

Inhalte der Veranstaltung: 

  •  das Berufsbild der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (m/w/d), dessen konkrete Tätigkeitsinhalte und Behandlungsschwerpunkte
  •  die Berufsaussichten und Tätigkeitsfelder
  •  der Ablauf der Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (m/w/d)
  • theoretische und praktische Inhalte der Ausbildung
  • die Organisation und Umsetzung der Ausbildung am IFKV
  • die Kosten der Ausbildung und Möglichkeiten der Refinanzierung

Verwendete Methoden in der Veranstaltung:

  •  theoretischer Input
  • eigene Erfahrungen und weitere Erfahrungsberichte zur absolvierten Ausbildung am IFKV
  • Diskussion und Fragerunde

Referent:
Dipl.-Psych. Marc Helbig, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (VT), ambulant psychotherapeutisch tätig, Dozent am IFKV

Beschreibung des Unternehmens:
Das IFKV in Bad Dürkheim ist ein staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut für die Ausbildungsgänge

·         Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) und

·         Kinder- und Jugendpsychotherapeut (m/w/d).

Das Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie (IFKV) wurde im Jahr 1986 als gemeinnützig eingetragener Verein gegründet. Mit Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes erhielt das bis dahin durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung anerkannte Weiterbildungsinstitut als bundesweit erstes Ausbildungsinstitut am 01.01.1999 die staatliche Anerkennung für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie.

Am 01.11.2000 folgte die staatliche Anerkennung für die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Durch die Kassenärztliche Vereinigung erfolgte die Ermächtigung zur Teilnahme an der vertragspsychotherapeutischen Versorgung als Ausbildungsstätte im anerkannten Richtlinienverfahren „Verhaltenstherapie“. Damit ist die ambulante psychotherapeutische Behandlung von Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherungen durch Aus- und Weiterbildungsteilnehmer unter Supervision dafür qualifizierter Psychotherapeuten ermöglicht.

Die Ermächtigung bezieht sich auf die Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Einzel- und Gruppenpsychotherapie.

Das IFKV ist Mitglied der „Ständigen Konferenz der Ausbildungsinstitute in Rheinland-Pfalz“ (StäKo) und der Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Ausbildungsinstitute (ARPA), die sich regelmäßig zu Arbeitssitzungen trifft. Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft ist die Abstimmung und Weiterentwicklung der Ausbildungsbausteine und damit die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Psychotherapieausbildung.

Darüber hinaus ist das IFKV Mitglied im Deutschen Fachverband für Verhaltenstherapie e. V. (DVT), in dem sich verhaltenstherapeutisch tätige Ärzte, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und anerkannte Ausbildungsinstitute für hohe Qualitätsstandards in der Verhaltenstherapie engagieren.

Primäre Zielgruppe der Veranstaltung:

Offen für alle Fachbereiche, insbesondere für den Fachbereich FB04 Erziehungswissenschaften und Fachbereich FB05 Psychologie. Für die Zulassung zur KJP-Ausbildung sind gesetzliche Vorgaben zu erfüllen (Psychotherapeutengesetz).

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Do., 06.05.2021, 15:00–17:00 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

[DIGITAL] 12.05.2021: REWE Group - mehr als ein Supermarkt

Workshop des Career Service in Kooperation mit der REWE Group.

Wir möchten Ihnen einen Rundum-Einblick in die REWE Group geben. Denn wir sind noch viel mehr als unsere Super- und Verbrauchermärkte. Bei uns in Köln gibt es jegliche Einstiegsmöglichkeiten in unterschiedlichsten Zentralbereichen.

Egal ob Einkauf, HR, Marketing, Nachhaltigkeit, IT, Strategie oder Logistik. Bei uns ist für jeden etwas dabei. Und damit Sie auch einen Eindruck von uns und unserer Kultur bekommen, werden Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Perspektiven und Bereichen darüber berichten, wie das Alltagsgeschäft aussieht und was uns besonders macht.

Ein Trainee, eine Werkstudentin und ein/e Praktikant/in plaudern ein bisschen aus dem Nähkästchen u.a. der Bereiche Einkauf, Nachhaltigkeit etc. und sind für alle Fragen offen.

Inhalte der Veranstaltung:

Interaktive Unternehmenspräsentation REWE Group (Kaja Gut)

Business Insights:

  • Michelle Hertner ist 27 Jahre alt und seit September 2020 bei der Rewe Group im Bereich Business Insights, Marktforschung als Werkstudent tätig.

