Willkommen an der Universität des 3. Lebensalters

Urlaub Muellervonoben foto koch Foto helmut zwecker4 Foto helmut zwecker1 Foto gerd tremmel Foto hermann walter U3l startseite fotowettbewerb U3l startseite 04 Foto zwecker U3l startseite 05 U3l startseite 03 U3l startseite 02 U3l startseite 01 Validieren

Informationen zur U3L

Bildung durch Wissenschaft: Universität des 3. Lebensalters (PDF-Flyer)  + Informationen zur Anmeldung  

Die Universität des 3. Lebensalters ist eine Bildungsinstitution an der J.W.Goethe-Universität. Angesprochen sind insbesondere ältere Erwachsene, die sich in Seminaren, Vorlesungen, Arbeitsgruppen innerhalb eines akademischen Rahmens mit Fragen der Wissenschaft und Bildung auseinandersetzen und an der eigenen Weiterbildung arbeiten wollen. Darüber hinaus wird Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit Fragen des Alterns, des höheren Alters und zur Teilnahme an gerontologischen Forschungsprojekten gegeben. (Ziele)

Willkommen sind an wissenschaftlicher Bildung Interessierte. Die Teilnahme ist ohne formale Bildungsvoraussetzungen möglich. Studierenden der JWG-Universität steht die Teilnahme an den Veranstaltungen ohne besondere Anmeldung offen. In unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie Seminare, Vorlesungen und Arbeitsgruppen, die  während des Semesters der Universität Frankfurt stattfinden.

English Version


Über die Universität des 3. Lebensalters:

Wir über uns/Verein | (Mitgliederseiten)|Statistik | Evaluation | Die anderen über uns/Pressestimmen | Impressum


Aktuelles

Aktuelles

 

Forschungstag an der U3L

Am Freitag, den 7. Juli 2017 fand erstmalig ein "Forschungstag" der U3L statt. Hier wurden aktuelle Forschungsprojekte der U3L vorgestellt, an denen U3L-Studierende als Forschende beteiligt sind. Diskutiert wurde über den Sinn und Zweck von Forschungen in einer Universität des 3. Lebensalters.


Eine Zusammenfassung dieses Tages liegt nun in Form einer kurzen Dokumentation vor und ist auf diesen Seiten abrufbar:

Forschung und Projekte - Forschungstag


Aktuelle U3L Statistiken

Wie ist das statistische Geschlechterverhältnis unter den Studierenden der U3L? Verändert sich das Verhältnis? Wie haben sich die Studierendenzahlen entwickelt? Wie ist die Altersstruktur an der U3L? Wie lange bleiben Studierende an der U3L?

Aktuelle Zahlen zu diesen Fragen finden Sie auf unserer Statistikseite

Weitere Neuigkeiten unter Aktuell

Öffentliche Vortragsreihen

Öffentliche Vortragsreihen


Mittwochsringvorlesung im SS 17 zum Thema: "Werte im Wandel"

Zeitraum: Mittwoch 14:00 – 16:00
Ort: Goethe-Universität, Campus Bockenheim, Gräfstraße 50 - 54, Hörsaaltrakt H V

Das vollständige Programm finden Sie hier: Programm-Flyer (PDF)

ACHTUNG Programmänderung!


Am 31.5.2017 wird Prof. Dr. Hartmut Griese (Universität Hannover, Institut für Soziologie) sprechen über: "Alle Jahre wieder" - Wertewandel oder Wertekonflikt?

Der Vortrag von Prof. Dr. Sigrid Roßteutscher "Wertewandel in der Gesellschaft – Das Beispiel des veränderten Wählerverhaltens" fällt aus.


Sonderveranstaltungen

Sonderveranstaltungen

10. Norderneyer Herbstakademie 2017: Wem gehören die Daten?

Zeit: 10. - 15. September 2017
Ort: s. Programm

Vorträge von Professoren aus unterschiedlichen Fachrichtungen der Goethe-Universität Frankfurt mit anschließender Diskussion im Conversationshaus.

Weitere Informationen

Aktionswochen Älterwerden 2017 in Frankfurt zum Thema: „Mein Wohlfühl-Zuhause“

Zeit: 19. Juni – 2. Juli 2017
Ort: n.n.

Die U3L beteiligt sich an den Aktionswochen mit den folgenden beiden Veranstaltungen:

Lesung: "Wohlfühlorte" - Rosmarie Fichtenkamm-Barde und Mechthild Messer, Teilnehmer/innen der Schreibseminare an der U3L

Vortrag und Diskussion: "Besser Leben durch Selbstbeheimatung: Freunde, Nachbarn, Engagement" - Dr. Henning von Vieregge

Weitere Informationen: www.aelterwerden-in-frankfurt.de


Ankündigung 32. BERLINER SOMMER-UNI - "Material - Wissen - Kultur"

Zeit: 28.8. – 3.9.2017

Ort: HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, Universitätsgebäude am Hegelplatz, Fritz-Reuter-Saal, Dorotheenstraße 24, 10117 Berlin

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Berliner Akademie und im Programmflyer (PDF).