Institut für Klassische Philologie

Portal_header_01 Portal_header_02 Portal_header_03 Portal_header_04

AKTUELLE MELDUNGEN

SEMESTERERÖFFNUNG

Montag, 17.10.2016 um 18 Uhr c.t. in Raum IG 311

die Semestereröffnung soll eine Möglichkeit des gegenseitigen Informationsaustuausches zwischen Lehrenden und Studierenden bieten.

***

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis
für das Wintersemester 2016/17 ist ab
Montag, 11. Juli 2016  für € 1,00 im Sekretariat erhältlich.

***

Im Wintersemester 2016/2017 veranstalten Prof. Bernsdorff und Frau Geißler eine Ringvorlesung mit dem Titel "1000 Zeichen - 14 mikroskopische Blicke auf Texte der griechischen und lateinischen Literatur". Sie findet jeweils dienstags von 18-20 Uhr in HZ 8 statt und beginnt am 18. Oktober 2016. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter "Ringvorlesung / Colloquium Classicum". Das geplante Programm finden Sie hier.

***

Orientierungsveranstaltungen

Studienanfänger B.A.-Studiengang: Mittwoch, 28. September 2016, 10:15-11:45 Uhr, Raum IG 4.501, Schmedt
Studienanfänger M.A.-Studiengang: Mittwoch, 5. Oktober 2016, 10:00 (s.t.) bis 11:00 Uhr, IG 4.501, Geißler
Studienanfänger Lehramtsstudiengänge, Dienstag, 11. Oktober 2016, 16:15 bis 17:15 Uhr, IG 4.501, N.N.

***

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/17

Für die Sprachkurse Latein und Griechisch ist eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich.

***

Die Griechischen Sprach- und Stilübungen I/II übernimmt im WS 2016/17 Frau Brandis. Termin: Montags 14:00-16:00 in NM 114. Interessenten möchten sich bitte mit Frau Brandis in Verbindung setzen.

Das griechische Proseminar "Aristoteles, Poetik" wird nicht an dem genannten Termin stattfinden. Bitte melden Sie sich zur Terminfindung umgehend bei Frau Brandis an.

***

Thomas Paulsen

 Neue Lehrveranstaltung im WS 2016/2017 

Anstelle der Griechischen Sprach- und Stilübungen I & II, die nun Frau Brandis übernimmt, biete ich eine 

Griechische Lektüreübung Poesie – Hauptstudium  zum Thema Lehrdichtung (Hesiod, Empedokles, Arat)  an,die mittwochs,
12-14 Uhr
im Raum IG 4.551 stattfinden wird.

Gelesen werden sollen hier Texte aus Hesiods „Theogonie“, den Fragmenten des Empedokles und Arats „Phainomena“ unter der Leitfrage des Verhältnisses zwischen Mythos und Naturwissenschaft im Wandel der Zeiten. Da die zu lesenden Texte um 700 v. Chr. (Hesiod), um die Mitte des 5. (Empedokles) und in der ersten Hälfte des 3. Jahrhunderts v. Chr. (Arat) entstanden sind, bieten sie einen repräsentativen Überblick über mehr als 400 Jahre Welterklärung.

Die zu lesenden Texte und das Klausurcorpus werden demnächst bekannt gegeben.

Texte:

Hesiod:Hesiodi Theogonia (…) ed. F. Solmsen, Oxford 1970.

Empedokles:H. Diels/W. Kranz: Die Fragmente der Vorsokratiker, Bd. I, Berlin 61951.

Arat: D. Kidd: Aratus. Phaenomena, Cambridge 1997 (Text & Kommentar).

Kommentare:

Hesiod:M.L. West: Hesiodus. Theogony, Oxford 1966.

Empedokles:G.S. Kirk/J.E. Raven/M. Schofield: Die vorsokratischen Philosophen, Stuttgart 1994.

Arat: s. Texte.

  ***

Die Lektüreübung : Platon, Laches von Frau Dr. Bottler findet freitags von 16:00-18:00 Uhr in Raum IG 4.501 statt und nicht wie ursprünglich im KVV angegeben (montags von 16:00-18:00 Uhr).

***

Tutorien

Tutorium zur Einführung in das Studium der Klassischen Philologie, Montag von 12:00-14:00 Uhr, Raum IG 4.501, Storch

Tutorium zum lateinischen Propädeutikum, Mittwoch von 12:00-14:00 Uhr, Raum IG 4.501, Fischer

Tutorium zum griechischen Propädeutikum, Montag von 18:00-20:00 Uhr, Raum IG 4.501, Koschak

Tutorium zu den Latein-Elementarkursen (Anfänger und Fortgeschrittene), Mittwoch von 10:00-12:00 Uhr, Raum IG 4.551, Bos

***

Wichtiger Hinweis zur Veranstaltung „Einführung in die Klassische Philologie“ (Schmedt)

Die Veranstaltung „Einführung in die Klassische Philologie“ bei Helena Schmedt wird begleitet von einem OLAT-Kurs. In der ersten Vorlesungswoche findet am Mittwoch, 19.10.2016, keine reguläre Sitzung statt, stattdessen wird die Tutorin Katharina Storch in den OLAT-Kurs einführen. Bitte nehmen Sie an dieser Einführung teil, wenn Sie sich mit OLAT noch nicht gut auskennen, und bringen Sie eventuell ein mobiles Endgerät wie Tablet oder Laptop mit. Wer mit OLAT schon hinreichend vertraut ist, möge sich selbstständig in den entsprechenden OLAT-Kurs einschreiben.

Bis zum Sonntag, 23.10. ist für Teilnehmer der „Einführung in die Klassische Philologie“ die in OLAT unter „wöchentliche Aufgabe“ eingestellte Aufgabe zu bearbeiten. Die erste reguläre Sitzung findet dann am Mittwoch, 26.10., statt.

Das Tutorium zur „Einführung in die Klassische Philologie“ bei Katharina Storch beginnt in der dritten Vorlesungswoche und findet erstmals am Montag, 31.10.2016, statt.

  ***

Information zum Praxissemester in den Fächern Griechisch und Latein

Zeitpunkt: Das Praxissemester kann frühestens im 4. Fachsemester absolviert werden.

Anmeldung: bei der ABL zu Beginn des 2. Semesters. Bitte halten Sie die dort angegebenen Fristen ein.

Zulassungsvoraussetzung: Erfogreicher Abschluss des Modul I (bestehend aus Propädeutikum und Einführung in die Klassische Philologie). Der Nachweis muss vor Beginn des Praxissemesters in der Studienberatung vorgelegt werden.

***

Regelung zur Teilnahme an Exkursionen benachbarter Fächer

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die in den Studienordnungen vorgesehene Exkursion mit begleitender Übung auch in der Alten Geschichte oder Archäologie zu absolvieren und dort den entsprechenden Schein zu erwerben. Damit jedoch die Gleichwertigkeit mit den vom Institut für Klassische Philologie angebotenen Exkursionen gewährleistet ist, ist eine Teilnahme an einer solchen Exkursion nur nach Rücksprache mit dem jeweiligen Geschäftsführenden Direktor oder einer der Studienberaterinnen möglich.

Thomas Paulsen

  

ERASMUS-Austausch mit Bologna

Ab sofort besteht eine Erasmus-Partnerschaft zwischen dem Institut für Klassische Philologie und dem Dipartimento di Filologia Classica e Medioevale di Bologna. Es werden Stipendien für sechsmonatige Studienaufenthalte in Bologna vergeben. Interessenten möchten bitte Frau Dr. Di Nino kontaktieren: margheritamaria.dinino@googlemail.com