Nachhaltigkeit:

  • Hannah Krause, Werkstudentin Corporate Responsibility, Nachhaltigkeit - Strategie und Projekte, 27 Jahre alt und seit September 2019 bei der REWE Group. Zuständig für die Themen: REWE Nachhaltigkeits-Beirat für Mitarbeitende, REWE Powerkiste, Förderpenny.
  • Sonja Liedke, Projektleiterin Corporate Responsibility, Nachhaltigkeit - Strategie und Projekte, 32 Jahre alt und seit Dezember 2018 bei der REWE Group. Zuständig für das Thema Nachhaltigkeits-Kultur: Einbindung von Nachhaltigkeit in Schulungen für Mitarbeitende und internen Veranstaltungen, Mitmachaktionen zum Thema Nachhaltigkeit, REWE Nachhaltigkeits-Beirat.

Einkauf :

  • Anno Henze

Quiz:

  • Kaja Gut

Ziele im Rahmen der Veranstaltung:

Sie haben am Ende unseres Termins einen Überblick über verschiedene Tätigkeitsbereiche eines Handelsunternehmens und die Einsatzbereiche verschiedenster Einstiegspositionen.

Verwendete Methoden in der Veranstaltung:

  • theoretischer Input
  • Fragerunden
  •  Einbindung durch interaktive Vorträge
  •   Quiz

Referent*innen: 

  • Kaja Gut. Expertin Employer Branding Zentrale, 27 Jahre alt und seit Juli 2019 bei der REWE Group. Zuständig für die Themen: Hochschulmarketing, Messen- & Eventplanung und -durchführung, Studien & Zertifizierungen, Social Media, Stipendien.
  • Anno Henze. Trainee Category Management / Einkauf Ware Discount. 24 Jahre alt und seit März 2020 bei der REWE Group.
  •  Die Kurzvorstellung der weiteren Kolleginnen und Kollegen erfolgt hier in Kürze.

Unternehmen:

Die REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne Europas. Zu uns gehören beispielsweise REWE, PENNY, Toom Baumarkt, BILLA, BIPA, die Lekkerland Gruppe und die DER Touristik Group. Wir haben weltweit ca. 363.600 Mitarbeitende und sind in 23 Ländern Europas mit Märkten und Reisebüros vertreten. Die REWE Group wurde 1927 als Einkaufsgenossenschaft von selbstständigen Kaufleuten in Köln gegründet und hat noch heute ihre Hauptzentrale in Köln.

Primäre Zielgruppe der Veranstaltung:

Offen für alle Fachbereiche. Schwerpunktmäßig jedoch an Wirtschaftswissenschaften und alle mit einer Leidenschaft für den Handel gerichtet.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum: Mi., 12.05.2021 14:00–16:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben



[DIGITAL] 19.05.2021: Vom Trainee bis zum Start als Associate - Dein Einstieg bei Hogan Lovells

Workshop des Career Service in Kooperation mit Hogan Lovells.

Die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells unterstützt Mandant*innen mit ihrer Erfahrung aus der Beratung von Unternehmen, Finanzinstituten und der Öffentlichen Hand. Hogan Lovells hilft, Risiken zu erkennen, gegenzusteuern und Möglichkeiten auszuschöpfen. 2.800 Anwält*innen auf sechs Kontinenten erarbeiten gemeinsam praxistaugliche Rechtslösungen.

Du wolltest schon immer wissen, wie der Arbeitsalltag unserer Associates aussieht? Du bist gespannt, was sich hinter unseren vielfältigen Praxisgruppen verbirgt oder wie unsere Associates ihr Wissen im Arbeitsalltag anwenden? Du interessierst dich für einen Berufseinstieg bei Hogan Lovells und würdest gerne wissen, welche Angebote unsere Nachwuchsjurist*innen erwarten? Oder weißt Du all das schon, möchtest aber gerne mehr über Hogan Lovells als attraktiven Arbeitgeber erfahren?

Triff uns online und erfahre mehr über Hogan Lovells und Deine Einstiegsmöglichkeiten bei uns - ganz bequem von zu Hause aus. Wir freuen uns darauf, Dich kennen zu lernen!

