Konstruktionsmechaniker/in

Die Ausbildung im Überblick

In einer Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker lernst Du Metallbaukonstruktionen aller Art zu fertigen. Du bist ab den ersten Vorarbeiten des Rohmaterials, über die mechanische Bearbeitung bis hin zur Montage der Blech- und Stahlkonstruktionen am Fertigungsprozess beteiligt. Anhand technischer Zeichnungen und Stücklisten stellst Du die Einzelteile der Konstruktionen her und bearbeitest diese durch Abkanten, Biegen, Bohren, Sägen und mithilfe von computergesteuerten Maschinen (CNC), um die selbst hergestellten Einzelteile im Anschluss zu einer komplexen Baugruppe durch schweißen und schrauben zusammen zu fügen.

Die Dauer der Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker/in beträgt 3,5 Jahre und findet in den Werkstätten der Goethe-Universität und in der Berufsschule (Heinrich-Kleyer-Schule Frankfurt am Main) statt.

Einstellungsvoraussetzungen

Einstellungsvoraussetzung ist ein guter Realschulabschluss. Darüber hinaus solltest Die für die Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker/in Teamfähigkeit, Freude an technisch-handwerklichen Tätigkeiten und dem Umgang mit Maschinen sowie Bereitschaft zu körperlich anstrengender Arbeit mitbringen.