Bachelorstudiengang Sinologie – Auslandssemester

Auslandsst-inhalt-haupt-476x200

Da ein Aufenthalt im chinesischsprachigen Raum (z.B. Volksrepublik China, Taiwan) ein wichtiger Bestandteil des Sinologiestudiums ist, hat die Sinologie Frankfurt einen obligatorischen Auslandsaufenthalt im chinesischsprachigen Raum im dritten Studiensemester direkt in das B.A.-Studium der Sinologie als Hauptfach integriert.

Bitte beachten Sie, dass das Studium der Sinologie als Hauptfach in Frankfurt daher nur dann aufgenommen werden kann, wenn die Möglichkeit und Bereitschaft zur Absolvierung eines Auslandssemesters im chinesischsprachigen Raum besteht.

Für die Organisation und Finanzierung des Auslandsaufenthalts sind die Studierenden selbst verantwortlich. Da dies für viele junge Studierende jedoch der erste eigenverantwortliche Aufenthalt in Asien ist, bietet die Sinologie eine allgemeine Auslandsstudienberatung an, die über die wichtigsten Punkte zur Planung, Organisation und Finanzierung des Studiums in China und Taiwan, insbesondere über Anrechnungsmöglichkeiten von im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen, berät. Ihre hauptverantwortliche Ansprechpartnerin ist:

Frau Mirjam Tröster

Bei ersten allgemeinen Anfragen zum Auslandsstudium wenden Sie sich bitte an die studentische Beratung:

Frau Hannah Heil

Weitere Informationen zur Planung des Auslandsaufenthalts finden Teilnehmer am Kooperationsprogramm der Sinologie im OLAT-Kurs zum Modul S3 des Hauptfachs Sinologie

Studierende des B.A.-Studiengangs Sinologie als Hauptfach und des B.A.-Studiengangs Empirische Sprachwissenschaft (Schwerpunkt Chinesische Sprachwissenschaft mit obligatorischem Auslandsaufenthalt im Modul Ch4) sowie – bei Interesse und den entsprechenden Sprachkenntnissen – Studierende des B.A.-Studiengangs Sinologie als Nebenfach haben unter anderem die Möglichkeit, den Auslandsaufenthalt an der Fudan-Universität in Shanghai, einer Partnerhochschule der Goethe-Universität, zu absolvieren.

Als unverbindlichen ersten Anhaltspunkt für die Kosten des Auslandsaufenthalts können Sie sich an der Erfahrungen des Wintersemesters 2017/2018 orientieren, für welches inklusive Flug, Studiengebühren, Unterkunft und kleinerer Reisen durchschnittlich 6500-7000 Euro eingeplant werden mussten. Beachten Sie jedoch Kurs- und mögliche Mietpreisschwankungen sowie individuell sehr unterschiedlich hohe Lebenshaltungskosten.

Zur Finanzierung eines Aufenthalts gibt es verschiedene Möglichkeiten, etwa AuslandsbafögPROMOS-Stipendien und Teilstipendien des China Scholarship CouncilGegebenenfalls muss der Auslandsaufenthalt jedoch selbst finanziert werden, was Sie bei der Studienplanung von Beginn an dringend berücksichtigen sollten.

Studierende können sich zudem beim International Office der Goethe-Universität um einen Platz im Direktaustauschprogramm der Universität mit der Fudan-Universität in Shanghai bewerben. Bewerberinnen und Bewerber (im Bachelorstudiengang), die den Auslandsaufenthalt nicht im Rahmen eines obligatorischen Auslandssemesters absolvieren, müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens im zweiten Fachsemester sein. Bewerberinnen und Bewerber des Hauptfachs Sinologie im ersten Semester (obligatorischer Auslandsaufenthalt im dritten Fachsemester) setzen sich bitte rechtzeitig mit der Dozentin oder dem Dozenten der Veranstaltung „Einführung in die chinesische Kultur und Geschichte I“ in Verbindung, weil die Abgabe der Essays für diese Bewerberinnen und Bewerber spätestens im Januar erfolgen muss, um noch vor Bewerbungsschluss ein Gutachten erhalten zu können. Für erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber entfallen die Studiengebühren an der Fudan-Universität. Bitte belegen Sie in Ihrem Semester an der Fudan-Universität Sprachkurse (mindestens Mittelstufe) im Umfang von mindestens 18 SWS und legen vor Ihrer Rückkehr die Sprachprüfung HSK, Stufe 4 ab. Es stehen in der Regel universitätsweit zwei Plätze zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist endet üblicherweise im Februar. Nähere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des International Office.

Zu den Teilnahmevoraussetzungen (im Hauptfach erfolgreicher Abschluss der Module S1 und S2, im Nebenfach äquivalent), Inhalten und Prüfungen (insbesondere der Modulabschlussprüfung Hanyu Shuiping Kaoshi (HSK) Stufe 4) des Auslandsstudiums finden Sie nähere Angaben in der Beschreibung des Moduls S3. Eine Teilnahme an den Informationsveranstaltungen der Sinologie zum Auslandsstudium sowie der Besuch der Auslandsstudienberatung der Sinologie sind obligatorisch.