Inhalte der Veranstaltung:

  • Berufseinstieg
  •  Arbeitsalltag von Trainees und Associates in Großkanzleien
  • Hogan Lovells als Arbeitsgeber
  • Weiterbildungsangebote für Nachwuchsjurist*innen bei Hogan Lovells

Referent*innen: 

  • Dr. Jörg Herwig ist in Deutschland zugelassener Rechtsanwalt. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung in den Beratungsbereichen Private Equity und Mergers & Acquisitions und hat zahlreiche internationale und nationale Mandanten bei ihren Transaktionen, allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen und Restrukturierungen, einschließlich Managementbeteiligungen und Garantieversicherungen, begleitet.
  • Jörg Herwig war zwischen November 2008 und Juni 2010 auf Secondment, zunächst im New Yorker Büro einer internationalen Anwaltssozietät und im Anschluss daran in der Rechtsabteilung eines börsennotierten, deutschen Immobilienunternehmens. Er studierte an den Universitäten Passau und Nottingham. Vor seinem Eintritt bei uns war Jörg Herwig für zwei andere große internationale Anwaltssozietäten tätig. Er ist Notar in Frankfurt, Mitglied unseres China Desk und aktiv im Bereich pro bono tätig.
  • Katharina Baunach berät Mandanten bei umfangreichen und komplexen Infrastruktur- und Energieprojekten. Sie unterstützt beim Aufsetzen und Verhandeln der Vertragsdokumente und berät bei der Projektstrukturierung. Zudem wahrt Katharina Baunach Ihre Interessen im Projekt oder im Rechtsstreit vor staatlichen wie Schiedsgerichten. Bevor sie 2020 Associate wurde, war sie bereits seit 2018 als Referendarin für uns tätig.

Unternehmen:

Hogan Lovells ist eine der führenden internationalen Anwaltssozietäten mit mehr als 2.500 juristischen Mitarbeitern und über 45 Büros weltweit. Als echte Full-Service-Firm beraten wir Unternehmen, Finanzinstitute und die öffentliche Hand auf allen Gebieten des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts.

Unsere Vision, die weltweit größten Unternehmen bei ihren wichtigsten Entscheidungen durch qualitativ hochwertige Beratung zu unterstützen, hat uns zu einer international führenden Sozietät werden lassen. Internationale Präsenz, fundierte Erfahrung und entsprechende Größe gestatten es uns, spezialisierte Teams aus verschiedenen Rechts- und Wirtschaftsbereichen einzusetzen. Unser innovativer Beratungsansatz kombiniert exzellentes Fachwissen in den einzelnen Rechtsbereichen mit erstklassigem Branchen-Know-how – national und international.

Unsere Mitarbeiter zeichnen sich neben höchster fachlicher Kompetenz dadurch aus, dass es Freude macht, mit ihnen in einer Atmosphäre zusammenzuarbeiten, in der Vertrauen, Teamgeist und Akzeptanz selbstverständlich sind.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mi., 19.05.2021, 16:00–17:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 19.04.2021: Müsste Sollte Könnte Würde Hätte MACHEN: Chancen schaffen, um Chancen zu haben!

Karriere, einfach machen! Die Voraussetzungen, um Karriere zu machen liegen weder im gewählten Studiengang, noch am Geschlecht oder anderen Kriterien, sondern sind nur in einem selbst verankert. Es geht darum anzupacken, sich für nichts zu schade zu sein, Chancen zu ergreifen, wenn sie sich bieten, selbst aktiv zu werden und nicht auf andere zu warten. Es gibt keine Grenzen, außer denen, die wir uns selbst setzen. Wir müssen das Lernen als lebenslangen Prozess begreifen und neue Herausforderungen kreativ und achtsam angehen, dabei spielt Selbstreflektion eine große Rolle. Trotzdem sollten wir Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und in uns selbst haben und nicht zu selbstkritisch sein.

Dies klingt wie reine Theorie? Unmöglich umzusetzen? Unsere Referentin und ehemalige Absolventin Melanie Ariane Lange widerlegt diese Fragen und berichtet von eigenen Erfahrungen, die sie die letzten 25 Jahre in diversen Branchen gesammelt hat. Lange hat als Germanistin und fünffache Mutter eine bis dato eindrucksvolle Karriere vorzuweisen und sie hat noch vieles vor.

Mithilfe von Einblicken in ihr spannendes Berufsleben gewährt uns Lange eine realistische Einsicht in ihren Arbeitsalltag und beantwortet sogar die Frage, was Arbeitsbienen und deren Königinnen mit Karriere zu tun haben.


