Willkommen am Institut für Humangeographie.

Top_ihg Ringvorlesung_ss15 Top_print Top_afraso Staedtisch

Institut

Willkommen am Institut für Humangeographie.

Das Frankfurter Institut für Humangeographie ist als Ort kritischer Forschung und moderner Lehre national wie international etabliert. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Geographische Stadtforschung, Wirtschaftsgeographie und Mobilitätsforschung, wobei die vielfältigen Implikationen der Globalisierung einen übergreifenden Fokus bilden. In unserem Institut arbeiten aber auch ExpertInnen für Didaktik der Geographie, Politische Geographie, Geographische Informationssysteme, Immobilien- und Einzelhandelsforschung, regionale Wirtschaftsförderung sowie Mensch-Umwelt-Verhältnisse.

Mehr Informationen

Lecture series

Migration • Stadt • Arbeit

Die Ringvorlesung stellt Perspektiven und Methodologien vor, mit denen Migration nicht als einfache Bewegung über Grenzen von Nationalstaaten und „in“ deren Gesellschaften gedacht wird. Denn Migrationen haben europäische Gesellschaften dauerhaft verändert und verändern sie weiterhin. Die Beiträge der Reihe fragen, wie Migrationen gesellschaftlich und politisch geformt werden, wie sie sich in städtische Räume oder Ökonomien einschreiben, wie sich diese aus Perspektive der Migration denken lassen und wie in diesen Dynamiken Machtverhältnisse und gesellschaftliche Hierarchien produziert werden...

Mehr Informationen

Publikationen

Gebaute Umwelt. Aktuelle stadtpolitische Konflikte in Frankfurt am Main und Offenbach.

Susanne Heeg, Marit Rosol (Hrsg.): Gebaute Umwelt. Aktuelle stadtpolitische Konflikte in Frankfurt am Main und Offenbach. Frankfurt am Main. 2014.

Der Sammelband in der Reihe „Forum Humangeographie“ umfasst Beiträge zu Zwangsräumungen in Frankfurt, sozialem Wohnungsbau am Beispiel der ABG Frankfurt Holding, zu betrieblichem Wohnungsbau in Frankfurt-Nied, zur Entwicklung der Idee des Mietshäuser Syndikats, zur Verhandlung des Instituts für vergleichende Irrelevanz und zur Verbriefung von Gewerbeimmobilien am Beispiel des City Towers in Offenbach.

Der Sammelband steht unter „Forum Humangeographie“ kostenlos als Download zur Verfügung.

Mehr Publikationen

Afraso

Afrikas asiatische Optionen: Neue Forschungsverbund unter Beteiligung Frankfurter GeographInnen

Mit einer Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von ca. 4,7 Millionen Euro untersucht seit Februar 2013 das interdisziplinäre Frankfurter Verbundprojekt „AFRASO"  die Beziehungen zwischen Afrika und Asien.  Das Institut für Humangeographie ist durch Dr. Philippe Kersting, Dr. Julia Verne und Prof. Dr. Marc Boeckler an diesem Vorhaben in teils leitender Funktion beteiligt.

Mehr Informationen

Neuordnungen

Neuordnungen des Städtischen im neoliberalen Zeitalter

Von der DFG gefördert untersuchen am Institut für Humangeographie vier Einzelprojekte sowie drei weitere assoziierte Projekte seit 2010 Dynamiken und Effekte der Neuordnungen des Städtischen im neoliberalen Zeitalter anhand unterschiedlicher stadtpolitischer Felder: Kreativitäts- und Diversity-Ansätze, Kulturpolitik, Migrationspolitik, Sicherheitspolitik, Wirtschaftspolitik, städtischer Verwaltungsarbeit sowie dem lokalen Wohlfahrtstaat.

Mehr Informationen


Studieninteressierte | Studierende

Top_studieninteressierte

Studieninteressierte

Auf „geostud“, dem Portal für das Frankfurter Geographie-Studium, gibt alles Wissenswerte zu unseren Studiengängen: BA Geographie, MA Humangeographie und Lehramtsstudium für alle Schulformen.

Top_studierende

Studierende

Hier gibt es alle Informationen zu Studienverlauf, Studienordnung, Bescheinigungen der Studiengänge Bachelor, MA, MSc und Lehramt, Auslandsaufenthalte, Sprechstunden, Praktika sowie Stellenangebote.


Forschung

Top_mobil

Mobilitätsforschung

Mobilitätsmanagement, Mobilität und Metropolen, Erreichbarkeit

Top_stadt

Stadtforschung

Neuordnungen des Städtischen im neoliberalen Zeitalter

Top_wirtschaft

Wirtschftsgeographie

Global Economy, Marketization, Performativity, Finance

Top_didaktik

Geographididaktik

Geomedien, Visualität, Natur, Atmosphären