Liste Hochschulentwicklung

Foto

Goethe-Universität — LH, Liste Hochschulentwicklung

Die Professorengruppe LH, Liste Hochschulentwicklung ist seit ihrer Gründung Anfang der 70er Jahre fächerübergreifend zusammen gesetzt. Sie ist bei der Arbeit in den zentralen Gremien allen Fächergruppen verpflichtet und unser Hochschulpolitisches Programm wie auch unser Wahlprogramm verfolgt ausschließlich hochschulpolitische Ziele. Unsere Mitglieder sind der Unabhängigkeit von Forschung und Lehre sowie der Toleranz gegenüber unterschiedlichen Fachkulturen verpflichtet.

Die Liste Hochschulentwicklung (LH) ist eine hochschulpolitische Gruppe mit dem Ziel, die GoetheUni durch breite Partizipation und Engagement weiterzuentwickeln. Die LH ist weltanschaulich und politisch offen und wird nicht durch einen Fachbereich dominiert.

Statement des Listensprechers Holger Horz zur „Liste Hochschulentwicklung“:

Wer sind wir?

Die Liste Hochschulentwicklung, LH, ist eine hochschulpolitische Professorengruppe mit großer fachlicher Spannweite und langer Tradition. Sie ist in den meisten Fachbereichen unserer Universität vertreten. Sie ist weltanschaulich und politisch offen und nicht durch einen Fachbereich dominiert. In ihr arbeiten Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaftler konstruktiv und transparent zusammen,  die sich in der Selbstverwaltung unserer Universität engagieren und sich um deren Weiterentwicklung als Stätte hervorragender Forschung und Lehre bemühen.
Mitglieder der Gruppe LH arbeiten im Senat und den Kommissionen im Sinne der Ziele der Gruppe mit.

Wofür stehen wir?

  • progressiv-rational in Forschung und Lehre
  • konstruktiv-ergebnisorientiert in der universitären Politik
  • interdisziplinär-transparent in der Zusammenarbeit

Was zeichnet die LH aus, was ist besonders?

  • Wir leben Universität in Forschung und Lehre

  • Wir arbeiten zusammen ohne eine Dominanz einzelner Fachbereiche.

  • Wir engagieren uns in rationaler und zukunftsorientierter Weise.

 
Wir laden Sie ein, an den Sitzungen unserer Gruppe zunächst vielleicht als Gast, dann aber möglicherweise auch als aktives oder unterstützendes Mitglied beizutreten. Wir würden uns freuen, wenn Ihnen unsere Vorstellungen zusagen, die unserem hochschulpolitischen Programm niedergelegt sind.
Wenden Sie sich in diesem Fall vertrauensvoll an mich (horz@psych.uni-frankfurt.de) oder ein Mitglied der Gruppe, dem Sie sich persönlich oder fachlich näher fühlen.


Mit besten Grüßen,
Holger Horz