Fachbereich Physik - Faculty of Physics

Heisenberg-Professur (W2) für Theoretische Physik und Gittereichtheorie / Heisenberg-Professorship (W2) for Theoretical Physics and Lattice Gauge Theory
Ausschreibung online / advertised online. Bewerbungsschluss/Deadline: 2017-09-12.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt ist am Institut für Theoretische Physik im Fachbereich Physik vorbehaltlich der Bewilligung durch die Deutsche Forschungs­gemeinschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Heisenberg-Professur (W2) für Theoretische Physik und Gittereichtheorie

im Beamten- bzw. äquivalent im Arbeitsverhältnis zu besetzen. Der/die erfolgreiche Bewerber/in sollte international auf dem Gebiet Gittereichtheorie und speziell der Spektroskopie exotischer Hadronen ausgewiesen sein. Eine breite Lehrerfahrung im Fach Theoretische Physik ist erwünscht. Der/die Bewerber/in sollte die bereits am Institut für Theoretische Physik vorhandene Expertise in Quantenfeld- und Gittereichtheorie sowie Teilchenphysik ergänzen. Die Bereitschaft zur engen Kooperation mit anderen Fachrichtungen des Fachbereichs sowie die Mitarbeit in bereits vorhandenen oder geplanten Forschungsverbünden ist ausdrücklich erwünscht.

Der/die erfolgreiche Bewerber/in ist habilitiert oder hat habilitationsähnliche Leistungen erbracht. Voraussetzung zur Einstellung ist ein erfolgreicher Antrag auf eine Heisenberg-Professur bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im genannten Schwerpunkt. Die Professur ist den Vorgaben der DFG entsprechend zunächst befristet auf drei Jahre und kann nach einer positiven Zwischenevaluation durch die DFG entfristet werden.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind, sind eingeladen, ihre Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (CV, Zeugnisse, Lehrerfahrung, Publikationsliste, Liste der Drittmitteleinwerbungen, kurze Darstellung des Forschungskonzepts) bis zum 12.09.2017 in elektronischer Form an den Dekan des Fachbereichs Physik, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Straße 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: dekanat@physik.uni-frankfurt.de, zu senden.

***

At the Johann Wolfgang Goethe-University Frankfurt am Main, Faculty of Physics, a

Heisenberg-Professorship (W2) for Theoretical Physics and Lattice Gauge Theory

shall be filled as soon as possible, subjected to a positive decision by the German Research Foundation (DFG).

The successful applicant should have an internationally recognized research record in lattice gauge theory, and specifically the spectroscopy of exotic hadrons. A broad teaching experience in theoretical physics is desired. The applicant should complement the expertise in Quantum Field Theory and Particle Physics already present in the department. Cooperation with other research fields and participation in existing and future research networks is expected.

The successful candidate has obtained a habilitation or achievements that are equivalent to a habilitation. He/she needs to have applied for a Heisenberg-Professorship of the German Research Foundation (DFG) focusing on the above mentioned area. According the statutes of the DFG, the professorship initially is limited to three years and then tenure can be provided after a positive evaluation by the DFG.

The salary is based on ‘W2’ of the German university scale or equivalent. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Goethe-University is an equal opportunity employer and particularly encourages applications from female scientists.

Qualified academics are invited to submit their application until 2017-09-12 to the Dean of the Faculty of Physics, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Straße 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail: dekanat@physik.uni-frankfurt.de.