Referentin:

Melanie Ariane Lange hat an der J. W. Goethe Universität Germanistik studiert und anschließend berufsbegleitend den Abschluss zur „Unternehmensredakteurin Neue Medien“ gemacht. Bereits zu Schulzeiten und später im Studium hat sie die unterschiedlichsten Tätigkeiten übernommen; wie bspw. Sekretärin, Kellnerin, Pflegerin, Postzustellerin, Journalistin (bei lokalen Tageszeitungen und später bei der BILD Zeitung); ehrenamtliche und soziale Engagements kamen noch hinzu. Ihre beruflichen Stationen haben sie zur Commerzbank AG geführt, wo sie in der IT als Kommunikatorin, dann Gruppenleiterin im „Testumgebungs-Betrieb“, bis hin zur Abteilungsleiterin „Security & Mainfraime Services“ tätig war. Heute ist sie bei der Deutschen Telekom IT und hat nun, nach ihrer ersten Station als „Agile Expert for Transformation HR“, in leitender Funktion die Rolle des Business Owner IT übernommen. Sie verantwortet die IT-Anwendungen vieler HR-Prozesse und arbeitet in ihrem Bereich im agilen Setting. Parallel dazu hat sie ihren Traum einer Großfamilie erfüllt und ist glückliche Mutter von fünf Kindern.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 19.04.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 26.04.2021: Der rote Faden im Berufsleben - und warum er so wichtig ist

„Und was wirst du dann damit?“ - wie vermutlich auch viele von euch wurde ich häufig mit dieser Frage konfrontiert, wenn ich erzählte, dass ich Soziologie studiere. Und gerade zu Beginn meines Studiums hatte ich darauf auch keine konkrete Antwort. Paradoxerweise ist das aber bereits der Zeitpunkt an dem man die Weichen stellen muss, den berühmten roten Faden beginnen. Damit der Recruiter im Unternehmens später sehen kann, dass ihr bereits über erste relevante Erfahrung verfügt und ein klares Ziel verfolgt. Das ist für jeden Berufseinsteiger wichtig - unverzichtbar aber für Geistes- und Sozialwissenschaftler. Wie der Arbeitsalltag eines Recruiters aussieht, welche Schritte beim Berufseinstieg hilfreich sind und was man über Bewerbungen wissen sollte möchte ich euch in meinem Vortrag erzählen.


Referentin:

Sara Laske (30) hat Soziologie und Erziehungswissenschaften an der Goethe Universität studiert, daneben arbeitete sie im Rahmen von Praktika und Werkstudententätigkeiten im Personalbereich in unterschiedlichen Unternehmen. Nach ihrem Abschluss in 2015 machte sie über eine Ausschreibung in Zeitarbeit ihren Berufseinstieg in der HR Abteilung eines amerikanischen Vertriebsunternehmens. Dort entwickelte sich in den nächsten Jahren zur HR Businesspartnerin für die DACH-Region. Kurz vor Abschluss ihres berufsbegleitenden Masterstudiums in Human Resources Management wechselte in den Großkonzern Deutsche Bahn AG in eine Expertenrolle im Recruiting. Die Personalgewinnung der DB ist für ihre Innovation und ihre Einstellungsoffensive bekannt und gewinnt immer wieder Preise für ihre kreative und richtungsweise Arbeit.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 26.04.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 03.05.2021: Als Geistes- und Sozialwissenschaftler eine Management-Karriere bei Bertelsmann starten

Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmertum. Dazu gehört für uns, dass wir Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen ein spezielles Trainee-Angebot machen, das auf eine Karriere als Führungskraft vorbereitet.

Viele ehemalige Trainees tragen heute Führungsverantwortung im Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen Bertelsmann, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 126.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 18,0 Mrd. Euro.

Als Trainee habt ihr die Chance die vielen unterschiedlichen 

Geschäftsbereiche kennenzulernen. Erfahrt mehr über unser Traineeprogramm und die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten bei Bertelsmann. Wir freuen uns auf Euch! 


Referent*innen:

Unternehmenspräsentation: Steffi Heldberg ist Program Manager im Bereich Corporate Management Development und verantwortet die Trainee-Programme von Bertelsmann.






