Soziale Kompetenz

Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit fördern

Was ist soziale Kompetenz?

Sozial kompetent ist man, wenn man in sozialen Situationen in der Lage ist durch eigenes Verhalten seine Kontakte und Interaktionen so zu gestalten, dass sie zum eigenen Wohlbefinden beitragen, die eigenen Bedürfnisse erfüllt werden und man wertschätzend mit sich selbst und anderen umgehen kann.

Soziale Kompetenz beinhaltet daher einen gesunden Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Wenn jemand über gute soziale Kompetenzen verfügt, kann man selbst dafür sorgen, seine Beziehungen gemäß seiner eigenen Vorstellungen zu gestalten, sich unabhängiger von den Erwartungen anderer zu machen, für sich einzutreten und mit sich selbst wertschätzend umzugehen.

Warum soziale Kompetenz stärken?

Jedoch gelangen wir immer wieder in Situationen, in denen uns das nicht so gut gelingt; wir fühlen uns unsicher, zweifeln an unseren Fähigkeiten, fühlen uns anderen unterlegen oder haben das Gefühl wertlos und unfähig zu sein. Dadurch passiert es häufiger dass andere Menschen unsere Schwäche ausnutzen, wir nicht schlagfertig reagieren können, unsere Bedürfnisse und Wünsche übersehen werden, man uns nicht ernst nimmt oder wir uns nicht gesehen oder respektiert fühlen. Dann ist es manchmal nicht leicht darauf angemessen zu reagieren, denn wir sind ängstlich, hilflos, gekränkt oder fühlen uns angegriffen.

Inhalte des Kurses

Der Kurs “Soziale Kompetenz” soll einen Einblick geben, wie ich mich in sozialen Situationen angemessen verhalte, um mich gut zu fühlen, mich gut zu finden und bei anderen selbstbewusst auftreten kann.  Dabei wird der Fokus auf die Förderung von Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein gelegt, um diese in ein neues, sozial kompetentes Selbstkonzept zu integrieren. Hierfür werden verschiedene Übungen zur Anwendung kommen aus dem Feld der Situationsanalyse, Kommunikationspsychologie, Erkennen von Gefühlen und Bedürfnissen, Aufbau alternativer Verhaltensweisen, Selbstinstruktion und Selbstwertstärkung.

Kurstermine: 06.11. & 07.11.2021

Kursort: digital

Trainerin: Dipl.-Psych. Eilika Leibold


Frankfurter Netzwerk für Suizidprävention

Psychotherapeutische Beratung
für Studierende der Universität Frankfurt

Räume:
Sozialzentrum/Neue Mensa
Bockenheimer Landstr. 133, 5. Stock

Tel: 069/798-22964


Postanschrift:
Goethe-Universität Frankfurt
SLI – Psychotherapeutische Beratungsstelle für Studierende
Campus Bockenheim
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt am Main

Allgemeine Fragen:
Anmerkungen zur Webseite: