Kurzportrait

Franziska Kirschner ist seit August 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG Mobilitätsforschung. Sie arbeitet im vom BMBF geförderten Projekt „QuartierMobil: Persistenz und Dynamik im Quartier“ mit, das von September 2017 bis August 2020 läuft und in Kooperation mit sechs Partnern, u.a. der Stadt Frankfurt, bearbeitet wird. In ihrem Promotionsprojekt beschäftigt sich Franziska Kirschner mit dem innerstädtischen Parken im Quartier.

Von 2011-2017 hat Franziska Kirschner Geographie mit dem Schwerpunkt Stadtgeographie an der Universität Heidelberg studiert und absolvierte einen 2-semestrigen Auslandsaufenthalt während ihres Masterstudiums an der University of Illinois at Urbana-Champaign. Ergänzend dazu besuchte sie Veranstaltungen des öffentlichen Rechts (insb. Raum- und Bauplanungs-, Umweltrecht) sowie der Stadtplanung am Städtebau-Institut der Universität Stuttgart, und Urban and Regional Planning an der University of Illinois. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie das Mobilitätsverhalten von amerikanischen und chinesischen Studierenden (=Millennials) in einer US-amerikanischen Studierendenstadt.


 

Arbeitsgruppe Mobilitätsforschung

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Theodor-W.-Adorno Platz 6, PEG-Gebäude,
Raum 2.G055
60629 Frankfurt a.M.

 +49 69 798 35186

kirschner@geo.uni-frankfurt.de

http://www.humangeographie.de/kirschner