Erfahrungsbericht: Matthias Kuta hat Geschichte und Katholische Theologie in Freiburg studiert (1. Staatsexamen) sowie Classics in England (Master). Vor dem Promotionsstudium im Fach Alte Geschichte an der Goethe-Universität machte er sein erstes Praktikum in der Wirtschaft. Seit April 2020 ist er nun Trainee bei Bertelsmann. Nach Stationen bei der Penguin Random House Verlagsgruppe in München und dem Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr in Hamburg unterstützt er momentan den Bereich interne Unternehmensberatung am Hauptsitz in Gütersloh.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 03.05.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 10.05.2021: Relationing für Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen: Wie Sie Beziehungen aufbauen pflegen und für Ihre Karriere nutzen 

Wer beim Thema Networking nur daran denkt, wie er selbst von einem Kontakt profitieren kann, wird es kaum zu einem wertvollen Beziehungsnetzwerk bringen. Und nur ein solches Netzwerk ermöglicht geschäftlichen Erfolg. Stefan Söhngen denkt Networking neu: Relationing – das Knüpfen, Pflegen und Nutzen eines stabilen Beziehungsnetzwerks – ist interdisziplinär und basiert auf Vertrauen, Werten und Nachhaltigkeit. Relationing funktioniert sowohl für Nachwuchskräfte als auch für erfahrene Manager und weitet den Blick über Hierarchien und Branchen hinaus. Ein aufregender und inspirierender neuer Ansatz zum Management von Beziehungen.


Referent:

Dr. Stefan Söhngen ist promovierter Politikwissenschaftler und Soziologe. Der Unternehmer und Keynote-Speaker ist seit jeher ehrenamtlich aktiv. Söhngen betreibt in Frankfurt am Main die Netzwerk-Plattformen Newcomers Network, ist geschäftsführender Gesellschafter der R3LATION GmbH und Vorsitzender der „Montagsgesellschaft“, einem gemeinnützigen Verein, bei dem wiederholt Top-Entscheider aus Wirtschaft, Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker zu Gast sind.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 10.05.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 17.05.2021: „Was mit Kommunikation“ machen – Berufseinstieg in Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikationsberatung

Viele Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen fühlen sich zu Kommunikationsberufen hingezogen. Dort werden die Fähigkeiten benötigt, die sie mitbringen: die Analyse komplexer Zusammenhänge, die Interpretation von Texten, eine verständliche Schreibe. So ist denn auch die Antwort „was mit Kommunikation“ eine gängige Antwort auf die Frage nach dem Berufsziel. Damit Studierende (gerade der „brotlosen“ Fächer) den Beruf finden, der zu ihnen passt, sollten sie sich frühzeitig ein Bild davon machen, was „Journalist*innen“, „Digital Communications Manager*innen“ oder „Kommunikationsberater*innen“ eigentlich so machen.


Referent:

Philipp Heinz studierte Geschichte, Publizistik, Philosophie und Außenpolitik in Mainz, Washington und München. Nach dem Besuch der Deutschen Journalistenschule startete er 2009 als Journalist bei den Nachrichtenagenturen AP und dapd ins Berufsleben, wo er über Auslandsthemen und Wirtschaft berichtete. 2013 wechselte er als Pressesprecher in der Deutschlandzentrale des Unternehmens Sanofi in Frankfurt. 2016 stieß er zu GAULY ADVISORS, wo er Unternehmen und Institutionen in strategischer Kommunikation berät. Seine Schwerpunkte sind dabei Krisenkommunikation, Positionierung und Media Relations.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 17.05.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 31.05.2021: Die perfekten Bewerbungsunterlagen für Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen

In diesem interaktiven Vortrag von Hays, dem international führenden Personaldienstleister für die Rekrutierung von Spezialisten, erhältst Du Tipps, wie Du als  Geistes- und Sozialwissenschaftler*in Deine Bewerbungsunterlagen erfolgreich erstellst, sodass Du Dich anschließend direkt auf deinen Traumjob bei Stiftungen, Kultureinrichtungen und Marktforschungsunternehmen bewerben kannst. Nutze diesen Vortrag als Sprungbrett für Deine Karriere!


Referent*innen:

Beide Referent*innen arbeiten bei Hays in Mannheim. Hier startet der Bewerbungsprozess für alle internen Positionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Referent*innen führen täglich Telefoninterviews und persönliche Gespräche mit potenziellen Kandidaten für das Key Account Management sowie die Fachabteilungen in der Zentrale in Mannheim.


Beschreibung des Unternehmens:

Hays ist ein spezialisierter Personaldienstleister, der Fach- und Führungskräfte in unbefristete & befristete Angestelltenverhältnisse sowie Freiberufler in spannende Projekte vermittelt. Innerhalb der D-A-CH-DK-Region betreuen wir rund 4.500 Kunden. In dieser Landesgesellschaft beschäftigen wir 2.000 Mitarbeiter im Key Account Management, Recruiting und im Backoffice. Aktuell sind wir an 31 Standorten in der D-A-CH-DK-Region vertreten.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 31.05.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 07.06.2021: Arbeiten mit Worten, Ideen und Inhalten: Klassische Werbung und Content-Marketing

Wir kennen sie, wir hassen sie. Doch Werbung ist nicht nur schlecht. Die, die sie machen, haben die Chance, jeden Tag maximal kreativ zu arbeiten. Wer gut mit Worten umgehen und um die Ecke denken kann, der*die könnte es als Werbetexter*in versuchen – ein klassischer Quereinstiegs-Beruf. Maren Beck erzählt, wie man reinkommt und wie der Arbeitsalltag aussieht. Daneben gibt sie einen Einblick in das verwandte Content-Marketing. Bei dieser Form von Marketing liegt der Fokus stärker auf tiefergehenden Inhalten. So geben viele Unternehmen, Stiftungen oder Institutionen journalistisch recherchierte und produzierte Magazine oder Podcasts heraus. Wie können Geisteswissenschaftler*innen hier tätig werden?


Referentin:

Maren Beck studierte Internationale Kommunikation und Übersetzen an der Universität Hildesheim und Moving Cultures – Transcultural Encounters an der Goethe-Universität. Dazwischen arbeitete sie als Werbetexterin und Konzepterin in vier verschiedenen Werbeagenturen, zuletzt bei Jung von Matt. Nebenbei absolvierte sie eine Fortbildung im Journalismus. Heute ist sie Leitende Konzeptionerin & Redakteurin bei TEMPUS CORPORATE, einer Tochterfirma des Zeitverlags. Dort entwickelt sie Magazine, Podcasts und Content-Hubs, betreut diese redaktionell und schreibt journalistische Beiträge.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 07.06.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben

[DIGITAL] 14.06.2021: Geisteswissenschaftler*innen in der Modeindustrie – berufliche Perspektiven im PR Management

Was bringt mir ein geisteswissenschaftliches Studium, wenn man in der Modeindustrie und Medienbranche arbeiten möchte? Anhand meines Lebenslaufes möchte ich Wege aufzeigen, wie mit einem geisteswissenschaftlichen Studium eine erfolgreiche Karriere in der Modeindustrie gelingen kann. Dabei gebe ich Einblicke in die Arbeit einer PR Managerin im Allgemeinen sowie anhand meines persönlichen Werdegangs Tipps und Tricks, wie man seine beruflichen Ziele erfolgreich verfolgen und verwirklichen kann.


Referentin:

Gudrun Cämmerer ist Senior Manager für Public Relation beim Sportartikelhersteller PUMA und verantwortet die gesamte Produkt- und Markenkommunikation für die EMEA Region. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im PR Management in der Sport- und Luxusindustrie hat sie für viele namhafte Unternehmen der Modeindustrie gearbeitet. Bereits während ihres Magisterstudienganges der Philosophie, Geschichte und Psychoanalyse an den Universitäten Darmstadt und Frankfurt arbeitet sie als studentische Aushilfe in der Kommunikationsabteilung einer Webeagentur für den Kunden Rolex. Nach dem Studium folgten Stationen bei der Swatch Group, beim Kosmetikhersteller Coty und bei der Safilo Group unter anderem für BOSS Eyewear.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 14.06.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 21.06.2021: Realität und Mythos - Über die Alltagspraxis kriminologischer Forschung und wie man eigentlich Kriminolog*in wird

"Das klingt aber spannend!" ist oft die erste Reaktion, wenn ich sage, dass ich in der kriminologischen Forschung arbeite. Und doch haben die Wenigsten eine realistische Vorstellung davon, was man als Kriminolog*in eigentlich macht. Zu sehr prägen Medienproduktionen à la CSI oder Criminal Minds die Vorstellung der Allgemeinheit. Wie aber sieht die Arbeit von KriminologInnen hierzulande konkret aus? Wie (und warum) wird man eigentlich Kriminolog*in? Und welche Voraussetzungen braucht man dafür? Diesen (und weiteren) Fragen wird die Referentin in ihrem Vortrag nachgehen und auch gerne für aufkommende Fragen zur Verfügung stehen.

Ziel des Vortrages ist die realitätsnahe Vermittlung der Tätigkeit als Kriminolog*in sowie der erforderlichen Voraussetzungen und unterschiedlichen Karrierewege in die Kriminologie. Im Anschluss des Vortrags sollten die Teilnehmer*innen in der Lage sein, einschätzen zu können, inwiefern die Arbeit im kriminologischen Forschungskontext den eigenen Berufsvorstellungen entspricht und welche Ausbildungswege zur Verfügung stehen.


Referentin

Dipl. Päd. Saskia Lützinger arbeitete von 2005 bis 2018 als wissenschaftliche Angestellte in der Forschungsstelle Terrorismus/Extremismus des Bundeskriminalamts, wo sie verschiedene Studien zur Radikalisierungsforschung und zur Extremismusprävention leitete. Im Anschluss war sie zwei Jahre als Dozentin an der Hochschule des Bundes tätig und unterrichtete im Fachbereich Kriminalpolizei die Fächer Krimonologie und Soziologie. 2021 kehrte sie wieder in ihr altes Tätigkeitsfeld zurück, wo sie aktuell schwerpunktmäßig im BMBF-geförderten Forschungsverbund Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung (MOTRA) eingesetzt ist.

Ihr Studium der Erziehungswissenschaften (1999-2005) absolvierte sie an der Goethe-Universität und unterstützte seinerzeit auch als studentische Hilfskraft bereits unterschiedliche Forschungsprojekte des Centre for Drugresearch (CDR) und des Instituts für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung. Hierin liegt letztlich auch der Grundstein für ihre heutige Tätigkeit in der Forschung.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 21.06.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 28.06.2021: Mehr als „irgendwas mit Medien“: von der Geisteswissenschaft in die Unternehmenskommunikation

Ob in der 15-sekündigen Story, als klassische Pressemitteilung oder mit Hilfe von Communication Ambassadors: In der Unternehmenskommunikation lassen sich Inhalte auf die unterschiedlichsten Arten aufbereiten und streuen. Und Geisteswissenschaftler*innen bringen dafür genau das richtige Skill Set mit. Nina Noodt gibt Einblicke in den Arbeitsalltag in der Unternehmenskommunikation, berichtet von ihren persönlichen Erfahrungen und teilt Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Berufseinstieg. 

Referentin:

Nina Noodt ist Communications Specialist und Social Media & Internal Communications Lead für das Vorstandsressort Trading & Clearing bei der Gruppe Deutsche Börse. In vorherigen Stationen bei Unternehmen, Agenturen und Verbänden sammelte sie Erfahrungen in den Bereichen interne Kommunikation, Social Media, PR und Corporate Social Responsibility- und Vorstandskommunikation. Nach ihrem Master in Anglophone Literatures, Cultures & Media absolvierte sie das Fortbildungsprogramm „Buch- und Medienpraxis“ an der Goethe-Universität.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 28.06.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben


[DIGITAL] 05.07.2021: Social Media Redakteur*in bei einer NGO - Zukunftsjob mit Herz und Verstand

Kein Unternehmen kommt mehr am Online Marketing vorbei: soziale Netzwerke haben die öffentliche Kommunikation gehörig auf den Kopf gestellt. Und auch in der Welt der Non-Profit Organisationen gibt es hier viel zu tun: Petitionen verbreiten, die öffentliche Meinung formen, Community mobilisieren und und und! Sandra Pauly gibt einen Einblick in den Alltag einer Social Media Redakteurin und beantwortet euch generelle Fragen!


Referentin:

Sandra Pauly studierte Sinologie und Ethnologie in Heidelberg und Schanghai. Sie arbeitete bereits während ihres Studium als Social-Media-Redakteurin bei einem Softwareunternehmen, anschließend bei einer Tierrechtsorganisation und nun bei der Bürgerbewegung Campact e.V.

Anmeldung: Anmeldung ab dem 12. April 2021 hier

Datum:
Mo., 19.04.2021, 18:00–19:30 Uhr

Ort:
Den Zugangslink zum Online-Seminar erhalten Sie ein bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

▲nach oben